Jump to content
  • 1x09 - The Passenger

    Der Parasit
    • User-Reviews

    • Aufrufe

      331
    • Kommentare

      0
    • DTrekky
    Episoden-Nummer: 9   Produktions-Nummer: 409   US-Erstausstrahlung: 19.02.1993   Deutsche Erstausstrahlung: 12.03.1994  
    Major Kira und Dr. Bashir retten Ty Kajada und Rao Vantika von einem schwer beschädigten kobliadischen Raumschiff. Wie sich herausstellt, ist Ty Polizistin und mit der Aufgabe betraut, den mehrfachen Mörder Vantika zu bewachen. Als Vantika seinen Verletzungen erliegt, wird Ty Kajada trotzdem nicht müde, vor ihm zu warnen. Und tatsächlich: Obwohl sein Körper tot ist, lebt der Geist Vantikas weiter und treibt sein Unwesen auf der Station...

    Vollständiger Inhalt (Achtung: Spoiler)

    Damit beginnt die Episode...
    ... das Shuttle Rio Grande von Deep Space Nine befindet sich auf einem Routineflug. An Bord: Dr. Julian Bashir und Major Kira Nerys. Dr. Bashir nutzt die Gelegenheit, um über seine medizinischen Forschungen zu plaudern (wie so oft und auch gerne). Da erreicht ein Notruf eines kobliadischen Transporter das Shuttle. Die Beiden folgen dem Ruf und finden auf dem brennenden, aller wichtigen Funktionen beraubten Transporter Ty Kajada, von der kobliadischen Sicherheit und ihren Gefangenen Vantika vor, der Pilot ist bereits tod. Trotz der Warnung von Kajada will Bashir Vantika retten. Er findet einen Gefangenen vor, der es noch kurz vor seinem Tod schafft, ihn tätlich anzugreifen.

    Zurück auf DS9, nachdem Kajada medizinisch versorgt wurde, besteht Kajada darauf, bei Vantika einen DNS - Scan durchzuführen ebenso eine Autopsie, um seine Identität sicher festzustellen. Zudem besteht sie darauf, daß ihr Schiff gescannt wird, um auszuschliessen, daß sich ein fremdes Lebewesen an Bord befindet. Ihre Begründung: sie verfolge Vantika nun seit über 20 Jahren und er habe schon mehrmals seinen Tod mit Erfolg vorgetäuscht. Sie erklärt den Verantwortlichen von DS9 wie Vantika bisher überlebt hat, daß er alles und jeden ausnutzt, nur um sein Leben zu erhalten. Kajada ist sich sicher, daß Vantika lebt, wie ist noch nicht klar. Vantika ist ein Mörder, der es geschafft hat, auf vielfältige Weise sein Leben zu verlängern. Dabei nimmt er keine Rücksichten.

    Währendessen unterhalten sich Quark und Odo im Quarks. Thema: der erwartete Deuridiumtransport. Odo macht Quark klar, daß er überwacht wird. Anschliessend muß sich Odo mit einem neuen Sicherheitsoffizier auseinandersetzen. Sein Name: Leutenant George Benn von Starfleet. Odo macht ihm klar, daß George ihm unterstellt ist.
    Mittlerweile ist das Ergebnis de Autopsie da: keine Abnormalitäten. Kajada macht darauf aufmerksam, daß Deuridium für die Aufrechterhaltung der Zellstruktur von Vantika notwendig ist. Da ein Deuridiumtransport auf DS9 erwartet wird, stellt sich die Frage: wird er entführt werden? Sisko besteht darauf, daß der Transport gesichert wird, er befürchtet ein Komplott mit dem Cardiassianern. Sisko spricht darüber mit Leutenant Benn.

    Mit Ensetzen stellt die Crew fest, daß sie keinen Zugriff mehr auf die Datenbank der Sicherheit hat bzw. nicht mehr auf den Aktivspeicher zugreifen kann. Kajada ist alarmiert: Vantika hat auf Riegel 7 denselben Trick erfolgreich ausgeführt. Dazu benutzt er einen Subraumnebenanschluß, der von der Sicherheit nicht erfasst werden kann. Kajada warnt die Crew, der Nebenanschluß kann mit einer Selbstzersrörungseinrichtung ausgerüstet sein. Sisko zweifelt immer noch, da erzählt Kajada, wie Vantika es bisher geschafft hat, zu überleben. Sisko erhält von Bashir die Information, daß die DNA-Analyse schon verschickt ist und ordnet bis zum Ergebnis höchste Bereitschaft und Vorsicht an.

