Zum Inhalt springen
...wir stehen auf Minisalami
  • Billingsley: Lieber früher als später...

    Zeitpunkt für alle Beteiligten günstig...
    In den letzten Monate war John Billingsley der Schauspieler, der dem wenigesten darauf vertraute, dass ENTERPRISE eine weitere Staffel bekommen würde. Im Gespräch mit unseren Kollegen von Trek Today gestand er aber ein, dass auch er noch einen Funken Hoffnung auf eine weitere Staffel hatte.

    "Ich war sicher nicht überrascht, dass ENTERPRISE abgesetzt wurde, obwohl ich glaube, dass Cast und Crew bis kurz vor zwölf auf ein Wunder gehofft haben", so Billingsley zu Trek Today. "Trotzdem war es zuvorkommend vom Netzwerk unsso früh abzusetzen anstatt lange zu warten, denn es gibt allen, die mit der Serie zu tun haben die Gelegenheit zu versuchen bei einem neuen Projekt anzuheuern, wenn wieder die Zeit für Pilotfilme kommt."

    Billingsley sagte, dass es ihm leid tue, dass die Bemühungen von Fan-Kampagnen wie Save Enterprise nicht mit einer fünften Staffel belohnt wurden. "Unsere Partisanen sollten Trost in der Tatsache finden, dass ihre ganzen Bemühungen des letzten Jahres in der vierten Staffel gipfelten, die wir immer noch genießen." Billingsley fügte hinzu, dass er ironischerweise gerade dieses Jahr das Gefühl hatte, dass die Serie einen großen Schritt gemacht habe.

    Er selbst werde seine Freunde bei der Serie vermissen, doch er sieht auch einige gute Seiten an der Absetzung. "Ein Teil eines Schauspielers sucht immer nach neuen Gelegenheiten und ich kann nicht sagen, dass es ausschließlich unwillkommene Nachrichten seien. Ich habe gemischte Gefühle", gesteht er ein. "Die guten Seiten: Nie mehr Maske, die Chance andere Rollen zu spielen - aber habe ich erwähnt, dass ich eine Hypothek laufen habe? Trotzallem freue ich mich auf die Interaktion mit den Fans in den nächsten Jahrzehnten", so Billingsley. "Sie waren nichts außer zuvorkommend, dankbar und warmherzig. Und auf jeden Fall möchte ich mich bei Rick Berman und Brannon Braga bedanken, die mir diesen großartigen Job gaben und in den vier Jahren, in denen ich mit ihnen arbeitete, niemals etwas anderes als zugänglich, unterstützend und ermutigend waren. Es war ein Privileg."

    Das Original findet ihr bei Trek Today.

    Quelle: treknews.de

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.