Zum Inhalt springen
mit dem Gütesiegel des Würgers von Wolfenbüttel.
  • Patrick Stewart verrät, dass ein neues Drehbuch für den Star Trek-Film mit Jean-Luc Picard in Arbeit ist

    "Ich bin so aufgeregt", sagt der erfahrene Star Trek-Schauspieler
    Nachdem die dritte und letzte Staffel von "Star Trek: Picard" ein Erfolg war, denkt Sir Patrick Stewart immer noch darüber nach, was als nächstes kommen könnte. Schon vor der letzten Staffel sprach der Next Generation-Star über seine Hoffnung, als Jean-Luc Picard auf die große Leinwand zurückzukehren. Jetzt hat Stewart angedeutet, dass ein aktuelles Projekt mit ihm in der Entwicklung ist, einschließlich eines neuen Drehbuchs.

    Stewart spricht über neues Star Trek-Drehbuch

    Als Gast in der neuesten Folge des Happy Sad Confused-Podcasts fragte Moderator Josh Horowitz Patrick Stewart nach seinen Star Trek-Hoffnungen und der Schauspieler bestätigte, dass er immer noch daran interessiert ist, als Picard auf die große Leinwand zurückzukehren. Dann begann er über seine Erfahrungen mit den Star Trek-Filmen zu sprechen:

    Zitat

    "Nachdem wir die sieben Staffeln von Next Generation aufgezeichnet hatten, drehten wir vier Star Trek-Filme von unterschiedlicher Qualität, der beste war[First Contact] unter der Regie von Jonathan Frakes. Er war einer der Leute, die mich bei der Serie am meisten beeinflusst haben, weil er so viel Erfahrung hat und weiß, wie wichtig es für die Vielfalt und den Wandel ist, verschiedene Qualitäten auf die Bühne zu bringen."

    Als Stewart weiter über Star Trek-Filme sprach, ließ er eine Überraschung fallen: Er verriet, dass ein Drehbuch für einen Star Trek-Film mit ihm im Kopf geschrieben wird:

    Zitat

    "Es ist also ein laufender Prozess für mich. Ich habe erst gestern Abend von einem Drehbuch gehört, das speziell für den Schauspieler Patrick [Stewart] geschrieben wird. Und mir wurde gesagt, dass ich es in etwa einer Woche erhalten werde. Ich bin so aufgeregt, weil es sich nach der Art von Projekt anhört, bei dem die Experimente, die ich machen möchte, für diese Art von Material unerlässlich sind. Es ist mit 83 gut..."

    TrekMovie hat von Josh Horowitz erfahren, dass dieses Interview Anfang November aufgenommen wurde, als Stewart unterwegs war, um seine neuen Memoiren " Making It So" zu promoten. Dieser Kommentar von Stewart ist der erste Hinweis darauf, dass ein Filmprojekt in Entwicklung ist, in dem die Figur des Jean-Luc Picard eine Rolle spielen soll. Offiziell hat Paramount nur bestätigt, dass sie einen weiteren Film im Kelvin-Universum mit Chris Pine in der Hauptrolle (auch bekannt als "Star Trek 4") entwickeln, aber es gab Berichte und Gerüchte über andere Drehbücher für verschiedene Star Trek-Filme, die sich ebenfalls in der Entwicklung des Studios befinden.

    Es ist möglich, dass Stewart über einen Star Trek-Streaming-Film wie den Film "Sektion 31" mit Michelle Yeoh in der Hauptrolle spricht, der noch diesen Monat in Produktion geht. Letztes Jahr wurde berichtet, dass Paramount+ Sektion 31 als ersten einer Reihe von Star Trek-Streaming-Filmen für Paramount+ ins Auge gefasst hat. Es ist möglich, dass ein Streaming-Film die Geschichte von Star Trek: Picard fortsetzt und als Pilotfilm für die oft diskutierte (aber nicht in Entwicklung befindliche) Serie Star Trek: Legacy dienen könnte, die vom Picard-Showrunner Terry Matalas geplant ist. Das Serienfinale von Picard endete jedoch damit, dass der Fokus auf die neu getaufte USS Enterprise-G unter dem Kommando von Captain Seven, gespielt von Jeri Ryan, gelegt wurde, mit einer Crew, die größtenteils aus neuen Figuren aus Staffel 3 von Picard besteht. Obwohl Stewart in "Legacy" auftauchen könnte, scheint Jean-Luc Picard nicht die Hauptfigur zu sein.

    Auf die Frage von Horowitz, ob das Drehbuch "ein bisschen anders sein wird als das, was wir in den letzten Staffeln von Star Trek: Picard gesehen haben", antwortete Stewart mit "Ja" und erklärte, wie er als Schauspieler motiviert ist, sich neuen Herausforderungen zu stellen, indem er über seine Arbeit in Picard nachdenkt:

    Zitat

    "Was an Picard so interessant war und der Hauptgrund, warum ich mich für drei Staffeln entschieden habe, war, dass Akiva Goldsman mit mir über die Veränderungen in meinem Leben in den letzten 20 Jahren gesprochen hat. Er fragte: "Gab es welche?" Und natürlich sagte ich, ja, es gab viele, viele neue Reisen, neue Erfahrungen und Beziehungen. Und er sagte: "Ganz genau! Das war auch Jean-Lucs Erfahrung." Er ist nicht mehr derselbe Mann. Er ist nicht mehr Kapitän der Enterprise. Er wurde zum Admiral ernannt. Es wurde wirklich Schreibtischarbeit, was er nie tun wollte. Und jetzt ist er wieder zu Hause, lebt auf seinem Weinberg und scheint einigermaßen zufrieden zu sein. Das war alles nur gespielt. Jean-Luc hat versucht, so zu tun, als ob alles in Ordnung wäre - so wie ich glaube, dass mein Vater es auch tat. Aber das war es nicht.

    Vor allem die letzte Picard-Staffel war außergewöhnlich, weil ich dank der wunderbaren Arbeit der Autoren ständig mit einem anderen Mann konfrontiert wurde. Es gab einen wunderbaren Moment, den ich wirklich genossen habe, als Picard buchstäblich nicht wusste, was er tun sollte, wie er mit einer Situation umgehen sollte. Er war fassungslos. Ihm dabei zuzusehen, wie er mit der Erkenntnis "Ich bin alt und weiß nicht, wie ich damit umgehen soll" umgehen muss, war ein faszinierender Prozess. Das hat mir Spaß gemacht."


    Quelle: trekmovie.com

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Vielleicht wird es ja ein komplett animierter Film mit CGI komplett ohne Schauspieler. Der könnte dann auf der Enterprise-E spielen. Alles andere macht für mich wenig Sinn. Oder halt nur als Gastauftritt.

    Jetzt nochmal was hinten dran zu hängen, fände ich eher nicht so toll.

    Bearbeitet von Sebastian Bauer

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen

    Für mich würde an dieser Stelle nur ein Pilot(kino)film für eine neue Serie mit der Enterprise G sinnvoll erscheinen, in der Picard offiziell den Staffelstab an die "nächste Generation" übergibt.

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen


    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.