Zum Inhalt springen
...von der schönen Bäckerin

Knight Rider Storyvorschlag für neue Serie


Admiral Utopia

Empfohlene Beiträge

Ein schönen guten Tag.

Es kursieren derzeit Gerüchte über einen neue Knight Rider Serie. Erst hieß es man wolle einen Kinofilm machen und eine neue Serie, die jedoch nur ein Remake sein soll. Im Prinzip wäre ich für eine neue Serie offe, dann sollte es aber ein gutes Sequel sein der alles einbindet. Knight Rider, Team Knight Rider und Knight Rider 2000.

Natürlich werden sich einige fragen, wie soll das gehen. Hier mein Storyvorschlag für ein Sequel.

Der Pilotfilm.

Knight Rider X - Die Sünden des Vaters

1997. Sky One am Himmel. Kyle, Jenny, Duke, Erica und Trek stoßen auf den Sieg von Möbius alias Garth Knight und die Rückeroberung von K.I.T.T. an. Doch plötzlich fängt das gewaltige Flugzeug an zu beben. Die fünf Fahrzeuge melden Feuer an Bord. Alle Notausgänge sind fest verschlossen. Aus der Ferne kann man erkennen wie Sky One in einer gewaltigen Explosion vollständig vernichtet wird.

13 Jahre später. Wir schreiben das Jahr 2010. In einem afrikanischen Gefängnis sieht man einen gebrochenen Mann. Ohne einen Funken von Leben im Gesicht geht er seinem düsteren Alltag nach. Nach einem ekeligen Mal kehrt er in seine Zelle zurück. Neben seinem Bett in der verrotteten Zelle steht das Bild einer jungen Frau, welches er nimmt und stundenlang anschaut. Plötzlich ertönt eine Stimme. Diese meint, dass sie ihn auch vermisse. Als der Mann aufschaut erkennt er Michael Knight. Michael meint zu Jason er müsse nach Hause kommen. Jason entgegnet ihm bedrückt, er sei zu Hause. Michael ist der Ansicht dass Jason lange genug hier war. Denn schließlich sei er unschuldig. Jason kann nicht glauben, dass Michael nun doch eine seine Unschuld glaubt. Doch seit Jason Michaels Tochter Stevie während seines Hafturlaubes heiratete hat auch Michael seine Meinung geändert. Des weiteren bestehe die Möglichkeit, dass Garth Knight noch am Leben ist. Jason meint, solange dass nicht sicher ist, wäre es auch Sinnlos zurückzukehren. Michael lässt Jason ein Armband da und verlässt Jason in der Hoffnung, dass dieser seine Meinung ändert.

Stevie und Russel Maddox testen derweil die neueste Entwicklung der Knight Foundation, den Knight X. Jason hatte ihn in seinem Hafturlaub entwickelt und Stevie mit dessen Bau betraut. Denn der Knight 4000 mit K.I.T.T. in seinem inneren ist immerhin schon 10 Jahre alt. Devon und Russ hatten ihn damals nach der Vernichtung des Team Knight Riders entwickelt um die Foundation nach dieser Katastrophe zu retten. 2000 wurde er fertig gestellt und ging mit Shawn Mcormick auf Verbecherjagd. Doch seit Shawns Ermordung vor 2 Jahren steht K.I.T.T. nun ohne Fahrer da. Der Knight X soll nun eine neue Ära einleiten. Stevie hofft dass Jason zurückehrt und den Knight X fahren wird, obwohl Russ nicht sehr begeistert davon ist. Denn er glaubt immer noch daran, dass Jason wirklich für die Vernichtung des Team Knight Rider verantwortlich ist und er zurecht bereits 13 Jahre in diesem afrikanischen Knast sitzt. Noch dazu weil er der Sohn von Garth Knight ist.

Spät in der Nacht steht der Knight X komplett deaktiviert in der Tiefgarage der Foundation. Ein Mann, offenbar Michael, betritt die Garage und steigt in den Knight X ein und aktiviert ihn. KITT bemerkt es und versucht ihn zu stoppen. Der Knight X fährt die Waffen hoch und zerstört den Knight 4000. Als Russ und Stevie eintreffen ist es bereits zu spät. Der Knight X ist fort. Stevie löscht den brennenden 4000 und kann KITT noch retten.

