Zum Inhalt springen
...die mit der besseren Beischlaftechnik.
  • Die Multicon - die neue Convention vorgestellt

    im Gespräch mit Veranstalter Mario Belverato
    • Bewertung

    • Aufrufe

      893
    • Kommentare

      0
    • Alessandro
    Die erste Multicon wird ab dem 2. November in der Luise-Albertz-Halle in Oberhausen stattfinden. Um euch einen ersten Überblick über die Convention zu liefern, traf sich die TREKNews.de Redaktion mit dem Veranstalter der Convention, Mario Belverato, der uns einige Details zur Neuveranstaltung verriet.

    Die erste Multicon wird ab dem 2. November in der Luise-Albertz-Halle in Oberhausen stattfinden. Um euch einen ersten Überblick über die Convention zu liefern, traf sich die TREKNews.de Redaktion mit dem Veranstalter der Convention, Mario Belverato, der uns einige Details zur Neuveranstaltung verriet.

    Aber was ist überhaupt diese Multicon? "Ein Event für jeden der sich für Film und Fernsehen interessiert" so Belverato. "Jeder der den Fernseher anmacht ist dafür geschaffen." Bei näherer Betrachtung der Gästeliste und des bislang verkündeten Programms sind die Schwerpunkte das Mittelalter, Star Wars, James Bond und Star Trek.


    Über das Programm

    Nach derzeitigem Plan startet die Veranstaltung am Freitag den 02. November gegen 13 Uhr. Neben einem großen Händler- und Börsenbereich soll es zudem eine große Maschinenwand im Star Wars Design sowie Bilder von Mark Allen Shepherd (Morn, DS9) im Foyer zu bestaunen geben. Die klingonische Bar "Zum tanzenden Gagh", der Nachbau des Maschinenraums der USS Enterprise (NCC 1701C), die Raumschiffbrücke der Experimentalflotte und eine Ausstellung zu James Bond werden ebenfalls auf der Convention zu finden sein.

    Der für alle kostenlos zugängliche Außenbereich der Luise-Albertz-Halle wird mit einem Mittelaltermarkt versehen werden. Um zu zeigen, dass die Convention "für jeden etwas, also die ganze Familie" ist, wollen die Organisatoren auch zahlreiche Attraktionen für Eltern mit Ihren Kindern schaffen.

    Im Rahmenprogramm der MultiCon sind laut Belverato diverse Workshops geplant in die auch zahlreiche der Gaststars involviert werden sollen. "Das Rahmenprogramm und die Panels halten sich in etwa die Waage" erzählte Belverato und machte damit deutlich, dass die Panels nicht wie auf ähnlichen Events die Hauptattraktion bilden.

    Für die Eröffnungsveranstaltung am Freitagabend, der sog. Opening Ceremony haben sich die Veranstalter etwas einfallen lassen: Den Anfang soll eine vierminütige Lichtshow machen. Im Anschluss daran zeigt man ein bisher unveröffentlichtes Video des fünffachen Emmygewinners Ronald B. Moore welches einen Einblick in den Arbeitsalltag des Effektspezialisten gibt. Einen weiteren Blick hinter die Kulissen wird das 30-minütige Making-Of des Horrorfilm Army of Ghosts geben. Hierzu sind die Projektbeteiligten Roman Gonther (Regie), Christine Wagner (Kamera) und Sascha Kolimkow (Maske) anwesend.

    Auch musikalisch möchte man sich nicht Lumpen lassen. Im Rahmen der After Halloween Party am Freitag wird Winterdome eine Mischung aus Rock und Theater zum Besten geben und im Anschluss dürfen Layment und Oblivion mit Hermann Rarebell, dem Ex-Drummer der Scorpions die Leute rocken. Weiter im Programm ist ein Kostümwettbewerb, eine Tombola deren Gewinn an die Charitypartner fließt, ein Theaterstück der Herr der Ringe Gruppe Fellow Ship und eine weitere Party am Samstag mit der kompletten Enterprise Blues Band. Zur Band gehören Ronald B. Moore, Casey Biggs, Vaughn Armstrong, Richard Herd, Steve Rankin und William Jones.

