Zum Inhalt springen
...unter der Kleidung nackt!
  • Enterprise 1x22: Vox Sola

    Vox Sola
    • Bewertung

    • Aufrufe

      927
    • Kommentare

      0
    • Ensign
    Eine schleimige Kreature hält Archer, Trip und zwei weitere Crewman in einem Netz gefangen. Wenn sie nicht bald befreit werden, drohen sie zu seinem Individuum zu verschmelzen…
    Titel:Vox Sola
    Download
    022: Vox Sola
    MPEG Video
    Größe: 3.8 Mb

    -> weitere Downloads

    Episode:022
    DE Airdate:?
    US Airdate:01.05.2002
    Buch:Rick Berman, Brannon Braga & Fred Dekker
    Regie:Roxann Dawson
    Gaststars:Vaughn Armstrong als Kreetassanischer Captain 
    Joseph Will
    als Rostov
    Renee Goldsberry als Kelly

    Inhalt

    Dererste Kontakt mit den so genannten Kreetassaner lief nicht unbedingtsehr gut – Aus irgendeinem Grund sind die Aliens furchtbar sauer auf die Crewund es herrschen massive Verständigungsprobleme. Voller Zorn verlassen dieFremden das Schiff und Archer ist ratlos warum sie so außer sich waren. In demMoment, in dem sich das Alien-Schiff von der Schleuse löst, schlüpftirgendeine durchsichtige Lebensform unbemerkt in die Enterprise...

     

    Hoshi ist noch immer sehr frustriert, da sie es nichtgeschafft hat sich mit den Kreetassanern zu verständigen. Und dann kritisiertT’Pol sie auch noch. Währenddessen ist Archer ebenfalls rechtniedergeschlagen in seinem Bereitschaftsraum. Trip stößt zu ihm und willseinen Freund mit einem Stanford/Texas Wasserpolo-Match aufheitern. Das gelingtihm auch. Bei Knabberein und einem Glas Bier genießen die beiden das Video.Doch plötzlich erhalten sie einen Notruf vom panischen Besatzungsmitgield Kelly- sie hat eine seltsame Lebensform in Frachtraum 2 entdeckt, dieBesatzungsmitgied Rostov gefangen hält.

     

    Archer, Tucker, Reed und ein Sicherheitsoffizierbegeben sich zum Frachraum und entdecken dort eine weiße, schleimige Kreatur,die die beiden Crewmitgildert in eine Art Netz gefangen hat. Ehe man sichversieht greifen schon Tentakel um sich und schnappen sich den Captain, Trip undden Sicherheitsoffizier. Reed entkommt als einziger gerade noch im letztenMoment.

     

    T’Pol, Reed, Hoshi und Mayweather beraten sich undvermuten, dass diese unbekannte Lebensform vom Schiff ihrer vorherigen Gästekommen könnte. Sie beschließen die Kreatur anzugreifen, während diegefangenen Crewmitlieder von diesen glitschigen, weißen Tentakeln umwobenwerden und nur noch mit Mühe miteinander sprechen können. Archer, Tucker undRostov sind noch am meisten bei Bewusstsein.

     

    Es wird ein erster Versuch gestartet die Crewmitgliederzu befreien. Reed und ein weiterer Offizier schießen mit den Phasenpistolen aufdie Kreatur ein, doch die Schüsse scheinen nicht nur dem Alien zu schaden,sonder auch den im Netz Gefangenen. Also muss etwas anderes her. Malcolm Reedversucht mit Hilfe eines abgetrennten Tentakels ein Kraftfeld zu entwickeln,Hoshi glaubt an die Intelligenz der Lebensform und will ihre Sprach zu entschlüsseln.

     

    Da sie alleine nicht weit kommt steht ihr T’Pol bei,die sie in mathematischen Problemen bei der Sprachentschlüsselung berät.Erstmals sprechen sich die beiden aus und Hoshi erzählt, dass sie sich von derjungen Vulkanierin schon seit Beginn der Reise immer angegriffen gefühlt hat.T’Pol erklärt ihr, dass sie sie stets so penibel kontrollieren müsse, da dasihre Aufgabe sei. Weiters meint sie die Sternenflotte wäre ohne Hoshi arm dran.In der Zwischenzeit versucht Mayweather mit den Kreetassanern auf der BrückeKontakt aufzunehmen, um so mehr über ihren unerwünschten Besucherherauszufinden. Wie er sich mit ihnen verständigen will ist noch unklar.

     

    Den umwickelten Crewmitgliedern im Frachtraum geht esmittlerweile immer schlechter. Sie bemerkten, dass sie durch dieses Wesenirgendwie miteinander verbunden wurden und gegenseitig wissen was der anderedenkt. Reed will diesen Zustand nicht ertragen, kann sich aber auch nichtwehren. Dr. Phlox sieht die Lage als immer kritischer an, da die fünf Menschenwahrscheinlich bald mit dem Organismus zu einem Individuum verschmelzen werden.

     

    Die Kreetassanern antworten auf die Rufe und zuMayweathers Überraschung haben sie Englisch erlernt um sich mit ihnen zu verständigen!Sie  kennen diese Kreaturen undwollen auch verraten wo sie zuhause sind, wenn die Enterprise-Crew sich für denirritierenden Vorfall, wegen dem sie das Schiff vorhin so zornig verlassenhaben, entschuldigt. Es kommt heraus, dass die nun freundlicher gesinntenFremden vom Essen in ihrer Gegenwart beleidigt waren! Travis entschuldigt sichund sie geben die Koordinaten des gefragten Planeten weiter.

     

    Phlox weist darauf hin, dass jegliche Rettungsaktionennun starten sollten. Reed hat mittlerweile ein Kraftfeld installiert und Hoshimit T’Pols Hilf die Sprach des Wesens entschlüsselt. Sie kommunizieren inForm von Quietsch- und Piepslauten. Die Kreatur will einfach nur nach hause undgibt die Koordinaten ihres Wohnortes auf ihrem Planeten an. Archer und dieanderen werden losgelassen und fallen komplett geschaffen und verschleimt ausdem Netz.

     

    Nach der ganzen Aufregung bringen T'Pol, Hoshi, Reedund Phlox das Wesen mit einem Shuttle zu seiner Heimat, wo es mit seinenArtgenossen zu einem einzigen Individuum verschmelzt, das den gesamten Planetenumspannt. Fasziniert verlassen die Crewmitglieder den fremden Ort.

    Kritik

    Eine gut gelungene Episode. Recht amüsant ist der Konflikt mit den Kreetassanern, der eigentlich nur aus einem Missverständins entsteht. Ein großes Lob an die Kulissen und die tapferen Schauspieler, die in diesem Gestrüpp gefangen waren. Sie haben unter diesen Umständen eine hervorragende Leistung geboten.
    Gut gefallen hat mir auch, wieder Konflikt zwischen Hoshi und T’Pol gelöst wurde, der sich ja schon länger durch die Serie zieht. Roxann Dawson ist ihre zweites werk sehr gelungen, denn diese Episode gehört jedenfalls zu den schönsten und interessantesten der Serie. Deshalb kann ich sie nur wärmstens weiterempfehlen.

    Spaß:
    Action:
    Erotik:
    Spannung:
    Anspruch
    :

    Gesamt: 8/10 Punkten

    Quelle: enterprise-zone.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      927
    • Kommentare

      0
    • Ensign

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.