Zum Inhalt springen
...nicht immer - aber manchmal doch!
  • Mehr Stimmen zum Aus von Enterprise

    Burton, Vistor, Armstrong und viele andere
    Es trudeln weiter Reaktion zu der Absetzung von STAR TREK: ENTERPRISE ein. So auch jetzt, wo wieder Meinungen von Personen, die mit dem Franchise verbunden waren oder geblieben sind, öffentlich gemacht wurden.

    The Lawrence Journal-World berichtet von der University of Kansas, die unter anderem Scott Bakula und Romanautor Kevin Dilmore besuchten.

    "ENTERPRISE ist vorbei. STAR TREK ist absolut nicht aus", so Dilmore zu der Zeitung, gegenüber der er von der Begeisterung erzählte als Kindheitsfan den Charakteren Worte in den Mund legen zu dürfen. Zwei Lehrer der Universität, James Gunn und Kij Johnson, haben ebenfalls STAR TREK Bücher veröffentlicht. Johnson, die an dem STAR TREK Roman Drangon's Honor beteiligt war, stellte die Bedeutung der Rolle der Frauen in der originalen Serie heraus, die kleinen Mädchen wie ihr die Möglichkeit gab, sich vorzustellen eine Rolle in einer technisierten Zukunkft zu spielen, von denen Jungen immer träumen sollten.

    Ein anderer TREK Autor, Peter David sagte auf seiner Website, dass schlaue Menschen zuvor den Tod von Sitcoms, Western und auch von STAR TREK selbst nach der ersten Absetzung 1969 vorausgesagt. "STAR TREK ist öfter gestorben als Jean Gray und ist jedes mal wie Phoenix wieder aufgestiegen", stellte er in Bezug auf den X-Men Charakter fest, der in diesem Franchise in mehreren Version wiederbelebt wurde. "Ich denke, dass eine Star Trek Serie, die ihre Zuschauer niemals völlig erreicht hat, tot ist. Aber wenn sie eine neue Serie erschaffen, denke ich die Zuschauer werden zurückkehren und es wenigsten versuchen."

    VRRRM hat einen Zusammenschnitt von Kommentaren der ehemaligen STAR TREK Darsteller Nana Visitor, LeVar Burton, Vaughn Armstrong und Denise Crosby.

    "Ich denke das Franchise hat Probleme", so Visitor und brachte ihre Meinung zum Ausdruck, dass sich das Franchise ändern müsse. Burton sagte: "Man kann nicht von sich selbst erwarten so lange kreativ zu sein ohne sich selbst zu wiederholen. Es wird passieren. Sobald man sich selbst wiederholt passiert es leicht, dass man den Respekt und die Aufmerksamkeit der Leute verliert."

    "Ich wäre verwundert, wenn sie jetzt gleich eine neue Serie nachlegen würde", sagte Denise Crosby. "Ich denke es wäre wahrscheinlich für alle von Vorteil, wenn man eine kleine Pause macht und dann sieht, was passiert." Als selbst beroffener sagte Vaughn Armstrong: "Ich denke, wenn sie jetzt eine Pause machen und eventuell einen Kinofilm... vielleicht noch eine Zeichentrickserie für die Kinder, um sie dazu zu kriegen mehr sehen zu wollen, dann könnte es später besser aussehen. Aber ich glaube nicht, dass all dieses für immer sterben wird."

    Quelle: treknews.de

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.