    Szenenwechsel: Odo kommt in den Raum von Sisko. Er erklärt, daß er kündigen will. Sisko vermittelt und macht Odo klar, daß Starfleet auch einen Sicherheitsoffizier auf DS9 anwesend haben möchte. Odo möchte klare Zuständigkeiten. Als Sisko ihm versichert, daß Odo die Verantwortung trägt, erklärt sich Odo bereit , der Sicherheit weiter vorzustehen. Die Differenzen zwischen Odo und Leutant Benn sind endgültig beigelegt.

    Neue Aufruhr: Im Frachtraum wurde eingebrochen.Sisko fragt sich, warum? Dax meint, sie hat wohl die Lösung gefunden, sie hält einen Chip in der Hand, der Daten des humanoiden Gehirenes zeigt.

    Im Quarks: Sperrstunde. Zwei junge Ferengi putzen. Für Quark aber nicht gründlich genug. Deshalb schickt er seine "Putzkolonne" weg. Er wird von einem Wesen angefallen, dass Vantika ähnlich ist. Er muss ihm Rede und Antwort stehen.

    Medizinische Station: der DNA - Scan ist da und die Identifikation ist positiv. Dax erklärt Bashir im Labor, daß Vantika in einem anderen Bewußtsein weiterlebt, in einem anderen Gehirn. Die Frage ist nur, in welchem? Daraufhin wird Kajada und allen anderen der Zugriff auf die Sicherheitsdatenbanken gesperrt. Nur ein kleiner Kreis hat noch Einsicht. Kajada kommt schnell dahinter und besteht darauf, daß zumindest Quark dauernd überwacht wird. Nach ihrer Meinung ist er ein Typ Individuum, den Vantika benutzen würde.

    Szenenwechsel: Quark diskutiert mir einem Kardiassianer um die Bezahlung. Plötzlich stürzt Kajada von einer weieter oben befindlichen Ebene. Überwacht sie Quark? Sie kommt in die Krankenstation. Sisko fragt sich, war es Selbstmordf? Und warum?

    Medizinische Station: Bashir sucht weiter nach einer Methode, wie sich Vantikas Bewußtsein transferiert haben könnte. Während dessen entdeckt Dax, daß Vantika eine biocodierte Nachricht direkt über die Haut übermittelt haben muß, wahrscheinlich über die Fingernägel. Nur ein Gliascan kann Vantika finden.

    Szenenwechsel: Quark hat ein Shuttle organisiert und ist mit seinen Verbündeten auf dem Weg dort hin. Am Eingang des Shuttles treffen
    sie auf ... ... Bashir.

    Sicherheit: Leutanant Benn entdeckt einen Subraumnebenanschluß im Abfallrückgewinnungssystem. Mit Odo ist er der Meinung, daß damit größerer Schaden vermieden worden ist.

    Das Raumschiff Nakova naht, es transportiert das Deuridium, und will andocken.Sisko verweist es auf Andockplatz 12 statt des vorgesehenen Platzes 8. Plötzlich entdeckt die Crew, das die Nakova von der Rio Grande eskortiert wird. Niemand hat den Befehl dazu gegeben. Die Nakova wird von der Crew der Rio Grande geentert. Aber die Nakova wird durch einen Traktorstrahl festgehalten. Dadurch ist Bashir alias Vantika gezwungen, als die Station Kontakt aufnimmt, zu antworten. Über den Traktorstrahl schafft es Dax, die Kontrolle Vantikas über Bashir abzuschalten. Bashir wird zurückgebeamt und betäubt. Auf der Krankenstation werden Vantikas Gliazellen in ein Mikroverschlußfeld isoliert.
    Dax registriert bei Bashir nur noch menschliche Nervenmuster. Bashir wird aus dem Tiefschlaf geholt, und alle merken an seiner Reaktion, daß er wieder der Alte ist.
    Kajada versichert sich, daß die Überreste von Vantika ihr überstellt sind ...
    ... und tötet ihren Gejagten nach über 20 Jahren Jagd mit dem Phaser.

    Episodenkritik (Achtung: Spoiler)

    Fazit und Wertung

    DTrekky
    /5
    Gesamtwertung

    episodenguide.de & startrek-index.de
    • User-Reviews

    • Aufrufe

      331
    • Kommentare

      0
    • DTrekky

    Rückmeldungen von Benutzern

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um eine Bewertung abzugeben

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um eine Bewertung verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden

    Es gibt keine anzuzeigenden Bewertungen

    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.