Jump to content

Empfohlene Beiträge

Geschrieben (bearbeitet)

Nachdem Hydra in der Secret Empire Story Las Vegas gänzlich vernichtet hat, wurmt es besonders Dr. Strange, dass die Helden immer zu spät kommen, um Schlimmeres zu verhindern. Als oberster Zauberer hat er jedoch Mächte, dich weit über das normale Verständnis hinausgehen und so holt er die Stadt aus der Verdammnis zurück. Familien finden sich wieder, Gebäude bauen sich wieder zusammen und Straßen sind wieder befahrbar. Eine trügerische Ruhe liegt über der Stadt, als plötzlich ein dunkler Turm aus dem Boden emporsteigt. Kein geringerer als Mephisto selbst lässt sich blicken und fordert von Strange seine Stadt und seine Seelen zurück. Der Doctor geht auf eine Wette ein und schickt damit auch die neuen Avengers direkt in die Hölle.

Jedoch sind sie nicht die Hauptakteure in diesem Comic, vielmehr schart Wong eine interessante magische Truppe um sich - unter anderem mit Blade, Iron Fist, Moon Knight und dem Ghost Rider. Besonders letzter ist der Schlüssel für das aktuelle Problem, denn auch die Avengers bekommen den gleichen Fluch wie Johnny Balze verpasst. Damit sind die Karten wahrlich bunt gemischt und am Ende steht Dr. Stephen Strange nicht mehr allein vor dem Teufel. Die zu dieser Story zugehörigen Extra-Ausgaben ergeben zwar erst das Gesamtbild, jedoch ist dieser Auszug hier schon eine komplette Geschichte für sich. Ganz nach Ghost Rider Manier wird hier das Feuer der toten Schädel entfacht und man lässt die Seelen der Unschuldigen gehen und die mit Schuld beladen sind, wandern durch die Augen des Riders in die Verdammnis.

Hin und wieder erinnerte mich Mephisto sehr stark an den Joker. Nicht nur von den Zeichnungen her, auch von seiner Art zu reden und ganz zu schweigen von seinem Höllencasino. Damit sind auch die restlichen bildlichen Mittel oft in Rot, Orange oder Gelb gehalten, dass Feuer wie wir es kennen, brennt dort unten eben ganz genauso. Schöne Farbspielereien können dann manchmal über die doch recht groben Zeichnungen hinwegtrösten, wobei der Stil selbst absolut passend ist. Ob Mephisto Dr. Stephen Strange besiegt oder wie der Ghost Rider einen neuen Platz in der Rangfolge der dunklen Fürsten einnimmt, erfahrt ihr nur hier.

Fazit:
Magische Zauberei trifft auf die lechzenden Flammenzungen der Hölle. Dr. Strange Stephen erlebt ein sehr unwirkliches Abenteuer, in dem auch altbekannte Helden der zweiten Liga endlich ein Wiedersehen feiern und dank dem Ghost Rider ordentlich mitmischen. Marvel hatte schon immer den gekonnten Finger für Crossover-Storys. Schön in Farbe eingefangen, kämpfen hier Helden und Dämonen, um die Zukunft von Las Vegas und am Ende gewinnt, wer auf dem Thron des Höllenfürsten sitzt.

Matthias Göbel

Autor: Donny Cates, Nick Spencer, Chistopher Sebela
Zeichnung: Rod Reis, Szymon Kudranski, Phil Noto,
Übersetzung: Marc-Oliver Frisch
Softcover: 132 Seiten
Verlag: Panini Verlag
Erscheinungsdatum: 08.01.2019
ISBN: 4192576615996

DoctorStrangeVerdamm_480.jpg

bearbeitet von einz1975

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Bilder

×

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.