In Afrika hat Jason lange nachgedacht. Er erkannt, dass er sich an seinem Vater rächen und Stevie wieder sehen kann. Er zerbricht den Rahmen von Stevies Bild und steckt es in seine Hemdtasche. Er aktiviert das Armband und nutzt es als Fernsteuerung. Nicht weit von den Gefängnis entfernt erscheint der neue Sam I. Er hebt vom Boden ab und fliegt Richtung Gefängnis. Er durchbricht die Mauern und Jason klettert an Bord. Der Sam I fliegt hoch in die Lüfte und beschleunigt Richtung Amerika.

Stevie und Russ sitzen frustriert in der geheimen Hochtechnisierten Zentrale, die Stevie und Jason vor dessen Gefängnisaufenthalt gebaut haben. Ein Signal ertönt und Stevie erkennt, dass sich der Sam I nähert. Strahlend und glücklich vor Freude öffnet sie die Tore und der Sam I landet in der Zentrale.

Russ ist wenig begeistert, da er nicht versteht wie er hierher kommt. Jason meint nur, Stevie solle ihn daran erinnern, dass er ihrem Vater etwas schulde. Russ kann nicht glauben, dass Michael ihm zur Flucht verholfen hat. Stevie meint, er solle froh sein, dass Jason da sei. Doch Russ ist der Ansicht dass auch er nun nichts mehr tun kann. Stevie berichtet Jason von dem Diebstahl an dem Knight X. Jason weiß ganz genau wer das war. Da meldet sich Michael. Er weist auf die Nachrichten hin, welche besagen, dass eine illegale Ausgrabung auf dem Sunday Rust Canyon Place statt fand. Michael weiß auch warum. Sie haben nach KARR gegraben. Denn KITT und Michael hatten damals die Zentrale Steuereinheit von KARR zurück gelassen, als sie das Auto zerstörten. Jason ist alles klar. Garth hat KARR in den Knight X eingebaut und so lebt der Prototyp weiter. Jason will nun schnell ein neues Auto bauen. Stevie und Michael helfen ihm. Nur Russ hält das für unmöglich. Jason schreit ihn an und meint, wenn er nicht helfen wolle, dann solle er verschwinden. Russ findet das unerhört. Doch Jason kontert stark, als er wütend über seine 13 verlorenen Jahre im Knast erzählt. 13 Jahre die er Unschuldig im Knast saß, denn er ist sich nun sicher, dass nur Garth das TKR vernichtet haben kann und dafür würde dieser sterben. Russ blickt Stevie und Michael an, welche Jason zustimmend zu blicken. Russ gibt sich stillschweigend geschlagen und zapft die letzten Finanzreserven der Foundation an um die fehlenden Teile zu kaufen. In den folgenden zwei Wochen arbeiten die Vier nun ohne Pause an dem neuen Wagen. Während dessen häufen sich die Berichte über die Angriffe eines schwarz weißen Wagens, der aus der Luft verschiedene Ziele angreift. Nach zwei Wochen haben es die vier endlich geschafft. Der zweite Knight X ist fertig. KARR würde wohl sagen, es sei minderwertiges Fliesbandmodell. Doch er ist absolut identisch mit KARR. Jason baut KITT in den neuen Knight X ein. Michael meint es wäre nun an der Zeit für Jason den neuen Knight zu fahren. Jason sieht Michael an, Jason sieht Stevie an und erkennt, dass er tatsächlich der einzige ist, der den Knight X sicher beherrschen kann. Jason steigt ein und fährt los. Als er die Zentrale verlässt aktiviert er die Hoversysteme und steigt auf in die Lüfte. Frei wie ein Vogel tanzt er durch die Luft. Doch schon taucht KARR auf und greift an. KITT und Jason wissen sich jedoch zu wehren. Jason verschmilzt mit dem Auto, als wäre es ein Teil seines Körpers. KARR kann kaum mithalten mit Jasons Flugkünsten. KITT meint KARR wäre nicht alleine. Jason weiß, Garth ist an Bord. KITT bestätigt es ihm. Jasons Wut steigert sich ins unermessliche. Er aktiviert die Waffen und greift KARR offen an. KARR wehrt sich mit allen Mitteln, doch Jasons Hass auf seinen Vater scheint zu siegen. Im letzten Moment jedoch, kann KARR Jason täuschen und entkommen. Enttäuscht kehren KITT und Jason zur Zentrale zurück. Michael, Stevie und selbst Russ sind begeistert von Jasons Künsten. Doch Jason steigt aus und bricht zusammen. Er meint er habe versagt. Er konnte Garth nicht stoppen. Michael und Stevie versuchen Jason aufzubauen. Stevie meint zu Michael sie will es allein versuchen. Sie spricht mit ihrem Mann Jason. Sie meint sie habe von dem Tag geträumt, an dem sie wieder mit Jason zusammen ist. Jason meint, dass auch er nur durchhalten konnte indem er ihr Bild ansah. Doch eine vierfache Lebenslange Freiheitsstrafe für den Mord am TKR den er nicht begangen hat, lässt jede Hoffnung auf Freiheit schwinden. Doch nun hat er die Chance bekommen, all dies seinem Vater heimzuzahlen um endlich seinen Frieden zu finden. Und er, er vertut diese Chance. Da meldet sich Garth Knight über die Nachrichtensender. Er will, dass Michael und KITT sich ihm stellen. Andernfalls