Zum Inhalt springen
sorgt für Wohlbehagen, wohlgemerkt an allen Tagen!
  • Enterprise 2x07: The Seventh

    Siebente
    • Bewertung

    • Aufrufe

      839
    • Kommentare

      0
    • Ensign
    Während Trip auf der Enterprise versucht, mit den Pflichten des amtierenden Captains fertig zu werden, müssen T'Pol und Archer auf einer geheimen Aussenmission einen vulkanischen Deserteur fangen. Auf einem Eisplaneten muss sich T'Pol zwischen den vagen Erinnerungen an ihre Vergangenheit und der vermeintlichen Wahrheit entscheiden.
    Titel:The Seventh

    Download

    033: The Seventh
    MPEG Video
    Größe: 3.81 Mb

    -> weitere Downloads

    Episode:033
    DE Airdate:?
    US Airdate:06.11.2002
    Buch:Rick Berman & Brannon Braga
    Regie:David Livingston
    Gaststars:Bruce Davison als Menos
    David Richards
    als Dock-Aufseher
    Vincent Hammond
    als Alien
    Coleen Maloney
    als vulkanischer Offizier



    Inhalt



    Es ist Nacht auf der Enterprise, als T'Pol in Ihrem Quartier eine Nachricht vom vulkanischen Oberkommando erhält. Eine Person namens Menos wurde gefunden - weniger als 3 Tage von den momentanen Koordinaten der Enterprise entfernt. T'Pol fragt nur noch, ob sie sich sicher seien; nach einem knappen "Ja" von der anderen Seite endet die Verbindung.

    Am nächsten Morgen betritt T'pol Captain Archers Quartier und informiert ihn, dass Admiral Forest ihn diesen Nachmittag kontaktieren wird. Archer ist ein wenig verdutzt, und T'Pol erklärt, dass das vulkanische Oberkommando sie wegen einer "Sicherheitsangelegenheit" kontaktiert habe - der Admiral wird die Crew der Enterprise anweisen, Kurs auf ein nahegelegenes Sternensystem zu nehmen und T'Pol ein Shuttle und einen Piloten für eine geheime Mission von 3 bis 5 Tagen zur Verfügung zu stellen; nach Abschluss der Mission wird das Shuttle an ein vulkanisches Schiff andocken.
    Archer spekuliert, dass T'Pol jemanden fangen und den Vulkaniern übergeben soll, aber T'Pol wiederholt nur, dass der Admiral sich mit Captain Archer in Verbindung setzen wird.

    Logbuch des Captains:
    "Wie erwartet wurde ich von Admiral Forest kontaktet, der uns den Befehl gab, die Bitte der Vulkanier zu erfüllen."

    Archer betritt die Brücke und teilt Mayweather mit, dass er als Pilot T'Pol begleiten soll.
    Selbst der Admiral weiss nicht, wohin genau die Mission gehen wird, und der Gedanke, eine mehrere Tage lange Flugpause einzulegen, gefällt vor allem Tucker nicht besonders - auf die Frage, was sie an spezieller Ausrüstung benötigen wird, bittet T'Pol um Kleidung für kaltes Wetter, Fesseln und Phaserpistolen.

    Einige Zeit später besucht T'Pol den leicht frustrierten Archer in seinem Quartier und erzählt ihm von der Mission:
    Bevor sie ihren jetzigen Posten als Wissenschaftlerin annahm, war sie im Sicherheitsministerium auf Vulkan tätig. Vor vielen Jahren schickte dieses Ministerium Unndercover-Agenten auf einen Planeten namens Agaron, dessen Führung eine Allianz mit Vulkan wünschte. Die Agenten sollten einige kriminelle Gruppen auf dem Planeten infiltrieren und zerstören. Der Plan war schliesslich auch erfolgreich; nachdem die Allianz jedoch geschlossen und die Agenten zurückgerufen wurden, weigerten sich 19 von ihnen, nach Vulkan zurückzukehren. T'Pol, die eine spezielle Ausbildung für diese Art von Aufträgen hat, wurde der Auftrag gegeben, 6 von ihnen zurückzubringen; der sechste jedoch entkam ihr und wurde nicht mehr gesehen - bis heute.

    T'Pol bittet den erstaunten Archer, sie auf dieser Mission ebenfalls zu begleiten, da sie jemanden brauche, dem sie vertrauen kann.

    Am nächsten Morgen wird der Captain auf dem Weg zum Shuttle von einem sowohl nervösen als auch leicht frustrierten Chefingenieur belagert: Trip, der während T'Pols und Archers Abwesenheit das Kommando führen wird, will unbedingt wissen, auf was für eine Mission der Captain geht. Dieser antwortet aber nur, dass er in "3 bis 5 Tagen" wieder zurück sein wird - und dass Tucker den Vulkaniern nichts von seiner Beteiligung an dieser Mission erzählen darf.

