Zum Inhalt springen
...und so spok der Herr
  • Montgomery und Keating über das Ende

    Beide haben noch keine Pläne
    Anthony Montgomery und Dominic Keating sprachen mit The Fandom über die Absetzung von STAR TREK: ENTERPRISE, den Spaß den sie am Set hatten und die Frage, die sie sich immer stellten, wenn sie Probleme mit einer Situation hatten: "Was würde Scott machen?"

    Auch wenn sie die Bemühungen zur Rettung der Serie schätzen, so glauben sie doch nicht an inen Erfmolg. "Freitag Abend haben Connor und ich die letzte Szene gedreht, die wir jemals im Maschinenraum drehen werden", verriet Keating, der es als einen sehr traurigen Moment beschreibt. Er sagte, dass er glaube, dass die Sets wahrscheinlich schon zerstört wurden, wohingegen Montgomery glaubt, dass sie eher ins Lager gebracht wurden, als zerstört.

    Mn versuchte den beiden Details zum Serienfinale zu entlocken, doch beide Schauspieler sagten, dass es ihnen unter Androhung der Todesstrafe verboten sei. "Sie verbreiten das ganze Drehbuch online", lachte Keating, der sagte, dass er Details online gelesen hatte, bevor er das Drehbuch in den eigenen Händen hielt. Montgomery beklagte die mangelnde Öffentlichkeit bei der Absetzung von Enterprise. Auch wenn Star Trek ein Phänomen sei, seien sich viele Fans nicht bewusst, dass es Enterprise geben würde. Beide Schauspieler dankten den Fans für ihre Bemühungen für die Serie und nannten die Kundgebung in Los Angeles in der letzten Woche "eine Convention außerhalb des Studiogeländes", doch sie sagten, dass sie erwarten, dass die nächste große Star Trek Ankündigung von Paramount, einen weitern Kinofilm betreffen werde, der möglicherweise auch NEXT GENERATION Darsteller beinhalten werde, so Keating.

    Auf die Frage, wie sie ihre Rollen erhalten haben, scherzten die beiden Schaupieler "Rick und Brannon in einer Schwulenbar getroffen" zu haben. Dann erzählten sie, dass Keating verschiedene britische Akzente sprach und Montgomery kam von einer Abenteuershow für Kinder, nachdem er bei VOYAGER vorsprach, um Tuvoks Sohn zu spielen.

    "Man wird zu einer Familie", sagte Montgomery. "Es gibt Familienmitglieder, die man am liebsten erwürgen würde und andere, die man jeden Tag knuddeln will." Beide sagten, dass sie niemals schlecht über andere Kollegen sprechen würden und nannten Scott Bakula ein Vorbild bei der Arbeit und im Leben. "Ich habe nie gehört, dass Scott über jemanden schlecht geredet hat", erklärte Montgomery. Keating fügte hinzu, dass Bakulas Verhalten ein Vorbild für sie sei, wenn sie seine Position in dem Geschäft erreichen wollen: "Er hat sehr viel Einfluss auf mich."

    Keiner der beiden hat Pläne, wenn die Dreharbeiten von ENETRPRISE in der nächsten Woche zu Ende gehen. Keating sagte, dass er zu neuen Vorsprechen gehen werde und die meisten schon bei einigen waren, "aber es ist hart, dass kann ich euch sagen, es ist nicht einfach. Man will große Namen und bekommt sie. Die Leute, die eigentlich nur Filme machten, machen jetzt Fernsehen." Montgomery sagte, dass das Technobabble und der gewöhnliche enge Drehplan bei Star Trek, bei dem die Schauspieler die Endfassung des Drehbuchs um 6 Uhr morgens bekommen, hat es ihm möglich gemacht nun gelassener in Meetings zu gehen.

    Beide erwarten sich viel davon, wenn die Serie in Syndication geht. Keating sagte, dass ENTERPRISE wahrscheinlich in den Widerholungen besser Quoten holen wird als auf UPN. Montgomery erwartet, dass die Leute ihn auf der Straße ansprechen werden "Hey, sie sind doch der Typ aus Star Trek". Er ist zudem sehr erfreut darüber, dass sein Charakter in den letzten Episoden eine Liebesaffäre haben wird, denn dies war eine seiner Forderungen für Mayweather, dem er etwas mehr Hintergrund geben wollte.

    Keating gestand ein, dass seine Familie, wenn sie ihn auch unterstütze, keine großen Fans seien. "Mum, hat den Pilotfilm gesehen", sagte er. "'Die Vulkanier sind nicht von der Erde, oder?' Sie hätte die Serie zehn Jahre schauen können und hätte es nicht verstanden!" Doch sie sagte, dass seine Leistung eine der besten gewesen sei. Des Weiteren verriet Montgomery, dass er ein Fan von Comics sei. Keatings Lieblingsserie ist WILL AND GRACE.

    Mehr findet ihr hier.

    Quelle: treknews.de

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.