Zum Inhalt springen
...mit der besessenen Kraft paradiesischer Kenner
  • Mulgrew und Piller reflektieren Voyager

    Bakula's Frau beinahe als Janeway...
    Zum zehntern Jahrestag von STAR TREK: VOYAGER, die im Januar 1995 Premiere feierte, reflektierten Mitschöpfer Michael Piller und Darstellerin Kate Mulgrew über die Serie und erinnerten sich wie es zur Figur von Captain Janeway kam.

    In getrennten Interviews sprachen Piller und Mulgrew mit dem Star Trek Magazine darüber, wie Mulgrew dazu kam die Rolle von Janeway zu übernehmen. Piller sprach über den langen Castingprozess, indem die Schauspilerinnen Chelsea Filed (heute verheiratet mit Scott Bakula) und Susan Gibney waren in der engeren Auswahl für die Rolle von Janeway, die schließlich an Genevieve Bujold ging. "Jeri Taylor, Rick Berman und ich hatten das Gefühl, dass Susan Gibnes die beste Schauspielerin war, die wir beim Vorsprechen hatten", sagte Piller über die ersten Runden des Castings. "Wir drehten sogar einen Test der Szene, in der sie neue Rekruten empfängt. Die gleiche Szene drehte Bujold." Doch schließlich lehnte das Studio Gibney als zu jung ab.

    Bujold, einstige Nominierte für den Academy Award, die ohne Vorsprechen genommen wurde, verließ die Serie nach zwei Drehtagen mit der offiziellen Erklräung, dass sie fühlte "nicht richtig für die Rolle" zu sein. Die Produzenten riefen daraufhin Mulgrew zurück, die etwas früher ein Band eingeschickt hatte. Sie beeindruckte das Studio und bekam die Rolle der Janeway, die sie sieben Jahre lang spielte.

    "Voyager war der beste Job, der mir je angeboten wurde", verriet Mulgrew dem STAR TREK MAGAZINE. "Ich konnte mir kaum die Bedeutung dieses Jobs vorstellen und dass ich eine solche Unterstützung erfahren würde." Die Schauspielerin würdigt ihre Fans, "meist Frauen und ihre Töchter", die ihr Inspiration waren.

    "Sie sind die loyalsten Menschen", fügte sie hinzu und verweist dabei auf die Unterstützung bei TEA AT FIVE, dem Ein-Personen Stück, in dem Mulgrew die Legende Katherine Hepburn darstellte, sowie die Unterstützung für die Alzheimer's Association, die für Mulgrew wichtig ist, weil ihre Mutter an der Krankheit leidet. "Ich habe die Fans immer als sehr anständig, sehr intelligent und sehr ehrbare Menschen kennengelernt."

    Mehr könnt ihr im aktuellen Star Trek Magazine lesen.

    Quelle: treknews.de

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.