würde er das weiße Haus vernichten und den Präsidenten töten. Jason hört dies und ruft zu KITT er solle das Signal zurückverfolgen. Und tatsächlich. Er kann ein Ziel feststellen. Jason geht zum Waffenschrank und nimmt sich eine Handfeuerwaffe. Er steigt in den Knight X und fährt davon. Michael und Stevie konnten ihn nicht aufhalten. Russ will wissen was er vor hat. Stevie meint bedrückt, er will seinen Vater töten. Jason folgt dem Signal und findet eine Art Lagerhaus. Er aktiviert die Waffen. KITT versucht es ihm auszureden, da nicht sicher ist, dass Garth dort ist. Jason deaktiviert KITTs Kontrolle und feuert. Gnadenlos schießt er das Gebäude nieder. KARR entkommt leicht angeschlagen dem einstürzenden Gebäude. Er greift KITT an. Jason wehrt sich und feuert auf KARRs Scanner. Garth kann Jasons Schüssen kaum ausweichen. Doch dann landet Jason den finalen Treffer. KARRs Systeme fallen aus und er stürzt ab. Auf den Boden aufgeschlagen kann Garth das Auto jedoch noch fahren. KITT landet. Jason steigt aus. Garth fährt frontal auf Jason zu. Dieser bleibt stur und steif stehen und blickt durch KARRs Frontscheibe in Garths eiskalte Augen. KITT kann die Kontrollen von KARR übernehmen und as Fahrzeug stoppen. KARRs Front berührt Jasons Beine nur ganz Sachte. Garth steigt aus und will auf Jason los gehen. Jason erhebt seine Waffe gegen Garth. Garth will sich nicht einschüchtern lassen. Jason feuert und trifft Garth am rechten Ohr. Garth stoppt und fragt was Jason wolle, damit er ihn gehen ließe. Jason blickt in Garths Augen und meint, dass April vor langer Zeit recht hatte, Garth hat nur Löcher in seinen Augen. Garth versteht nicht ganz. Doch Jason meint enttäuscht und verbittert, dass er sich schäme, sein Sohn zu sein. Garth ist entsetzt. Er glaubt Jason nicht. Jasons Hass steigert sich immer weiter. Er will wissen warum Garth so abgrundtief böse ist, warum er das TKR zerstörte, warum er alles daran setzt um die Foundation, das Werk seines Vaters Wilton Knight um jeden Preis zu zerstören. Garth meint er könne erst wirklich zufrieden sein wenn alles was sein Vater schuf fort ist. Doch Jason erinnert ihn daran, dass dann auch er selbst sterben müsste, denn schließlich ist Garth Wiltons Sohn und sein Vater. Jason berichtet ihm, dass er 13 Jahre lang unschuldig für ihn in einem afrikanischen Höllengefängnis saß und dass es hier enden müsse. Jason zielt auf Garths Gesicht. Garth meint er drücke nicht ab. Doch Jason meint mehrmals es muss hier enden, es muss hier enden. Mit den Worten, ich hasse dich, drückt Jason ab und tötet seinen Vater. Garth Knight ist tot. Geschockt lässt Jason die Waffe fallen und rennt davon. Mitten auf einem weiten Feld fängt er an zu schreien. Michael und Stevie treffen ein. KITT meint, er habe den Beweiß, dass Garth das TKR zerstört hat, Jason war immer unschuldig. Stevie rennt mit KITTs Wegweisung Jason hinterher. Jason meint zu ihr, es wäre endlich vorbei. Stevie meint, sie könnten nun allen beweisen, dass er unschuldig ist, auch Russ. Doch er glaubt mit dem Mord an Garth wieder alles zerstört zu haben. Stevie meint, es wird ihm niemand das vorwerfen können. Er hat 13 Jahre unschuldig im Knast gesessen, sie könnten ihn gar nicht mehr bestrafen. Jason ist anderer Meinung. Doch für Stevie, ist er bereit sich erneut einem Gericht zu stellen um sich für den Mord an seinem Vater zu verantworten. Vor Gericht. Michael und Stevie sagen für Jason aus. Auch Russ ist nun endlich überzeugt dass Jason unschuldig ist und gibt ihm seinen Segen. Der Richter fasst alle Fakten zusammen. Jason war zerfressen von seinem Hass auf seinen Vater, Garth war ein Schwerverbrecher, der das gesamte Team Knight Rider zerstört hat und sich seiner Erziehungspflicht seines Sohnes entzogen hat. Zudem saß Jason 13 Jahre lang unschuldig im Gefängnis, der Richter meint, dass sei Strafe genug für ein Leben und erteilt Jason Absolution, er ist ein freier Mann. Jason und Stevie können es nicht glauben. Er ist frei, endlich frei. Nun da Garth keinerlei Gefahr mehr darstellt, möchte auch Michael wieder zu seinen Barschen und seinem Chevy. Russ bietet Jason einen Job bei der Foundation an, als Fahrer des Knight X. Jason ist jedoch der Meinung, dass er als Enkelsohn des Gründers der Foundation, erblich gesehen der Eigentümer der Foundation ist. Er ist bereit den Knight zu fahren und mit seiner Frau zusammen gegen das Unrecht zu kämpfen. Natürlich auch mit Russ. Russ, Stevie und natürlich auch Jason steigen in KITT ein heben vom Boden ab. Jason fliegt einige Loopings vor lauter Freiheitsfreude und fliegt zur Foundation, nach Hause.

