Zum Inhalt springen
...du darfst!
  • Trek-Author Andrew Bormanis über ENTERPRISE

    Serie ist sehr charakter-orientiert
    Serienauthor Andrew Bormanis, der auch zum Startrek-Stab gehört, hat in einem Interview mit Trekweb während eines Livechats interessante Informationen ausgeplaudert. Bormanis hat für ENTERPRISE bereits an Silent Enemy geschrieben und der bald kommenden Folge Desert Crossing, und gehört seit langem zum Startrek-Beraterstab.

    Zum Beispiel wurden ihm Fragen bezüglich des technischen Backgrounds zu Zeiten von ENTERPRISE gestellt, und ob voraussichtlich die Menschen ihre eigenen Technologien entwickeln würden, oder bereits bestehende von anderen Rassen übernehmen (bei ENTERPRISE besitzen die Klingonen z.B. bereits Photonen-Torpedos und die Vulkanier Traktorstrahlen). Rick meinte, es sei unwahrscheinlich, dass die Rassen alle ihre Technologien mit den Menschen teilen würden, daher müssten sie wohl vieles im Laufe der Serie selbst entwickeln.

    Eine andere - interessante - Frage bezog sich darauf, dass in der ersten Episode Broken Bow die Enterprise in nur wenigen Tagen nach Kronos, dem klingonischen Heimatplaneten kommen konnte, obwohl sie nur Warp 5 maximal fliegt. Bormanis meint dazu, man könnte auch fragen, wie die Enterprise NCC1701-A unter Kirk in nur wenigen Wochen zum Zentrum der Galaxis kommen konnte (bei Star Trek V). Vermutlich liegt Kronos einfach nur wenige Lichtjahre entfernt von der Erde ;-)

    Nachdem die Serie bei den langfristigen Trek-Fans sehr gemischt aufgenommen wurde, erklärt Bormanis aus seiner Sicht, in welche Richtung sich ENTERPRISE bewegt: "Die Serie ist mehr Charakter-orientiert als die früheren Shows. Im Bezug auf Verhalten und Einstellungen sind die Leute mehr wie wir heute. Wir versuchen in der Serie, das Leben von den ersten Weltraumpionieren zu erzählen, keiner Mannschaft, die aus erfahrenen Weltraumveteranen besteht."

    Eine weitere Frage war, ob und inwiefern Charaktere, die in anderen Trekserien erwähnt wurden oder eine Rolle spielen bei ENTERPRISE auftauchen könnten. Allerdings sei dies bisher kein Thema, und Bormanis betont, daß man versuche, solche Bezüge vorerst zu vermeiden, auch wenn sicher interessante Möglichkeiten bestehen würden (z.B. lebte Torbin Dax, ein Symbiont, der später zu Jadzia Dax bei DEEP SPACE NINE wurde, im 22. Jahrhundert).

    Mehr Infos von Andrew Bormanis zu dem künftigen Handlungssträngen von ENTERPRISE, den Teasern, seine Episode Silent Enemy und noch einiges mehr kann man auf Englisch auf der Seite von Trekweb nachlesen.

    Diskutiert die Meldung in den Comments oder im Forum!

    Quelle: treknews.de

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.