Zum Inhalt springen
...die erfolgreichste Inkarnation von hoch
  • Enterprise 3x17: Hatchery

    Brutstätte
    • Bewertung

    • Aufrufe

      4003
    • Kommentare

      0
    • TheOssi
    Die Enterprise entdeckt ein Xindi-Insektoiden Schiff, das auf einem Planeten abgestürzt ist. Die Crew ist tot da sie die Lebenserhaltung in eine Brutkammer mit Eiern transferiert hatte. Als die Biounterstützung zu versagen droht entscheidet Archer den Nachkommen der Crew zu helfen...
    TitelHATCHERY / Brutstätte

    Trailer

    Episode069 - 3x17


    Enterprise 3x17 - "Hatchery"
    Dateityp: mpg
    Größe:  3,81 MB

    DE Airdate05.02.2005
    US Airdate25.02.2004
    TeleplayAndre Bormanis
    StoryAndre Bormanis, Mike Sussman
    RegieMichael Grossman
    GaststarsSteven Culp als Major Hayes
    Daniel Dae Kim als Corporal Chang
    Sean McGowan als Corporal Hawkins
    Paul Eliopoulos als Crewman #1
    -> Bildergallery zur Episode    -> Trailerarchiv Enterprise   -> Alle Episodenkritiken

     

    INHALT

    Die Enterprise befindet sich im Orbit eines Planeten, auf dem ein Xindi-Schiff notgelandet ist. Archer schickt ein Außenteam, welches das Schiff untersuchen soll. Es stellt sich heraus, das alle Insektoiden bei der Landung ums Leben gekommen sind, jedoch entdeckt das Außenteam eine noch intakte Brutstätte. Während Archer die Brutstätte untersucht, wird er mit einer Substanz besprüht, die bei ihm leichte Verletzungen im Gesicht verursacht. Phlox vermutet, der Captain hat eventuell ein Sicherheitssystem zum Schutz der Eier aktiviert. Archer ordnet eine Autopsie der toten Insektoiden an und möchte, dass überprüft wird, ob es möglich ist, die 31 Eier in die Waffenkammer der Enterprise zu verfrachten. Damit möchte er den Xindi zeigen, dass die Menschen doch nicht die ruchlosen Mörder sind, für die sie gehalten werden.

    Während seiner Untersuchungen findet Phlox heraus, dass dieInsektoiden geschlechtslos sind, sich asexuell vermehren und nicht älter als 12 Erdenjahre alt werden. Er schätzt, dass die Eier werden in etwa einer Woche reif sein und die Xindi werden schlüpfen. Trip teilt ihnen jedoch mit, dass die restliche Energie des Schiffes nicht solange ausreichen wird. Er versucht das System zu reparieren, findet jedoch heraus, dass die Energiesysteme der beiden Schiffe nicht kompatibel sind und man die Antimateriereserven der Enterprise nehmen müsste, um das Xindi-Schiff wieder mit Energie zu versorgen. Archer befiehlt Trip, dies zu tun, jedoch äußern Trip und T'Pol Bedenken, da man sehr wahrscheinlich die Antimaterie für die Reise nach Azati Prime brauchen werde.

    Während Archer verzweifelt versucht, die Brutstätte zu retten, warnt T'Pol ihn, dass Billionen von Menschenleben auf dem Spiel stehen, wenn ihre Mission fehlschlägt. Archer wirft ein, dass es auch ihre Pflicht ist, unschuldiges Leben zu schützen, und als T'Pol sich weigert, ihm die Antimaterie zu liefern, suspendiert er sie. Währenddessen diskutieren Reed und Hayes über neue Taktiken um gegen die Xindi zu kämpfen, welche sie dann auch gleich einsetzen können, als die Enterprise von einem Insectoiden-Schiff angegriffen wird, und der Captain es nicht rechtzeitig auf die Brücke schafft.

    Als es Reed gelingt, dass feindlich Schiff zu zerstören, wird er von einem aufgeregtem Archer suspendiert, da dieInsektoiden die Brütstätte eventuell hätten retten können. Archer übergibt Hayes das Kommando über die Enterprise, während er nicht an Bord ist und befiehlt ihm, nur seine Befehle auszuführen und überall an Bord MACOs zu stationieren. Tucker und Phlox möchten Archer untersuchen, um festzustellen, ob mit ihm wirklich alles in Ordnung ist, jedoch weigert sich dieser. Stattdessen befiehlt er Hoshi einen Hilferuf an die Xindi zu schicken, damit diese die Eier retten können, doch Trip wirft ein, dass dies ihre Position verraten könnte.Letztendlich stimmt er mit Reed und T'Pol überein, dass die irrationalen Entscheidungen des Captains die Mission der Enterprise gefährden. Während Reed und T'Pol erst die Waffenkammer und dann mithilfe einiger Crewmitglieder die Brücke übernehmen, beamt Tucker zu Archer, wo er ihn erst betäuben muss, um ihn dann auf die Enterprise zu bringen. Dort findet Phlox heraus, dass das Sekret, welches Archer ins Gesicht gespritzt bekam, eine Art Schutzinstinkt für die Eier bei ihm ausgelöst hatte und ihn deshalb zu den irrationalen Handlungen trieb.

