Zum Inhalt springen
Produzenten hassen diesen Trick!
  • "V" - die Außerirdischen kommen zurück

    Der Sender ABC legt Serie aus den 80ern neu auf
    • Bewertung

    • Aufrufe

      907
    • Kommentare

      0
    • Polarus
    In den vergangenen Monaten konnten SciFi-Fans beobachten, dass sich das Sience-Fiction-Genre innerhalb der TV-Sender offensichtlich wieder größerer Beliebtheit erfreut. Gleich mehrere US-Sender überraschten mit Meldungen zu neuen Serien wie Virtuality, Red Mars, Revolution oder The Return. Nun scheint auch ABC auf diesen Trend aufspringen zu wollen, kündigte der Sender doch das Aufgreifen eines Franchise aus den 80er Jahren an.

    Mit V brachte Warner Bros. TV 1983 eine Miniserie ins Fernsehen, die damit begann, dass urplötzlich riesige Raumschiffe über den großen Städten der Welt erschienen. Nach eigenen Angaben kamen die Aliens in Frieden und schienen die Hilfe der Menschen zu benötigen. Eine kleine Gruppe traute den Besuchern jedoch nicht, doch erst als diese bereits alle wichtigen Stellen der Erde unter ihre Kontrolle gebracht hatten, wurde die wahre Absicht der Außeridischen offensichtlich. Aufgrund des großen Erfolgs kehrten die Aliens 1984 in einer weiteren Miniserie zurück. In Deutschland lief die Serie unter den Titeln V – die außerirdischen Besucher kommen und V – die außerirdischen Besucher kommen zurück.

    Nun hat der US-Sender ABC angekündigt die Serie neu auflegen zu wollen. Das Drehbuch zur Neuauflage wird von Scott Peters verfasst, der sich mit SciFi bereits auskennt, zeichnete er sich doch für die Serie The 4400 verantwortlich, für die er zweimal für den Emmy nominiert wurde. Auch der eigentliche Rechteinhaber Warner Bros. TV wird wieder an dem Projekt beteiligt sein, indem er die Produktion für den Sender ABC übernimmt.

    Zur Handlung äußerte Peters im Rahmen eines Interviews, welches in Auszügen auf variety.com veröffentlicht wurde, dass sich diese hauptsächlich auf Erica Evans, eine Agentin der Homeland Security, konzentrieren werde. Allerdings werde die neue Serie analog zum Original mehrere Handlungsbögen nebeneinander erzählen. Auf keinen Fall wolle man aber das Konzept der Originalserie 1:1 kopieren.

    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      907
    • Kommentare

      0
    • Polarus

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.