Zum Inhalt springen
...so krass wie die Angst!
  • DS9 Autorenriege steht vor Comeback

    Nächste Woche startet 'The 4400'
    Rene Echevarria, ehemals Autor und Produzent von STAR TREK: DEEP SPACE NINE, wird mit seiner neuen SciFi Miniserie, THE 4400, am Sonntag, den 11. Juli auf dem USA Network Premiere feiern. THE 4400 dreht sich um vermisste und totgeglaubte Leute, die nach langer Abwesenheit, unerwarttet auf die Erde zurückkehren und die Regeirungseinrichtung, die geschaffen wurde sie aufzuspüren.

    "Sie wissen nicht, was mit ihnen passiert ist, wer oder was verantwortlich ist und nun müssen sie die Scherben ihres Lebens aufsammeln", erklärte Echevarria gegenüber SciFi Wire. "Es handelt sich zu gleichen Teilen um eine abendliche Soap und Science Fiction, deshalb ist für jeden etwas dabei."

    Besetzung und Crew der Serie haben mehrmals mit SciFi.com gesprochen, das wie das USA Network im Vesitz von NBC Universal ist. Echevarria merkte an, dass THE 4400 einige seiner Kollegen von STAR TREK: DEEP SPACE NINE wieder zusammenführt, unter ihnen Executive Producer Ira Steven Behr und den Autor Robert Hewitt Wolfe, der auch für die USA Serie THE DEAD ZONE gearbeitet hat, die vom ehemaligen TREK Executive Producer Michael Piller erschaffen wurde und produziert wird.

    Ursprünglich wurde die Serie als wöchentliche Serie entwickelt "und dass ist immer noch eine Möglichkeit, wenn das Publikum auf die Handlung anspricht", sagte Echevarria, der hinzufügte, dass es für die Autoren eine Herrausforderung gewesen sei, eine sechsstündige Miniserie mit einem befriedigenden Abschluss zu erschaffen und doch die Möglichkeit für weitere Auflagen der Serie zu lassen. Nach der zweistündigen Premiere wird die Serie bis zum 8. August am Sonntagabend ausgestreahlt werden.

    "Nachdem USA die Serie geordert hatte, musste ich mich etwas vom Projekt zurückziehen, um einen Pilotfilm für FOx zu drehen, aber ich wahr sehr glücklich, dass Ira Behr einschlug und sich der Serie als Executive Producer anschloss", sagte Echevarria dem SciFi Wire in einem anderen Interview. "Ira brachte Robert Wolfe mit, der auch mit uns bei DEEP SPACE NINE gearbeitet hatte. Sie haben bei der Entwicklung der Handlung einen fantastischen Job gemacht und eine wunderbare Besetzung zusammengestellt."

    Bei der Miniserie sind die Schauspieler Peter Coyote, Joel Gretsch und Jacqueline McKenzie mit von der Partie. McKenzie verriet SciFi Wire, dass das Drehbuch sie beeindruckt habe. "Ich mag Geschichten über menschliche Konflikte und davon sah ich dort viel", so die australische Schauspielerin, die biomedizinische Forscherin Diana Skouris spielt. "Ich dachte das Charaktrer, so wie er geplant war, wirklich an der spitze der Ermittlungen steht und mit den Leuten, die gerade zur Erde zurückgekehrt waren, interagieren würde... Ich fühlte die menschlichen Schicksale dieser Menschen, die Bedeutung der Rückkehr zur Erde für ihr Leben und sie als Personen. Das fand ich richtig iteressant."

    Mehr Informationen, Bilder und den kompletten Programmablauf findet ihr hier.

    Quelle: treknews.de

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.