Ende.

Da dies ein Pilotfilm ist, und danach eine Serie folgen sollte, können eventuelle Charakter-Erklärungen innerhalbd der Serie geklärt werden.

z.B. Wie kam Devon vor 2000 wieder zur Foundation, nachdem er laut TKR nicht mehr da war ?

Was genau geschah, nachdem Michael damals auf das TKR traf bis es zerstört wurde ?

Wer ist Stevies Mutter ?

Wer ist Jasons Mutter ?

Wer hat Shawn Mckormik getötet ?

Wie geht es mit KARR weiter ?

Alles Fragen, die in der anknüpfenden Serie plausibel beantwortet werden können. Denn wie spannend und interessant wäre die Serie, wenn alle Fakten schon bekannt wären. Natürlich könnte man dann auch böse Autos mit einbauen im Laufe der Serie.

Desweiteren könne man David Dalton mit einbauen, dessen Sohn den reprogrammierten KARR fahren könnte.

Diese Möglichkeit eines Sequels sehe ich mit als die beste an. Denn so kann man neue interessante, zeitgemäße Geschichten erzählen ohne das was vorher war auszumerzen. Man könne damit sogar noch arbeiten. Auch Hasselhof KÖNNTE in seiner Rolle als Michael Knight hin und wieder mit Rat und tat zur Seite stehen und seine Erfahrungen aus den 80ern in der Handlung mit einbringen.

Nun bin ich gespannt was ihr davon haltet.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Über die neue Serie gibt es bereits einen Thread in der Kategorie: Aktuelle Newsmeldungen:

http://forum.scifinews.de/index.php?showtopic=7458

Davon abgesehen, passt dein Posting wohl eher in die Fanfiction-Kategorie, weil in der Unter-Kategorie "Andere TV-Serien / DVDs" tatsächlich existierende Serien und DVD's besprochen und nicht Fanfiction (und das ist dein "Pilotfilm" nun mal) zu lesen sein sollte.

Nun, ich glaube eine Sequel-Serie wird es definitiv nicht geben. "Team Knight Rider" war in mehrfacher Hinsicht ein Flop. Die Serie ist zudem zu unbekannt/unbeliebt (und m.E. zu mies) als dass man diese als Ausgangsbasis für ein Sequel nutzen könnte. Das funktioniert einfach nicht.

