Jump to content
  • Auf nach Alpha Centauri

    Aktuelle Forschung!
    • Bewertung

    • Aufrufe

      797
    • Kommentare

      1
    • einz1975
    Deutsche Astronomen haben ein Konzept vorgeschlagen, welches Sonden ermöglicht am Ziel abzubremsen und in einen Orbit einzuschwenken.

    Alpha Centauri ist das Ziel von zwei deutschen Forschern. Sie wollen eine Weltraumsonde entwickeln, welche nach einem neuartigen Konzept unterwegs ist. Diese interstellare Forschungsmission wird vom Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung ausgeführt. René Heller und Michael Hippke können mit ihrer Sonde fast 5% der Lichtgeschwindigkeit erreichen und das dank eines Sonnensegels. Die Strahlung des Sterns, erzeugt dabei genug Bremskraft, damit die Sonde im System bleibt. Dabei könnte sogar Proxima Centauri und dessen Exoplaneten erforscht werden. Bereits 2016 hat US-Physiker Philip Lubin dieses Konzept vorgeschlagen und wenig später hat der russische Milliardär Yuri Milner 100 Millionen US-Dollar in die Entwicklung dieser Technik gesteckt. Die beiden deutschen Forscher wollen nun eine 100 Gramm schwere Raumsonde mit einem 100.000 Quadratmeter (300m × 300m) großen Sonnensegel bauen. Die nötige Energie zur Kommunikation mit der Erde liefert der dortige Stern. "Wir könnten bald in eine Ära eintreten, in der Menschen ihr eigenes Sternsystem verlassen, um Exoplaneten dank Fly-By-Manövern erforschen könnten." sagte René Heller.

    Mehr Infos unter: www.heise.de

    Konzept-Video:

     


    Quelle: Heise
    • Bewertung

    • Aufrufe

      797
    • Kommentare

      1
    • einz1975

    Rückmeldungen von Benutzern

    Empfohlene Kommentare

    Hmm. 5% der Lichtgeschwindigkeit. Dann ist das Teil - selbst wenns dauerhaft so schnell und auf direktem Wege fliegen könnte (Stichwort: Asteroidengürtel und Orthsche Wolke) - ja immer noch 20 Jahre unterwegs...

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen


    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Only 75 emoji are allowed.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.