    Nachdem Hayes wieder im Dienst ist, fragt dieser Reed, warum er ihm nicht vertraut hat. Darauf erwidert Reed, dass er befürchtete, dass Hayes auf der Seite des Captains stünde. Unterdessen besucht Trip Archer, der sich in seinem Quartier erholt und Trip sagt, dass er versteht, warum Trip auf ihn geschossen hat.(Jan-Hendrik Landschoof)

    Meinung zur Episode

    Liebe, Eifersucht, Rivalität. Harbinger zeigte uns, dass auch das auf der Enterprise vorkommt, und was ist diese Woche dran? Eine Meuterei. Nicht gerade sehr originell, musste doch bis jetzt in jeder Serie einmal gemeutert werden. Für mich spielt das eigentlich in der Notengebung keine Rolle, weil letztendlich für mich der Unterhaltungswert wichtig ist. Die letzte Folge, „Doctor’s Orders“ war ja eine fast dreiste Kopie, deutlich schlimmer als bei dieser Folge. Aber bei ihr kam es nicht so zum tragen, die Folge lebte von ihrem Humor und ihren beiden tollen Darstellern, während „Hatchery“ versuchte eine spannende Geschichte zu erzählen, sie hat es jedoch nicht geschafft mich zu begeistern, da man sie schnell durchschaut hat. Man kann sie am besten als Durchschnitt charakterisieren.

    Am Anfang hatte ich noch die starke Hoffnung, diesmal würde man nicht auf die Notlösung der Manipulation durch Dritte und ähnlichen Erklärungen zurückgreifen,nun ja, ich habe mich getäuscht. Man hat wirklich Potenzial verschenkt, zu einem großen Teil konnte man Archers Bemühungen nachvollziehen. Er hat natürlich deutlich überreagiert, aber dass er den „humaneren“ Weg gehen wollte und die Baby-Insekten retten wollte, war gut durchdacht und hätte zu tieferen Verwicklungen führen können. Diplomat Archer will sich mit den Xindi versöhnen, während Rache-Teufel Trip und seine vulkanische Liebesgespielin selbige ausrotten wollen. Nein, wir haben wieder ein schnell dahin erzähltes Friede-Freude-Eierkuchen Ende.

    Mal abgesehen davon war die Folge leider auch nicht überragend, es fehlte dann doch die Spannung, die Geschehnisse konnte man zu leicht vorhersehen. Auf nette Action-Szenen inklusive Schusswechsel mit den MACOs konnte man auch nicht verzichten. Auf der einen Seite hatten zwar Major Hayes, Reed, Trip, T’Pol und Archer gute Szenen, die z.T. für Charakterentwicklung gesorgt haben, bei Archer wie gesagt jedoch nicht dauerhaft, aber dafür hat man dann die üblich blassen Hoshi und Travis außen vor gelassen.

    Wir haben natürlich auch interessante Aspekte zu Gesicht bekommen, so z.B. einXindi-Insektoid Schiff plus Shuttle, Phlox hatte seinen Spaß an den Leichen rumzuschnibbeln und die NX-01 kann sich nun effektiv gegen Insekten-Schiffe wehren, aber das ist alles ist nur schönes Beiwerk am Rande, was die Folge nicht retten kann.

    BEWERTUNG SO BEWERTEN WIR


    Gesamt: 6/10 Punkten

    Spaß
    Erotik
    Action:
    Spannung:
    Anspruch:
    "Sechs von zehn... was heißt das denn nun?" Damit ihr genau wisst, was unser Notensystem bedeutet haben wir folgende Richtlinie zusammengestellt:

    10: Exorbitant
    9: Aller erste Sahne - das Beste vom Besten
    8: sehr gute Episode, die nur kleine Schwächen zeigt
    7: gute Episode, die jedoch zahlreiche Mängel hat
    6: mäßige, aber noch eher positive Episode
    5: der absolute Durchschnitt - 50% gut, 50% schlecht
    4: der Hang zum Schlechten dominiert
    3: schlechte Episode
    2: überaus schlechte Episode
    1: ich hätte beim Sehen gern abgeschaltet

    Fazit

    08/15 StarTrek-Folge mit ein wenig Action und einer Meuterei nach altbekannten Strickmustern. Wo bleiben wirklich Innovative Entwicklungen? Archer rettet Insekten-Babys und die Xindi beginnen an ihrem Bild der Menschen zu Zweifeln? Schön wär’s gewesen.

    Kritik von Marcel Labbé-Laurent


    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      4003
    • Kommentare

      0
    • TheOssi

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.