    Im Shuttle erzählt T'Pol Archer mehr von Menos: bevor er nach Agaron geschickt wurde, wurde sein Aussehen genetisch verändert. Er infiltrierte eine Gruppe von Schmugglern, lernte ihr Metier kennen und weigerte sich schliesslich, nach Vulkan zurückzukehren. Nach den Informationen des Sicherheitsministeriums wurde er reich durch das Schmuggeln von synthetischen Biotoxinen. T'Pol verfolgte ihn drei Monate lang, konnte ihn aber schliesslich nicht fassen. Nur einmal hätte sie ihn beinahe gefasst: auf einem Planeten namens Risa. Während der Erzählung sehen wir eine Art Flashback von T'Pol - zwei Personen, die durch einen Wald rennen. Sie schliesst ihren Bericht und erzähl, dass sie ihn nach diesem Vorfall nie wieder gefunden hat.

    Auf Risa angekommen, betreten Archer, T'Pol und Mayweather eine Art Bar. T'Pols Scans zeigen an, dass Menos sich in einem Umkreis von 30 Metern befinden muss. Der Captain schickt Mayweather wieder hinaus - er soll aufpassen, falls Menos versucht, mit einem Schiff zu fliehen.Nach einigem Suchen findet T'Pol den Flüchtigen schliesslich, wird jedoch von einem übergroßen Alien angerempelt, was Menos Zeit gibt, zu fliehen.
    T'Pol berichtet Archer, dass Menor ihr entwischt sei. Der Captain probiert eine etwas offensivere Methode: er springt auf einen Tisch und versucht, Menos' Aufmerksamkeit auf sich zu lenken - der Plan funktioniert, in dem Sekunden später folgenden Feuergefecht kann T'Pol Menos festnehmen.

    Auf der Enterprise hat sich Trip inzischen ziemlich gut in den Posten des amtierenden Captains eingewöhnt - er hat Lt. Reed und Dr. Phlox zum Essen in der Kantine des Captains eingeladen. Die Schattenseiten dieses Postens werden ihm aber sofort klar, als Dr. Phlox ihn um die Erlaubnis bittet, an der Crew eine Impfung vornehmen zu dürfen, die einige vorübergehende Nebenwirkungen haben könnte. Tucker ist diese Entscheidung sichtlich unwohl - er will noch einmal darüber nachdenken. Reed auch einen Antrag: er möchte einige Arbeiten durchführen, die eine Abschaltung des Warpkerns für einen Tag in Anspruch nehmen würden. Nach einigem Zweifeln entscheidet Tucker, dass er noch einmal darüber nachdenken will.
    Aller guten Dinge sind drei, und so meldet sich auch prompt Hoshi über das Kom-System. Das vulkanische Schiff ist eingetroffen und der Captain möchte gerne Archer sprechen, um ihm eine extrem dringende Mitteilung von Admiral Forrest zu überbringen. Tucker lässt ausrichten, dass der Captain momentan beschäftigt ist und sich so bald wie möglich melden wird; Malcolm lässt es sich allerdings nicht nehmen, Trip darauf hinzuweisen, dass es schwer sein wird, die Vulkanier davon zu überzeugen, dass der Captain vier Tage lang "beschäftigt" sei...

    Auf dem Planeten spricht das Aussenteam unterdessen mit dem Aufseher des Raumhafens, auf dem die Landefähre der Enterprise steht. Er gibt die Genehmigung, Menos mitzunehmen, allerdings müssen sich Archer, T'Pol und Mayweather noch einige Stunden gedulden: wegen Wartungsarbeiten an der Landeplatform ist diese mit Säure behandelt und nicht zu betreten.
    Einsperren kann man Menos auch nirgendwo, also bleibt nichts anderes übrig, als ihn in der Bar an einen Tisch zu fesseln und abzuwarten.

    Dort beginnt Menos, seine Version der Geschichte zu erzählen. Er bittet T'Pol, ihn nicht auszuliefern; er habe die letzten zwanzig Jahre damit verbracht, gebrauchte Warp-Injektorgehäuse zu transportieren und hat durch die davon ausgehende Strahlung nicht mehr lange zu leben. Er will die Zeit, die ihm noch bleibt, nur mit seiner Familie verbringen. Er ist davon überzeugt, dass, wenn er nach Vulkan zurückgebracht wird, er auf jeden Fall für schuldig erklärt und ins Gefängnis geworfen wird.

