Zum Inhalt springen
...so krass wie die Angst!
  • Lizenzgebühr von Enterprise halbiert

    Rettete die Kostensenkung die Serie?
    Die Kosten der kommenden Staffel von STAR TREK: ENTERPRISE werden nach einem Bericht von TV Guide stark gekürzt.

    Der Bericht, der in der Ausgabe vom 20-26. Juni erscheinen wird, zitiert Quellen, die berichten, dass Paramount ENTERPRISE deshalb eine neue Staffel verschaffen konnte, weil man UPN die Episode nicht mehr für 1,7 Millionen US-$ das Stück, sondern nur noch für 800.000 US-$ verkaufe.

    UPN verlegte ENTERPRISE vom Sendeplatz am Mittwochabend und ersetzte die Serie mit AMERICA'S NEXT TOP MODEL und darfauf folgend der neuen Serie KEVIN HILL. Nun soll ENTERPRISE um 21 Uhr, Ostküstenzeit ausgestrahlt werden, wo die Quoten von UPN sehr schwach waren. Paramount bestand auf einer vierten Staffel, um die Syndicationrechte zu sichern, so der Beicht. Zusätzlich sollen die Merchandising Einkommen von Paramount eine bedeutende Rolle dabei gespielt haben, die Serie zu verlängern.

    "STAR TREK Videospiele, Bücher, Figuren und andere Dinge setzen in den Geschäften pro Jahr etwa 200 Millionen US-$ um und bringen Paramount einen Gewinn von 20 Millionen", schreibt das Magazin. "Als Adam Media Research im letzten Jahr die 50 bestverkauften Serien-DVD-Boxen aller Zeiten auflistete, waren neun davon Sammlungen von STAR TREK in einer Preisspanne von 129 $ bis 139 $ die Box, von jede Staffel mehr als 4 Millionen US-$ in die Kassen des Studios spühlte."

    Auch wenn das Magazin kein Word darüber verliert, wie hoch das aktuelle Budget ist, könnte die Kürzung der Lizenzgebühr um die Hälfte bedeuten, dass weniger Geld zur Verfügung steht. Die Schöpfer Rick Berman und Brannon Braga werden sicher für jede Episode gut entlohnt, aber da Braga sich von seiner Produzentenposition zurückzieht, könnte Paramount mindestens eins der Gehälter einsparen. Ob die Darsteller um Scott Bakula bisher Gehaltskürzungen hinnehmen mussten ist unbekannt. Auch bei den preisgekröhnten visuellen Effekten und der Produktionsarbeit, die der Serie die einzigen Emmy Nominierungen einbrachten, könnte nun gespart werden.

    Die Originalmeldung findet ihr hier.

    Quelle: treknews.de

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.