Zum Inhalt springen
Das Magazin mit echter Street-Credibility!
  • William Shatner: Auszüge aus "Up Till Now" (5/6)

    das Ende von Kirk - 'Warum habe ich mich nur darauf eingelassen?'
    • Bewertung

    • Aufrufe

      1080
    • Kommentare

      0
    • Finnegan

    Und nun der fünfte Teil unseres 6-teiligen William Shatner-Artikels mit Auszügen aus seiner neuesten Autobiographie "Up Till Now":

    Paramount erklärte sich Ende der 70er schließlich bereit einen Star Trek Film zu drehen.

    Fast die Hälfte des Budgets für Star Trek: Der Film wurde für die Special Effects verwendet.

    Das Problem war die Handlung. Denn es passierte gar nichts.

    Roddenberry wollte, dass die Enterprise der Star des Filmes ist, also war der Film vollgestopft mit ausschweifenden Aufnahmen der durchs All fliegenden Enterprise.

    Da kommt die Enterprise. Hier kommt die Enterprise. Whoops, da kommt sie noch mal.

    Nichtsdestotrotz war es ein kommerzieller Erfolg und Star Trek II: Der Zorn des Khan erschien 1982 mit den größten Wochenendeinnahmen in der Geschichte des Films.

    Einige Filme später, nachdem ich schon seit 30 Jahren James Tiberius Kirk war, fragte mich Paramount ob ich seine Todesszene spielen möchte.

    Die Verantwortlichen glaubten, dass sie möglicherweise mit Patrick Stewarts Captain Jean-Luc Picard und seiner "Next Generation"-Crew mehr Geld machen konnten.

    Als ich mich auf Kirks letzte Szene vorbereitete, musste ich mich selbst daran erinnern, dass dies nur ein weiterer Auftritt war. Und es gelang mir genau an dem Morgen als wir drehen sollten.

    Kirk umbringen? Was ist mit denen los, haben sie völlig den Verstand verloren? Warum habe ich mich nur darauf eingelassen?

    Nach und nach, konnte ich mich wieder beruhigen.

    Ich starb dabei das Universum zu retten. In meiner letzten Szene musste ich von einer Seite einer zerstörten Brücke auf die andere springen. Die Brücke brach zusammen und Kirk stürzt in den Tod.

    Meine letzte Zeile war: "Oh... mein... " doch ich hatte ein paar eigene Zeilen geschrieben.

    Als ich auf die Brücke sprang, sagte ich: "Captain auf der Brücke," welches genau die Worte waren, die meine Präsenz auf der Brücke der Enterprise ankündigten.

    Und als die Brücke über mir zusammengestürzt war, sagte ich: "Brücke auf dem Captain." Diese Zeilen wurden gestrichen.

    Ich bin in jener Nacht mit einem Gefühl großer Genugtuung nach Hause gefahren. Ich empfand es nicht als Ende einer Ära, nur als Ende eines Charakters.

    Und dann setzte ich mich hin und schrieb eine 40-seitige Abhandlung über eine Story in der Kirk von den Toten zurückkehrt.



    Lest morgen im sechsten und letzten Teil unserer William Shatner-Reihe: "Die schwersten Stunden - Der Tod seiner dritten Frau Nerine"

    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      1080
    • Kommentare

      0
    • Finnegan

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.