Zum Inhalt springen
...echt krasse Schnecken Alter
  • Ryan über ihre Catsiuterlebnisse

    • Bewertung

    • Aufrufe

      887
    • Kommentare

      0
    • Ensign
    Es ist zwar schon fast ein Jahr her, als Borgengelchen Jeri Ryan (ST:VOY, Seven of Nine) direkten Kontakt mit ihren Catsuits bei Voyager hatte, aber das Publikum ist noch immer von den schönen Anblicken fasziniert.

    Während ihrem Auftritt bei der Late Show letzten Donnerstag, fragte sie ihr Gastgeber David Letterman, ob Ryan eine spezielle Art von Suit in der Serie getragen hat. „So was in der Art“, sagt sie lachend. „Es mag auch ein bisschen Body Paint dabei gewesen sein, ich fühlte mich recht geborgen.“

    Letterman zeigte dann ein Foto in dem Ryan den silbernen elastischen Anzug aus der vierten Staffel trug. Die Schauspielerin reagierte amüsiert „Das Lustige daran ist, dass die Drehbuchschreiber versucht haben zu erklären warum das Kostüm nun so eng ist. Ihre Antwort war dann, dass es eine hautregenerierende Faser sein. Aber in der zweiten Staffel [fünften Staffel] hatte mein Kostüm dann eine andere Farbe. Also frag ich irgendwie so „Warum trage ich wechselnde Farben?“ Und sie antworten in der Art „Ähm, ja, das ist eine andere Art von Faser.““

    Dann fragte David, ob es dann schwer gewesen sein das Gewand anzuziehen? Jeri antwortete „Ja, es war sehr schwer da wieder raus zu kommen. Jemand musste mich an- und ausziehen.“ – „War das unangenehm für dich?“ – „Ähm…“ Große Lacher aus dem Publikum.

    Aber der enge Anzug verblasst regelrecht, wenn man ihn mit dem rigorosen Borgkostüm vergleicht. „Das Originalkostüm, als ich noch Borg war – Ich hatte eine größere Gummiweste um und eine große Gummiglatze auf, die mir bis zum Hals ging. Es war ein toller Anblick, wirklich nett. Aber das Kostüm engte mich um den Hals wirklich ein und wenn ich nicht anders als genau geradeaus schaue, dann presst es sich auf meine Halsschlagader. Und das ist eine schlechte Sache, denn ich würde dann irgendwie in Ohnmacht fallen.“

    „Ich würde umfallen, aber das bin ich eigentlich noch nie. Aber sie holten Sauerstoff aufs Set für mich. Es war lustig, denn ich wollte ein Märtyrer sein und keine Wellen schlagen. Und schließlich kam dann der Produzent zu mir und sagte „Du tust uns nicht wirklich eine Gefallen wenn wir Sauerstoff ans Set rufen müssen.“ Dann erkannten sie, dass ich ein Problem hatte und schnitten die Maske beim Hals auf. Dann war es okay.“


    Um das siebenminütige, 4.2 MB große Real Media-Interview, in den Ryan auch über den Valentinstag, die Miss American Wahl und ihre neue Serie redet, downzuloaden, besucht Voyager's Delights (Downloadlink unten).

    Quelle: http://www.treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      887
    • Kommentare

      0
    • Ensign

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.