Zum Inhalt springen
...wir sind die Coolsten, denn wir cruisen!
  • Wil Wheatons neues Leben

    • Bewertung

    • Aufrufe

      745
    • Kommentare

      0
    • Ensign
    Nachdem Wil Wheaton jetzt Jahre lang im Schatten seiner ‚TNG’-Rolle Wesley Crusher gestanden hat, hat es der Dreißigjährige nun endlich geschafft das Image des kleinen Hochbegabten abzustreifen und ein neues Leben zu beginnen. Er meint er könne nun endlich eine neue Gruppe von Fans begrüßen, die sich wirklich für ihn und nicht den braven Wesley interessieren.


    „Fans sind furchtbar loyal – und sie hassen Wesley nicht mehr“, sagte Wheaton dem People Magazine. Seine improvisierte Routine wurde ein Hit in Conventionkreisen. „Es ist schön. Die wollen jetzt kommen um mich zu sehen.“

    Dann zehn Jahre später fand sich Wheaton selbst an einem schwierigen Scheideweg und entschloss sich etwas mit seinen Leben anzufangen. „Ich war 19, lag in meinem Bett und dachte, ‚Oh mein Gott, was ist aus meiner Kariere geworden?’ Ich habe ‚TNG’ verlassen um mehr Dinge zu tun und ich war eigentlich noch schlechter dran indem ich diesen furchtbaren Film [„The Liars’ Club“] gemacht habe. Ich erinnere mich als ich zu mir selbst sagte ‚Wenn ich fertig bin ist es Zeit auf eine Seelensuchreise zu gehen.’“

    Von Los Angeles und dem Showbusiness fliehend, ging Wheaton nach Kansas und half dort in einem Geschäft an der Entwicklung eines Editiersystemes für digitale Filme. „Dort draußen lernte ich eine Menge über mich selbst. Ich bemerkte, dass ich unausstehlich und sehr egozentrisch war und begann langsam mich konkret zu verändern.“

    Nun verheiratet mit zwei Kindern hat sich Wheaton in ein neues Leben geworfen. Er betreibt seine Internetseite WilWheaton.net und tritt des öfters im Los Angeles ACME Comedy Theatre auf. „Vor einem richtigen, anwesenden Publikum zu spielen, da gibt es nichts Vergleichbares. Die Bühne ist der Ort wo man die echten Schauspieler von denen, die nur hübsch aussehen trennt.“


    Den vollen People Magazine Artikel, in dem Wheaton auch noch über den Film „Stand By Me“ redet gibt’s unter dem Link unten. Viel Vergnügen!

    Quelle: http://www.treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      745
    • Kommentare

      0
    • Ensign

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.