Zum Inhalt springen
...the imperial Empire
  • Erneute Kritik an Trip-T'Pol Beziehung

    Trinneer meckert weiter...

    Wiedereinmal kritisiert Connor Trinneer die Romanze zwischen Trip und T'Pol, diesesmal in der neuesten Ausgabe des britischen Star Trek Magazine.

    Nachdem er erst kürzlich gegenüber TV Zone seiner Frustration Luft machte, verriet er dem Magazin: "Was ich nicht wusste, was für mich ein Mysterium war, war was sich zwischen Trip und T'Pol entwickeln würde. Ich hatte keinen blassen Schimmer. Ich kann nicht sagen, dass ich nicht wusste, dass sie unsere Beziehung etwas weiterentwickln würden, aber ich wusste nicht auf welche Art sie das machen wollten."

    "Ich will ehrlich sein", sagte er. "Ich denke, dass es gut war diese Neuropressurszenen zu drehen, aber dann verflachte die Beiziehung etwas. Ab einem gewissen Punkt in der Staffel, schien die Beziehung willkürlich zu werden. Es wurde nicht wirklich etwas aufgebaut, vielleicht mit Ausnahme von T'Pol's oder eher unserer Entdeckung ihrer Trelliumsucht. Doch aus meiner Sicht, wurde nicht geklärt warum Trip nicht richtig schlafen konnte, was uns in diese Situation brachte und eigentlich das war, was uns zusammenhielt.

    Trinneer glaubt, dass die Autoren mit dem Paar experimentierten, um zu sehen welche Elemente der Beziehung funktionierten. "Ja, ich glaube die Autoren versuchten herauszufinden, was funktionierte", wiederholt er. "Ich denke, dass sie manchmal Kram herausgehauen haben, wo sie nicht wussten wie es klappen sollte. T'Pol und Trip haben zusammen einen gewissen Charme, aber ich denke man will auch sehen wie es sie äußerlich beeinflusst. Es gab nur eine Episode wo die Gerüchteküche ihre Arbeit aufnahm, aber das war die einzige Episode, in der man sich mit der Situation beschäftigte, wenn sie sich außerhalb diese Raumes aufhielten."

    Darüber, die Beziehung geheim zu halten, sagte er: "Es gibt keine Möglichkeit die Beziehung solange geheim zu halten! Mein Vorschlag wäre es öffentlich zu machen, zu sehen wie die beiden damit umgehen und die Öffentlichkeit reagiert. Vielleicht haben die Autoren eine großartige Szene, die sie für die vierte Staffel bereit halten."

    "Ich rufe die Autoren und die Executives an und sage ihnen womit ich glücklich bin und womit nicht", fügte er hinzu. "Ich identifiziere mich sehr mit meinem Charakter. Die Kommunikation zwischen ihnen und mir ist fantastisch."

    Das vollständige Interview, in dem der Schauspieler auch über Absetzungsgerüchte spricht, könnt ihr unter ConnorTrinneer.com finden.



    Quelle: treknews.de

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.