    T'Pol, die sich die ganze Geschichte ruhig angehört hat, springt nach einem weiteren Flashback plötzlich auf, bindet sich Menos' Gürtel unter die Schuhsohlen und läuft über die säuregeflutete Landeplatform zu Menos' Schiff. [Bild: 2x07-5.jpg] Im Lagerraum öffnet sie nacheinander mehrere Kisten, begleitet von immer längeren und detaillierteren Flashbacks der Verfolgung auf Risa. In den Kisten befinden sich lediglich die gebrauchten Warp-Injektorgehäuse, die Menos' Geschichte bestätigen.

    Zurück auf der Enterprise muss sich ein ziemlich angespannter Trip inzwischen einem für ihn offensichtlich unangenehmen Plan stellen: er soll sich gegenüber dem vulkanischen Captain als Archer ausgeben und die dringende Nachricht entgegennehmen, ohne das Misstrauen der Vulkanier zu erregen. [Bild: 2x07-6.jpg] Die extrem dringende Mitteilung entpuppt sich allerdings lediglich als Sportergebnis. Trip murmelt vor sich hin, er werde es ihm (Archer) sicher ausrichten und geniesst es, die Verwirrung des vulkanischen Captains mit einem "Es tut mir leid, das ist Geheimsache" zu beantworten.

    Zurück auf dem Planeten betritt T'Pol wieder die Bar und bittet darum, alleine mit Menos zu sprechen. In ihren letzten Flashbacks hat sie einen zweiten Mann gesehen und will nun von Menos wissen, wer es war. Dieser reagiert ein wenig verwirrt darauf, dass T'Pol ihn nach Dingen fragt, die sie ihrer Meinung nach schon weiss, erzählt aber dennoch, dass die zweite Person ein Mann namens Jossen war. Dieser Name und die weitere Erzählung Menos' bringt T'Pols Erinnerungen nun vollständig zurück: sie hat Menos auf der Verfolgung verloren, weil Jossen - hinter Menos laufend - stürzte und T'Pol ihn in Notwehr erschiessen musste. Menos beteuert die Unschuld von Jossen noch mehr als seine eigene, und T'Pol verlässt sichtlich emotional den Tisch und verlässt zusammen mit Archer die Bar.

    Draussen erzählt T'Pol Archer, dass Jossen der siebte Flüchtige war, der ihr zugeteilt wurde. Allerdings konnte sie mit diesen Ereignissen nicht leben, und so unterzog sie sich einem vulkanischen Ritual, das ihre Erinnerungen an diesen Tag auf Risa unterdrückte - bis heute...

    T'Pol ist inzwischen davon überzeugt, dass Menos tatsächlich unschuldig ist. Archer will wissen, was er ihr erzählt hat, als in der Bar ein Feuer ausbricht.

    Menos ist noch immer an den Tisch gefesselt, und T'Pol versucht, ihn zu retten. Als sie seine Fesseln gelöst hat, bricht ein Balken von der Decke, und Menos nutzt die Gelegenheit, um zu fliehen.

    Archer, T'Pol und Mayweather laufen zu Menos' Schiff, aber T'Pols Scans zeigen keine Personen an Bord an. Travis bekommt den Auftrag, die Lebenserhaltung wieder anzuschalten. Archer ist ziemlich verärgert darüber, dass Menos geflohen ist, aber T'Pol ist eher erleichtert.
    Archer versucht T'Pol davon zu überzeugen, dass Menos sie möglicherweise nur manipuliert hat, aber ihr Gespräch wird unterbrochen von Travis, der Archer im Cockpit etwas zeigen will: eine versteckte Energieleitung. [Bild: 2x07-8.jpg]
    Archer deaktiviert das Gerät kurzerhand, woraufhin im Frachtraum hinter T'Pol eine Art Kraftfeld verschwindet - und Menos mit einer Waffe dahinter auftaucht. [Bild: 2x07-9.jpg]

    Archer und Travis kehren in den Frachtraum zurück, und Menos nimmt T'Pol als Geisel. Schliesslich gelingt es aber, ihn zu überwältigen und es kommt zu einem Feuergefecht im Frachtraum.
    Unerwarteterweise kapituliert Menos aber sofort. Er legt seine Waffe hin und beginnt, sich hinzuknien - allerdings nur, um eine Vorrichtung im Boden des Raumschiffs zu aktivieren, durch die er fliehen kann. T'Pol folgt ihm, bringt es aber nicht fertig, ihn mit Gewalt aufzuhalten. [Bild: 2x07-10.jpg] Archer kommt hinzu und überzeugt sie, dass sie nicht hier sind, um über Menos zu urteilen, sondern nur, um ihn nach Vulkan zurückzubringen. [Bild: 2x07-11.jpg] T'Pol schiesst auf Menos, der betäubt zu Boden fällt.

