Zum Inhalt springen
...traurige Genialität begehrlicher Nüsse
  • Nimoy hat genug vom Film

    Und redet über die Erfindung des Vulkaniergrußes
    • Bewertung

    • Aufrufe

      936
    • Kommentare

      0
    • Ensign
    ‚Classic Serie’-Star Leonard Nimoy (Spock) sagte kürzlich er habe sich aus dem Filmgeschäft zurückgezogen.


    „Es fühlt sich sehr gut an“ Nimoy zu Salon.com. Aber er erinnert sich gerne an die Zeiten beim Film. „Als ich angefangen habe machte ich meinen ersten Film mit 19, 20 Jahren. Ich lebte in Boston und verließ mein zuhause als ich 18 war um nach Kalifornien zu gehen und ein Star zu werden. Die erste Arbeit die ich je machte – Ich dachte es wäre das Aufregenste und Romantischste was jemand nur irgendwie erleben konnte.“

    „Vor der Morgendämmerung stand ich auf, als es noch ganz dunkel war und fuhr um 5 Uhr Richtung Studio los – „Melde dich um 5:30 Uhr zur Arbeit“ „Ich werde da sein!“ – Es war einfach großartig. Eine Tasse Kaffee im Auto. Bei den Studios vorfahren. Sag dem Wachmann deinen Namen und er öffnet das Tor. Einen Tag damit verbringe ein Teil des Films zu sein. In der Dunkelheit nachhause fahren. Gott, es war so fantastisch.“

    Der Schauspieler erklärte, dass seine Umstände jetzt total geändert hätten. „Wir haben jetzt ein Leben. Wir können es dem Wetter nach richten. [...] Wir können für die Erfahrungen von Kindern und Enkelkindern da sein, und dann gehen und sagen „Wir fahren für ne Woche Nach New York.“ Oder nach Lake Tahoe über den Sommer. Oder wir schauen nach Europa, weil wir einfach dort hin wollen und jetzt ist gerade die Beste Jahreszeit dazu. Nicht weil dort gerade der Film gerade gedreht wird, einfach weil wir dort sein möchten. Wir wollen dort gewisse Sachen machen, nicht in ein Studio gehen oder in den Wald um 5 Uhr Morgens um dort eine Szene zu drehen. Ich habe genug davon. Ich hatte 60 Jahre davon.“

    Nimoy verriet auch wie es zum bekannten Vulkaniergruß kam. „Wir drehten zum ersten Mal eine Szene in der Spock zu seinem Heimatplaneten Vulkan zurückkehrt. Das war das erste Mal in dem Vulkan in der Serie vorkam. Zuvor sahen wir keine anderen Vulkanier. Ich war sehr eifrig eine Gelegenheit zu finden etwas der vulkanischen Kultur hinzuzufügen, einer vulkanischen Geschichte“, erklärte er. Nimoy sah das jüdische Symbol als er ein Kind war.

    „Also sagte ich zum Regisseur, „Da sollte noch etwas besonderes sein, das die Vulkanier tun.“ Er hat das am Anfang nicht so ganz verstanden. Ich sagte, „Nun, wir geben uns die Hände zur Begrüßung. Asiaten verbeugen sich voreinander. Das Militär salutiert. Was machen Vulkanier?“ Er sagte, „Gut, okay. Was machen denn Vulkanier?““

    „Ich sagte, „Was ist mit dem?“ Und er machte das Selbe als Antwort. Und so haben wir’s erfunden. Es war ganz simpel, aber zog eine riesige Resonanz mit sich. Einige Tage nachdem die Episode ausgestrahlt wurde, fingen die Leute auf der Straße an diese Geste zu mir zu machen. Und sie tun es noch immer.“


    Mehr von Leonard Nimoy gibt’s im kompletten englischen Interview auf Salon.com (Link unten). Live long and prosper!

    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      936
    • Kommentare

      0
    • Ensign

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.