Zum Inhalt springen
...so lecker wie die krosse Krabbe!
  • Homosexualität in Star Trek - Ja oder Nein?

    • Bewertung

    • Aufrufe

      610
    • Kommentare

      0
    • Ensign

    Ist es endlich Zeit für einen schwulen Charakter dorthin zu gehen wo noch kein Mensch zuvor gewesen ist? ‚Enterprises’ Scott Bakula (Captain Jonathan Archer) und auch andere Trek-Schauspieler scheinen offensichtlich dieser Meinung zu sein.


    „Ich habe noch nicht etwas betreffend von den Produzenten gehört, aber ich wäre dafür“, berichtete Bakula dem MetroSource Magazin. „Ich hoffe, dass damit dann in einer guten Art und Weise umgegangen werden würde. Es wäre wunderbar, wenn das nicht als so ne Riesennummer behandelt werden würde - es ist einfach da.“

    Bakulas großer Vorgänger (oder besser große Vorgängerin) im Captain’s Chair, ‚Voyagers’ Kate Mulgrew (Kathryn Janeway) kann sich seiner Meinung anschleißen, dass dieses Thema sehr wichtig ist. „Es kann weiterbewegt werden, es sollte weiterbewegt werden, es muss weiterbewegt werden von jedem Schauspieler den ich kenne“, beteuert Mulgrew.

    Die ‚TNG’-Episoden „Verbotene Liebe“ und „Odan, der Sonderbotschafter“ befassten sich kurz mit geschlechtlicher Intimität, aber noch Einen draufsetzten mit Homosexualität? – der Entwurf der AIDS Episode „Blood and Fire“ für ‚TNGs’ erste Staffel wurde damals abgewiesen. Denken die Darsteller, dass es Zeit ist sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen?

    „Wir haben bereits einen großen Bereich der Heterosexualität erforscht“, sagte Gates McFadden, „aber wenn man das gesamte Spektrum erforschen möchte, dann muss man sich auch mit den einzelnen Formen der Sexualität beschäftigen.“

    Patrick Stewart (Jean-Luc Picard) meint Star Trek sollte sich mehr mit der realen momentanen Situation auf unsere Welt befassen. „Wenn man mal die enorme Fortschritte und sozialen Weiterentwicklungen hernimmt, die selbst bei der ach so unantastbaren männlichen Machtposition in den letzten zwanzig Jahren gemacht wurden, dann kann man sich doch vorstellen, dass Star Trek die perfekte Umgebung [für einen schwulen Charakter] wäre.“



    Nun bist aber DU gefragt. Was hältst du von der ganzen Sache? Ist Star Trek mittlerweile bereit für einen homosexuellen Charakter oder passt so was einfach nicht? Sind die Zuseher schon reif genug um die Behandlung eines solchen Themas zu akzeptieren? Schreine deine Meinung zu dieser News entweder im Kommentarbereich unten, oder im Forum. Es wurde ein Extrapunkt unter „General-Talk - Aktuelle Newsmeldungen“ eingerichtet. Wir freuen uns über eure Posts!



    Den ganzen Artikel gibt’s ab sofort in der Februar/März Ausgabe des MetroSource Magazins an allen amerikanischen Kiosks zu kaufen. Eine alternativen Weg um an diese Informationen als Mitteleuropäer zu gelangen gibt es online – besuch einfach PageSix.com (Link unten)


    Quelle: http://www.treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      610
    • Kommentare

      0
    • Ensign

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.