Zum Inhalt springen
...unter der Kleidung nackt!
  • Berman will Enterprise neuen Schwung geben

    Spoiler enthalten
    • Bewertung

    • Aufrufe

      655
    • Kommentare

      0
    • TheOssi
    Rick Berman enthüllte kürzlich gegenüber Star Trek: Monthly, warum die TREK-Produzenten wollen, dass Enterprise eine neue Richtung einschlägt.

    "Ich denke es ist dadurch motiviert, dass wir der Serie ein bisschen neuen Schwung geben wollen", sagte er. "Wir sind sehr zufrieden mit den Episoden der vergangenen zwei Staffeln, aber wir fühlen, dass es Zeit ist, eine Kurskorrektur zu machen. Es hängt mit keinem speziellen Einfluss zusammen, nicht mit den Fans, dem Sender oder dem Studio, aber ich denke es ist eine gute Sache für die Serie und auch eine gute Sache für uns. Es wird auch weiterhin Star Trek bleiben. Es wird auch Weiterhin Enterprise bleiben. Aber wir werden die Dinge ein wenig anheizen."

    Schlüssel für diesen Richtungswechsel ist das Season 2-Finale "The Expanse". "Es ist nicht so sehr ein Cliffhanger, als dass es uns einen Vorgeschmack auf das liefert, was es nächste Staffel gibt", enthüllte Berman.

    "Nächste Staffel wird die Enterprise auf eine Mission geschickt, die mehrere Folgen lang andauert, aber es wird kein serialisierter Handlungsboden. Auf dem Spiel steht die Zukunft der Erde. Sie versuchen auf eine Mission geschickt zu werden, die sie in einen Teil des Weltraums bringt, den sie noch nie gesehen haben (Anm.: War das nicht schon immer so?), ein Teil des Weltraums, vor dem sie die Vulkanier warnen (Anm.: Okay, das ist neu), da er extrem gefährlich ist. Es ist eine Art Bermuda-Dreieck unseres Quadranten."

    Berman fügte hinzu, dass "bedeutende Änderungen" bevorstünden. "Es wird Änderungen in einer Menge der Charaktere geben. Ich meine nicht, dass wir Charaktere auswechseln werden. Aber wir werden Veränderungen sehen, wenn wir in diesen sehr ominösen Teil des Weltraums vorstoßen, um eine Rasse zu finden [die Xindi], von der wir Grund zur Annahme haben, dass sie die gesamte Erdbevölkerung auslöschen können. Unser Wissen darüber kommt von Elementen dessen, was wir Temporalen Kalten Krieg nennen."

    Das Season Finale wird also sicherlich den Weg für Staffel 3 ebnen. "Wir werden einiges in der letzten Episode ins Rollen bringen", sagte Berman. "Wir werden die neue Mission starten und den Teil des Weltraums, in den wir uns begeben werden, abstecken. Wir werden einige wiederkehrende Charaktere treffen, denen wir zuvor noch nicht begegnet sind. Und wir werden in eine mehr oder weniger ominöse Aufgabe hereingeraten. Das ist die Richtung, die wir in Staffel 3 einschlagen wollen und das Finale wird dies auf eine dramatische Art einleiten."

    Das komplette Interview mit Rick Berman ist in der 104. AUsgabe des Star Trek: Monthly nachzulesen.

    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      655
    • Kommentare

      0
    • TheOssi

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.