Zum Inhalt springen
...na dann mal Prost!
  • Brent Spiner - der Mann hinter Star Trek's Data

    Rückblick auf seine Karriere anlässlich seines Geburtstags
    Brent Spiner, bekannt als der androidische Lieutenant Commander Data in Star Trek: The Next Generation, feiert heute seinen Geburtstag. Erinnern wir uns an seine beeindruckende Karriere und die bleibende Wirkung seiner Rolle.

    Brent Spiner, der am 02. Februar 1949 geboren wurde, ist ein US-amerikanischer Schauspieler, der vor allem durch seine Rolle als Android Lieutenant Commander Data in der Fernsehserie Star Trek: The Next Generation und deren Filme bekannt geworden ist.

    Spiner begann seine Karriere in den 1970er Jahren mit kleineren Rollen in Fernsehserien wie Kojak und Starsky & Hutch. In den frühen 1980er Jahren hatte er einige Gastauftritte in Serien wie Hill Street Blues und St. Elsewhere. Doch es war seine Rolle als Data, die ihm den Durchbruch in der Unterhaltungsbranche bescherte.

    Data war ein Android, der von der menschlichen Crew der Enterprise in Star Trek: The Next Generation beschäftigt wurde. Er hatte keine Emotionen, aber war unglaublich intelligent und hatte die Fähigkeit, sein Verhalten und seine Gesten an die menschlichen Crewmitglieder anzupassen. Spiner spielte die Rolle von 1987 bis 1994 in der Fernsehserie und in vier Star Trek-Filmen, die nach der Serie produziert wurden.

    Die Rolle des Data hat Spiner sowohl Kritikerlob als auch eine breite Fanbasis eingebracht. Er wurde für einen Golden Globe sowie einen Emmy nominiert und gewann mehrere Auszeichnungen für seine Leistung. Spiner hat auch in anderen Projekten außerhalb von Star Trek gearbeitet, darunter Filme wie Independence Day und Superhero Movie.

    Während seiner Zeit als Data hat Spiner auch hinter den Kulissen der Show gearbeitet. Er hatte Regie geführt bei einigen Episoden der Serie und hat auch an der Produktion der Filme teilgenommen. Spiner hat auch seine Stimme für verschiedene Computerspiele und Zeichentrickfilme geliehen.

    Obwohl er am besten für seine Rolle als Data bekannt ist, hat Brent Spiner eine lange und erfolgreiche Karriere in der Unterhaltungsbranche. Er hat unzählige Fans auf der ganzen Welt gewonnen und wird immer als eine der besten und einflussreichsten Figuren in der Geschichte von Star Trek in Erinnerung bleiben. Anlässlich seines Geburtstages am 02. Februar wünschen wir ihm alles Gute und danken ihm für die Unterhaltung und die Inspiration, die er uns im Laufe der Jahre gegeben hat.

    Fünf wissenswerte Dinge zur Karriere von Brent Spiner:

    1. Brent Spiner hat in mehreren Theaterstücken mitgewirkt, bevor er in der Fernsehbranche Fuß gefasst hat. Er hat in der Broadway-Produktion der Stephen Sondheim-Musik "Sunday in the Park with George" mitgespielt und hatte auch eine Rolle in dem Theaterstück "The Three Musketeers" im New York's Lincoln Center.
    2. Spiner hat in der berühmten Fernsehserie "Night Court" eine Gastrolle gehabt, bevor er die Rolle des Data in Star Trek: The Next Generation übernommen hat. Er spielte in der Folge "The Blizzard" einen Mann namens Bob Wheeler.
    3. Spiner hat auch seine Stimme für verschiedene Computerspiele und Zeichentrickfilme geliehen. Er hat die Stimme des Charakters Dr. Brackish Okun in Independence Day und Independence Day: Resurgence gesprochen. Er hat auch die Stimme des Charakters Zoltar in der Cartoon-Serie "Zoltar: The Adventure Continues" geliehen.
    4. Spiner hat auch in der Science-Fiction-Comedy-Serie "Warehouse 13" eine wiederkehrende Rolle gehabt. Er spielte den Charakter Brother Adrian, der ein Mitglied einer geheimen Organisation ist, die übernatürliche Artefakte sammelt und sichert. Diese Rolle war eine Abkehr von seiner bekannten Rolle als Data, und es war interessant zu sehen, wie er sich in eine völlig andere Art von Charakter einfügt.
    5. Spiner hat auch eine Karriere als Musiker und Sänger, er hat mehrere Alben veröffentlicht und hat auch bei Live-Auftritten in den USA und im Ausland aufgetreten. Er hat auch eine Single mit dem Titel "Ol' Yellow Eyes Is Back" veröffentlicht, die eine Hommage an seine Rolle als Data und die Musik der 1920er Jahre war.

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.