Zum Inhalt springen
mit dem Gütesiegel des Würgers von Wolfenbüttel.
  • UPN Pressekonferenz mit Moonves und Ostroff

    Erste Äußerungen über die Zukunft von ENTERPRISE
    Auf einer aktuellen Pressekonferenz hat sich der Präsident von CBS, Leslie Moonves, gleichzeitig Chef des Schwester-Networks UPN, über die Pläne des Networks geäußert.

    Er sagte, dass Schicksal des STAR TREK Prequels, dass sich momentan in der dritten Staffel befindet, unsicher sei und dies auch in den nächten Monaten so bleibe. Gleichzeitig kündigte Moonves zusammen mit UPN Unterhaltungschef Dawn Ostroff eine Reality-Show an, in der fünf junge Amish sich in der Welt außerhalb ihrer Gemeinschaft zurecht finden müssen. Über die noch unbenannte Serie sagte Ostroff: "Es wird... interssant."

    Währenddessen müssen die Verantwortlichen des Networks entscheiden, was mit ENTERPRISE geschieht. Laut Ostroff, hätten weder eine Änderung der Handlung, noch das Hinzufügen von "STAR TREK" zum Titel eine Verbesserung der Quoten erreichen können.

    Moonves und Ostroff verkündeten, dass UPN sein Programm für die Fernsehsaison 2004-05 im April vorstellen wird. "Wir haben nur drei Pilotfilme von Dramaserien aufgenommen. Wir werden noch einige mehr aufnehmen", so Moonves. "Man betrachtet das alte Programm und man betrachtet das neue Programm und fragt sich welches das bessere ist."

    "Es ist nicht so, dass wir sagen, wenn die Quoten von ENTERPRISE von jetzt bis Mai um zehn Prozent steigen, dann wird es dabei sein. Es ist eher so, dass wir uns fragen, wie wir den Mittwoch besser gestalten können. Ist ENTERPRISE dabei? Sehr wahrscheinlich. Ist ENTERPRISE nicht dabei? Ebenfalls möglich."

    Es ist möglich, dass ENTERPRISE statt einer Absetzung auch auf den Freitagabend umzieht, so Moonves. STAR TREK: ENTERPRISE Schöpfer und Executive Producer Rick Berman und Branon Braga versuchten Zuschauer mit einem Handlungsbogen um eine fremde Rasse anzuziehen, die die Erde im Staffelfinale des letzten Jahres angegriffen hat. Doch obwohl einige Episoden gut ankamen, drückten Fans bei Conventions und in Internetforen ihre Enttäuschung über die Serie aus. Die Serie fiel in der Popularität hinter STAR TREK: THE NEXT GENERATION, doch Ostroff verrät, dass der Rest der staffel noch einige Wendungen bereit halte.

    Wir werden euch über das Schicksal der neuesten STAR TREK Inkarnation auf dem Laufenden halten. Stay Tuned!

    Quelle: treknews.de

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.