    Neben dem Konzert soll es auch Panels mit der Enterprise Blues Band geben. Fast alle anwesenden Gäste werden, so der Plan der Veranstalter, in zwei Panels, teils in Gruppen, auf der Bühne zu sehen sein. Wer Jagd auf Autogramme machen möchte hat jederzeit Gelegenheit dazu: Sofern die Gäste nicht auf der Bühne, beim Essen oder Schlafen sind sitzen Sie in einer permanenten Autogrammstunde und stehen für die Wünsche der Fans bereit.

    Enden wird die Multicon mit einer Schlussveranstaltung am Sonntagnachmittag. Bis zum Ende des Jahres wird es eine DVD zu dem Event zu kaufen geben. Der Preis steht noch nicht endgültig fest, soll sich laut Belverato aber unter den 29.95€ der Konkurrenz bewegen.


    Hintergrund zur Convention

    Laut dem Veranstalter rechnet man mit mindestens 3500 bis 4000 Besuchern für das Tagesprogramm allein. Die Konzertetickets eingeschlossen geht man von 5500 Gästen oder mehr aus. Die Schätzung richtet sich nach den Besuchern der Dark Side Con aus dem letzten Jahr, dem eigentlichen Vorläufer der Multicon. Am Vorverkauf seien zwar solch hohe Besucherzahlen nicht ersichtlich, dies liege aber laut dem Organisator daran, dass man nicht nur auf die herkömmlichen Fans setzt, sondern vielmehr auf die breite Masse, die erst an der Tageskasse ihr Ticket erwerben wird. Um dies zu erreichen wird in absehbarer Zeit eine Werbeaktion in Oberhausen und Umgebung stattfinden, wo 1000 Plakate und 50.000 Flyer verteilen werden sollen.

    Angesprochen auf das vorzeitige Ende der Galileo7 Convention und die einhergehende Problematik für Ticketkäufer erklärte Belverato: "Die Convention ist bezahlt – ein Stopp geht nicht mehr. Allein wegen der Bands nicht." Hinter der Convention steht das die Alleinunternehmung Corona Events, welche im letzten Jahr an drei Veranstaltungen beteiligt war und so erste Erfahrungen sammeln konnte. Die Finanzierung der Multicon erfolgte zum Großteil aus privaten Mitteln: "Wir müssen von der Con nicht leben […] wenn wir am Ende ein Euro Gewinn machen, sind wir zufrieden" verriet uns Belverato.




    Fazit

    Ausgehend von den Programmpunkten und dem Setting kann man bereits jetzt sagen, dass sich die Multicon nicht in die Reihe der 'üblichen' Conventions einzureihen versucht. Man will neue Wege gehen und versucht durch ein breiteres Rahmenprogramm neue Besucher zu erreichen. Die Mischung aus Panels, Workshops und Konzerten haben das Potential eine große Zahl an Lokalpublikum zu generieren. Ob dieses aber auch bereit ist an der Tageskasse bis zu 35€ pro Person zu bezahlen wird sich erst noch zeigen müssen

    Die Gästeliste ist im Vergleich zu den anderen SciFi Conventions im europäischen Raum sicherlich schwächer. Große Namen, die auch dem Gelgenheitszuschauern ein Begriff sind, fehlen. Jedoch haben auf anderen Conventions schon weniger bekannte Darsteller eine großartige Bühnenshow abgeliefert. Hier fällt besonders Vaughn Armstrong als großartiger Entertainer auf. Ein Ronald B. Moore ist sicherlich auch nicht jedes Jahr in Deutschland, ebenso wenig ein Casey Biggs, der in den nächsten Jahren als Präsident der Green Arts Foundation beschäftigt sein wird.

    Der Versuch eine Mischung der unterschiedlichen Genres und deren Fans auf einem Event zu vereinen bietet sowohl Potenziale, als auch Risiken. Eingefleischte Star Trek Fans, die sich nur für das Programm rund um Ihrer Lieblingsserie interessieren, könnten enttäuscht werden. Für jene, die gerne in anderen Bereichen hineinschnuppern oder einfach neue Leute kennenlernen möchten ist die Multicon aber auf jeden Fall eine Empfehlung.

    Die Multicon findet vom 2. - 4. November 2007 in der Luise-Albertz-Halle in Oberhausen statt. Tickets und weitere Informationen dazu sind unter multicon.org erhältlich. Für Kurzentschlossene wird es auch Karten an der Tageskasse geben. Ein ausführliches Programm wird im nächsten Monat veröffentlicht – wir halten euch selbstverständlich auf dem Laufenden.

    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      893
    • Kommentare

      0
    • Alessandro

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.