    Zurück auf Menos' Schiff hat Travis inzwischen ein weiteres Versteck gefunden, unmittelbar dort, wo Menos sich so plötzlich ergeben hat: der Inhalt sind etliche Flaschen mit Biotoxinen...

    Zurück auf der Enterprise wird Menos dem vulkanischen Schiff übergeben. Von seinem Bereitschaftsraum aus ordnet Archer bei Trip Warp 3 an. Der Chefingenieur nutzt die Gelegenheit, doch noch einmal nach der Mission zu fragen, aber der Captain antwortet nur mit einer neuen Anweisung: "Warp 4!".

    T'Pol betritt den Bereitschaftsraum. Archer bietet ihr einen Urlaub an, um die Ereignisse zu verarbeiten, aber T'Pol meint nur, sie müsse damit vielleicht auf die menschliche Art klarkommen: einfach weiterleben. [Bild: 2x07-12.jpg] Schliesslich bietet sich T'Pol noch an für den Fall, dass Archer jemals jemanden brauchen sollte, dem er vertrauen kann. Er versichert ihr, er werde es nicht vergessen.



    Kritik



    Nach dem eher actionlastigen "Marauders" der letzten Woche bietet sich mit "The Seventh" ein gelungener Mix aus Charakterstory mit Tiefgang und Actionszenen.

    Positiv fällt an dieser Folge vor allem die Weiterentwicklung von T'Pol sowie ihrer Beziehung zu Archer auf:

    Der Subcommander ist in vielerlei Hinsicht nicht so wie die Vulkanier der anderen Star Trek-Serien. T'Pol schien von Anfang an emotionaler, und während z.B. Tuvok (ST:VOY) erst mit der vierten Staffel anfing, menschliche Regungen zu zeigen, so geschah das mit T'Pol schon in der Season-1-Folge "Fusion". Auch ihre sehr emotionalen Reaktionen in dieser Folge zeigen, dass T'Pol kein "gewöhnlicher" Vulkanier ist.

    Interessant in dieser Hinsicht ist auch, dass wir etwas mehr über T'Pols Vergangenheit erfahren. Sie war für das Sicherheitsministerium tätig, wechselte dann aber nach dem Zwischenfall auf Risa zur Wissenschaft. Vielleicht ist auch gerade dieses Ereigniss ein Grund für ihre (für vulkanische Verhältnisse) relativ häufige Emotionalität.

    In der T'Pol-Archer-Beziehung hat diese Folge sicherlich nur noch einmal unterstrichen, was vorhergehende Folgen (allen voran schon der Pilotfilm) gezeigt haben: Archer und T'Pol sind bereit, sich gegenseitig uneingeschränkt zu vertrauen - der hieraus entstehende Konflikt für T'Pol zwischen ihrem eigenen Volk und der Sternenflotte liefert bestimmt noch Stoff für die eine oder andere interessante Episode.

    Überhaupt scheint die zweite Staffel bisher hauptsächlich mit Charakterepisoden aufzuwarten - das ist zwar zunächst mal interessant, allerdings besteht hier auch die Gefahr, zu sehr in diese Richtung zu geraten und den Forschungsaspekt zu vernachlässigen, vor allem daher, dass eigentlich alle Charaktere in Enterprise durchaus viel Raum für solche Charakterfolgen bieten.

    Auch das humoristische Element kam in dieser Folge nicht zu kurz: die Bemühungen Tuckers als amtierender Captain lockerten die ansonsten doch eher düstere Folge willkommen auf. Überhaupt scheint Conner Trinneer und damit Trip immer für einen heiteren Spruch gut zu sein - ein Trend, der vielleicht auf so erfolgreiche Figuren wie das MHN (ST:VOY) aufbaut.

    Natürlich überzeugten auch wieder einmal die (wenn auch diesmal natürlich etwas dünn gesähten) Spezialeffekte - besonders das stimmungsvoll beleuchtete Matte Painting des Raumhafens hat mir persönlich gut gefallen.

    Negatives an der Folge gibt es eigentlich kaum, einzig und allein die Tatsache, dass das Ende der an sich guten Story für "Star Trek"-Veteranen möglicherweise schon ziemlich früh erahnbar sein könnte.

    Alles in allem ist "The Seventh" eine gut durchdachte und inszenierte T'Pol-Folge, die durch ihre interessanten Storywendungen überzeugt.


    Inhalt und Kritik Philip Heber



    Spaß:
    Action:
    Erotik:
    Spannung:
    Anspruch
    :
    Gesamt: 8/10 Punten

    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      373
    • Kommentare

      0
    • Ensign

    Rückmeldungen von Benutzern

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.