Zum Inhalt springen
...ist deine Mudder!
  • Shazad Latif wartet darauf, etwas über den "Star Trek: Sektion 31"-Fernsehfilm zu erfahren

    Ich würde gerne wieder mit Michelle zusammenarbeiten."
    Letzten Monat kündigte Paramount+ Pläne für einen neuen Star Trek: Sektion 31-Film mit Michelle Yeoh in der Hauptrolle an. Es wurden keine Details darüber bekannt gegeben, wer sonst noch in dem Film mitspielen wird, und ein potenzieller Co-Star fragt sich nun, ob er den Anruf erhalten wird.

    Shazad Latif ist bereit, sich wieder mit Yeoh zu treffen

    Als er das letzte Mal im Finale der zweiten Staffel von Star Trek: Discovery zu sehen war, wurde Shazad Latifs Ash Tyler mit der Leitung von Sektion 31, dem berüchtigten Geheimdienst der Sternenflotte, betraut. In einem Interview mit dem Nerds of Color-Podcast, in dem er für seinen neuen Film What's Love Got to Do With It wirbt, sagte Latif, dass er darauf wartet, herauszufinden, ob er in dem Sektion 31-Film mitspielt.

    Zitat

    Ich habe noch nichts gehört. Das hängt mit dem Zeitplan und all diesen Dingen zusammen. Aber ja, ich würde sehr gerne wieder mit Michelle zusammenarbeiten. Sie ist eine Legende in diesem Spiel. Ich liebe sie also. Ich werde sie immer lieben. Ja, wir sind oft zum Essen ausgegangen. Ich hoffe, ich werde wieder mit ihr essen gehen.

    Z

    Georgiou (Michelle Yeoh) rekrutierte Tyler (Ash Tyler) in Sektion 31 in der Discovery Staffel 2 Episode "Point of Light"

    Latifs Ash Tyler wurde von Michelle Yeohs Phillip Georgiou für Sektion 31 rekrutiert und könnte daher gut in den Sektion 31-Film passen. In den Jahren, seit das Sektion-31-Projekt als Serie angekündigt wurde, hat Latif angedeutet, dass er ein Teil davon sein könnte. Latifs Bemerkung über "Zeitlinien" könnte entscheidend sein, denn es ist nicht klar, wann der Sektion 31-Film in der Star Trek-Zeitlinie spielt. Ash Tyler wurde zuletzt im 23. Jahrhundert gesehen, bevor Georgiou mit der Crew der Discovery ins 32. In Staffel 3 der Discovery sprang Georgiou mit dem Wächter der Ewigkeit zurück in die Zeit, aber ihr Ziel blieb vage.

    Z

    Shazad Latif als Ash Tyler, der im Finale von Discovery Staffel 2 die Leitung von Sektion 31 übernimmt

    Im Gespräch mit BleedingCool sagte Latif außerdem, dass er noch nicht wegen des Projekts kontaktiert worden sei und nicht wisse, ob es "in den Zeitplan" passe. Ursprünglich hieß es, dass der Sektion-31-Film noch in diesem Jahr in Produktion gehen und der erste einer Reihe von Star-Trek-Filmen für Paramount+ sein sollte, die für das Streaming produziert werden. Es ist unklar, ob der WGA-Streik Auswirkungen auf den Zeitplan haben wird.


    Quelle: trekmovie.com

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Oder besser ins deutsche Übersetzt er will im Fahrwasser der Osker Preisträgerin fahren .... Schade die Rolle hätte man so gut umsetzen können für mich der schwächste Part in Dis St. 1.

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen

    Sicherlich supercreepy in S1. Ob es wirklich eine gute Idee ist zu dieser dämlichen Story mit dieser seltsamen Imperatorin wieder zurückzukehren? Was sollte das alles nur? Ich verstehe es nicht.

    Mache grade einen Rewatch auf P+ und wundere mich, dass die Klingonen größtenteils auf klingonisch reden OHNE Untertitel. War das damals auf Netflix auch so?

    Bearbeitet von thepixel

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen
    Am 18.5.2023 um 11:26 schrieb thepixel:

    Mache grade einen Rewatch auf P+ und wundere mich, dass die Klingonen größtenteils auf klingonisch reden OHNE Untertitel. War das damals auf Netflix auch so?

    Bei Netflix war meines Wissens alles komplett untertitelt.

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen
    Am 11.5.2023 um 06:44 schrieb "Trip":

    Oder besser ins deutsche Übersetzt er will im Fahrwasser der Osker Preisträgerin fahren .... Schade die Rolle hätte man so gut umsetzen können für mich der schwächste Part in Dis St. 1.

    Da liegst du aber komplett falsch!

    Die Produzenten haben ihm schlicht und einfach nach dem Ende von DSC Staffel 2 versprochen, dass er bei der S31-Serie dabei sein würde.

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen
    Am 18.5.2023 um 11:26 schrieb thepixel:

    Mache grade einen Rewatch auf P+ und wundere mich, dass die Klingonen größtenteils auf klingonisch reden OHNE Untertitel. War das damals auf Netflix auch so?

    P+ in der deutschen Version hat's nicht so mit Untertiteln. Bei Picard Staffel 3 ja auch. Da waren bei Prime Video die ganzen Klickgeräusche von Vadics Crew untertitelt, bei P+ nicht.

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen


    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.