Jump to content
  • Bilderset

    Patrick Stewart über Picard

    Schauspieler haben es nicht leicht!
    • Bewertung

    • Aufrufe

      263
    • Kommentare

      1
    • einz1975
    Nach seinem letzten Auftritt als Professor X in "Logan" sprach Sir Patrick Stewart über seine Vergangenheit als Schauspieler und dass seine Rolle als Captain Jean-Luc Picard nicht nur positive Seiten hatte.

    "Ich hatte fünf Tage Zeit, um eine Entscheidung zu treffen, als mir die Rolle von Jean-Luc Picard angeboten wurde. Ich konsultierte eine Handvoll Leute in L.A., und sie versicherten mir alle, dass die neue Serie ein Misserfolg sein würde. Mir wurde gesagt, dass man so einen Kult (Star Trek TOS) nicht wiederbeleben kann.", erinnerte er sich. "Aufgrund dessen habe ich einen Sechsjahresvertrag unterschrieben", sagte er zum Gelächter des Publikums. Am Ende wurden es sieben Jahre.

    Nach Star Trek fiel es Stewart allerdings schwer, andere Rollen zu bekommen. "Ich habe festgestellt, dass das Franchises für Regisseure und Studios zwar attraktiv war, aber für Schauspieler einen Nachteil hat." Zur Veranschaulichung erinnerte sich Stewart an ein Vorsprechen, ein paar Jahre nachdem Star Trek abgedreht war. "Ich war so erpicht darauf, eine Chance zu bekommen. Als ich schließlich den Regisseur traf, sagte er zu mir:" Oh, du bist ein wirklich guter Schauspieler, aber warum sollte ich Jean-Luc Picard in meinem Film haben?" und mir wurde klar, dass es einen großen Nachteil gibt, wenn man nur noch mit so einer Rolle assoziiert wird."

    Aufgrund dieser Erfahrung nach Star Trek, war er nur widerwillig bereit bei den X-Men einzusteigen und lehnte die Rolle zuerst ab. Jedoch ging er mit dem Regisseur Mittagessen, welcher ihn überzeugte, die Rolle zu übernehmen, nachdem er erklärt hatte, dass dies "eine völlig andere Erfahrung mit einem ganz anderen Ergebnis als Star Trek" sein würde, was sich am Ende als wahr herausstellte. Auch nach Jahrzehnten als Schauspieler sagte Stewart: "Der Nervenkitzel diesen Job zu haben, hat nie nachgelassen. In der Tat hat meine Faszination für das Handwerk und den Prozess nur zugenommen."


    Quelle: Malibu Times
    • Bewertung

    • Aufrufe

      263
    • Kommentare

      1
    • einz1975

    Rückmeldungen von Benutzern

    Empfohlene Kommentare

    Gast Aber der Vorteil ...

    Geschrieben

    Ja, ich kann das Argument von Patrick Stewart verstehen.

    Was er sich aber vor immer vor Augen führen sollte :

    Mit dieser Rolle hat er etwas erreicht, was den meisten Schauspielern verwehrt bleibt :  Unsterblichkeit 

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen


    Gast
    Du kommentierst als Gast. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Only 75 emoticons maximum are allowed.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×