Man kann wohl davon ausgehen, dass das neue "Knight Rider" ein Remake sein wird. Wie bspw. BSG und Bionic-Woman.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mal ehrlich. Viele Fans haben KR 2000 und TKR bei ihren Visionen voll kommen ausgeklammert und nicht beachtet, da Beides absolute Flops waren.

Ich Denke vielmehr das es auf eine Frischzellen ala Battlestar Galactica hinauslaufen wird.

Und bei deinem Sequel begehst du wieder den Fehler den man in KR 2000 begangen hat: ein fiktives Jahr 20XX. Das ging schon mit dem fiktiven Jahr 2000 von 1991 aus gesehen in die Hose.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht mal ganz zuerst ist es lobenswert, dass Du Dir die Mühe für gegeben hast, die Du da investiert hast. Um Deine Frage

Nun bin ich gespannt was ihr davon haltet.

konkret und ehrlich zu beantworten: So wie Du Dir das vorstellst wird aus meinen Augen hoffentlich nie im Leben ein Knight Rider Film ins Kino gehen.

Zwar ist es gut alte Zöpfe abzuschneiden und sich was neues auszudenken, aber aus KITT ein schiesswütiges Automobil zu machen ist genau DAS was der Canon nicht braucht, mal ganz davon abgesehen, dass Du unter welchen Umständen auch immer alles einpflegst, was der Canon bisher zu bieten hatte und was dabei rauskommt ist für mich Trash, der Star Wars sein möchte, aber in das Knight Rider Förmchen gequetscht wurde.

Wie gesagt: respekt vor der Arbeit die Du hattest, aber überdenke doch noch so einiges, weil momentan wirkt für mich Deine Story eher wie nen ausgemachter Trash Film.

Stephan

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 4 Monate später...

Ich habe inzwischen den neuen Knight Rider gesehen, zwar leider nur in O-Ton aber das reicht schon, um zu sehen dass die Figur des Mike Tracer wirkt, als wäre er ein Hartz IV Empfänger dem plötzlich geast wird: "dein ater war ein Held und nun must Du auch einer werden, als Anreiz töten wir die Mutter und schon kannst Du mit dem Knight 3000 loslegen". Noch ein par inspirierende Worte von Michael und plötzlich steht ein Team mit Flugzeug und allem drum und dran auf der Matte und der Alte der am Anfang für Mr. Unbekannt Charles Craiman getötet wurde ist dann auch völlig egal.

Ich gebe zu, die Sache in MEINER Geschichte, betreffs des Waffengebrauchs von KITT und KARR könne man nochmal überdenken. Was die fliegenden Autos angeht, also bei einer so überlegenen Technik wie die der Foundation, deren Auto vor über 25 Jahren schon springen konnte, möchte das Auto heutzutage, im 21. Jahrhundert mindestens fliegen können.

Meine Figur des Jason Knight hat eine tiefgründige Geschichte und durchaus die Erfahrung gesammelt, um ihn für den Kampf gegen das Unrecht ausreichend zu qualifizieren. Die Tatsache, dass er Garths Sohn ist und nicht Michaels, gibt ihm einen weiteren Anreiz seine, durch Garth beschmutzte Blutlinie reinzuwaschen und auch Wilton Knight als Jasons Großvater in dessen Vergangenheit mit einzubinden.

Michaels genetischer Beitrag ist seine Tochter, die er nach seiner toten ehemaigen verlobten Stevie Mason nannte.

Alles in allem, finde ich meine Geschichte, auch wenn sie noch ausbaufähig ist, sehr viel teifgründiger und bewegender als den neuen offiziellen Film. Schade, dass die Proudzenten, nicht solch tiefgründige Geschichten und Figuren zeigen, sowie eine packende Story die einen mitreißt. Dass sie meine Geschichte nie verwirklichen werden ist mir klar, doch der neue Film hätte weit besser werden können.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich gebe zu, die Sache in MEINER Geschichte, betreffs des Waffengebrauchs von KITT und KARR könne man nochmal überdenken. Was die fliegenden Autos angeht, also bei einer so überlegenen Technik wie die der Foundation, deren Auto vor über 25 Jahren schon springen konnte, möchte das Auto heutzutage, im 21. Jahrhundert mindestens fliegen können.

Gratuliere! Du würdest sogar den alten KITT, der schon alleine wie ein Schweizer Taschenmesser auf Rädern wirkte, wie einen Gebrauchtwagen erscheinen lassen. :ugly:

Zum Glück gibt es jetzt was Offizielles Neues. :thumbup:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.