Zum Inhalt springen
...der Grund den man braucht

Stan Light - Hitzezeit


einz1975

Empfohlene Beiträge

Die Zukunft wird spannend, da bin ich mir sicher. Damit meine ich nicht nur die Erfindungen, die gemacht werden, auch was wir unseren Nachkommen hinterlassen. Schaffen wir es, die Klimaerwärmung aufzuhalten oder endet alles in einer Katastrophe? Stan Light geht mit seinem Roman in eine Zukunft, wo wir die Erwärmung nicht aufhalten konnten. Von Jahr zu Jahr stiegen die Temperaturen, bis die Menschheit nicht mehr auf ihren eigenen Straßen zu sehen war. Doch ein junger Student hat eine bahnbrechende Idee und entdeckt ein heilbringendes Partikel. Bob und sein Freund Bryan erfinden so den ersten allumfassenden Sonnenschutz, der bei diesen extrem Temperaturen auch wirklich funktioniert. Sie verkaufen ihr Produkt an die Firma Novea, doch damit beginnt erst ihre eigentliche Geschichte.

Nebenbei lässt der Autor einiges einfließen, was die Menschheit indessen macht. Ob sich unter der Erde verstecken oder neue Erdfindungen, wie etwa lokal heraufbeschworener Regen für die Bewässerung und zur Abkühlung. Indessen zerbricht nicht nur die Freundschaft der beiden Erfinder, auch die Gesamtstory gerät ins Wanken. Die zuvor langsam herangeführte Zukunft springt jetzt immer weiter und man fühlt sich, als ob Jahrhunderte vergangen sein müssten, aber es waren dann doch nur ein paar Monate oder Jahre. Hinzu kommt plötzlich ein Gegenspieler, den man nicht wirklich erwartet. Klar, so eine Erfindung, die einem einen einhundert prozentigen Schutz bietet, bringt richtig viel Kohle, aber muss man gleich an Weltherrschaft denken?

All das führt schlussendlich auch zu einigen Toten, das Verschwinden der großen Liebe und bedeutet auch fast das Ende von Bob und Bryan. Ein etwas eigentümlicher Verlauf der Geschichte für meinen Geschmack. Gleichfalls werden kurzzeitig einige Figuren vorgestellt, welche aber nicht wirklich Einfluss auf die Story haben oder aber sich so auffällig verhalten, dass man ihre Taten und ihr Ende vorausahnen kann. Mir fehlten eindeutig die Dialogphasen, in den mehr berichtet wird, als man zwischen den Zeilen lesen muss. Dafür bietet der Verlauf allerhand Abwechslung. Nicht nur von den Schauplätzen, auch vor dem zukunftsweisenden Auge des Autors.

Er denkt sich in die Entwicklung der Menschen. Wie sie zu den Sternen reisen, auf dem Mars und der Venus spazieren gehen oder aber wie sie versuchen ihre Heimat die Erde zu retten. Damit aber nicht genug, er beschreibt auch das Leben in unterirdischen Städten und wie die Bevölkerung dieses Leben lebenswert macht. Mit VR Technologie und mit Substanzen, welche die Stimmung aufhellen, ist ein Leben selbst unter der Erde zu ertragen, oder? Zwischendurch tauchen immer wieder kleine Erfindungen auf, an die man heute schon denken sollte, denn vielleicht brauchen wir bald einen Plan B für unsere Heimat. Für ein Erstlingswerk stecken so viele gute Ansätze in der Story, dass man daraus hätte mehrere Geschichten machen sollen.

Fazit:
Heute kein Hitzefrei!
Langanhaltende Temperaturen über 30 °C sind heute schon keine Seltenheit mehr. Ich möchte mir gar nicht erst ausmalen, wie eine Zukunft mit ständiger Hitze aussehen mag. Da kommt eine rettende Sonnencreme wie gerufen. Die beiden Hauptfiguren fangen recht spannend an und bringen den Menschen ein Stückchen Freiheit zurück. Machtgier zerstört den eigentlich schönen Traum und es bleibt ein Riss zurück. Nicht nur bei der Story, auch bei den Figuren. Der Verlauf wirkt dadurch unrund. Der Berichtcharakter überwiegt und es gibt zu wenig Nähe zu den Figuren. Damit schafft es Stan Light vielleicht nicht jeden Romanleser abzuholen, dafür hat er aber Unmengen an spannenden und rettenden Ideen parat, welche uns vor dem drohenden Hitzetod bewahren könnten. Mit etwas mehr Übung im Storytelling steht Stan Light eine sonnige Zukunft bevor, denn an Kreativität mangelt es definitiv nicht.

Matthias Göbel

Autor: Stan Light
Taschenbuch: 248 Seiten
Verlag: epubli Verlag
Veröffentlichung: 19.11.2023
ISBN: 9783758431067

author.stanlight.ch

hitzezeit-taschenbuch-stan-light.jpeg

Bearbeitet von einz1975
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.