Zum Inhalt springen
...der Unterschied im Unterschied
  • Berman: Syndication ist unrealistisch

    Save Enterprise forciert Bemühungen
    STAR TREK: ENTERPRISE Executive Producer Rick Berman hat in einem Interview mit Zap2it seine ersten ausführlichen Gedanken zur Absetzung der Serie zu Papier gegeben.

    "Wie man sich vorstellen kann, war es ein interessanter Tag", verriet Berman Kate O'Hare. "Den letztlichen Ausschlag gaben wie immer die Quoten. Obwohl wir unserer Meinung und der vieler Fans qualitativ besser waren als jemals in der Serie zuvor. Aber die Zahlen fielen weiterhin... Das was an Stimmung zurück kam, sah nicht toll aus... Gestern war es dann aus."

    Berman sagte die Serie sei wahrscheinlich zu teuer um in der Erstausstrahlung in der Syndication heute überleben könnte und es sehe so aus, als müsste das Franchise nun erstmal pausieren.

    "Ich habe immer geglaubt, dass man zu oft zum Brunnen gehen kann. Ich sage nicht, dass Paramount das gemacht hat, aber sie haben wahrscheinlich nicht genug Ruhepausen gelassen. Seit dem Beginn von THE NEXT GENERATION haben wir 624 Stunden produziert. Es waren 18 Jahre mit NEXT GENERATION, DEEP SPACE NINE, VOYAGER und ENTERPRISE und sieben jahre lang hatten wir zwei Seiren gleichzeitig."

    Berman sagte, dass das Autorenteam von ENTERPRISE auf diese Eventualität vorbereitet gewesen sei und das Staffelfinale als Serienfinale ausgelegt hätten.

    "Es ist eine sehr spezielle und einzigartige Episode, anders als alles andere, was wir bisher gemacht haben... Es wird ein passender Abschied für das Franchise sein, bis es zurückkehrt, denn sie haben gewiss nicht das Ende von STAR TREK gesehen."

    Der Ausführende Produzent sagte, dass der Film, der sich in Entwicklung befinde auch in Entwicklung bleibe, jedoch komplett neue Charaktere beinhalten werde. Er sagte STAR TREK "ist gezwungen an gleicher Stelle weiterzumachen".

    Mehr von Berman, auch über einen möglichen Auftritt von Marina Sirtis und Jonathan Frakes im Serienfinale, sowie ein Interview mit Scott Bakula, vor der Bekanntgabe der Absetzung, findet ihr hier.

    Als Reaktion auf die Absetzung werden die Fans ihre Bemühungen für die Serie fortsetzen. Save Enterprise sagte, dass man werde nun "fortsetzen, was wir tun und hofen, dass sich mehr Fans beteiligen. Das war ein Problem bei UPN. Nicht genug Werbung und Unterstützung von Seiten des Networks. Menschen können nichts sehen, von dem sie nicht wissen, dass es im Programm ist. Leute können nichts unterstützen von dem sie nicht wissen, dass es in Gefahr ist. Jetzt machen wir mobil. Enterprise wird in die Syndication gehen, wie wir in der Vergangenheit gehört haben. Jetzt müssen wir vortreten und mehr Fans zu diesem Zweck vereinigen! Wenn die Fans jetzt zusammenarbeiten, dann ist das eine große Sache. Wir brachen mehr Fans und mehr Unterstützung, mehr als je zuvor! Wir habe eine Kampagne um landesweite Anzeigen zu schalten. Das wird weitergehen. Wir werden härter arbeiten und klüger als je zuvor...

    Quelle: treknews.de

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.