Jump to content
  • 2x20 - A Piece of the Action

    Epigonen
    Episoden-Nummer: 20   Produktions-Nummer: 49   US-Erstausstrahlung: 11.01.1968   Deutsche Erstausstrahlung: 07.07.1972  
    James T. Kirk und seine Crew landen auf einem Planeten, der sich nach dem Erstkontakt mit der USS Horizon im Jahr 2168 wie das Chicago der Zwanziger entwickelt hat.

    Vollständiger Inhalt (Achtung: Spoiler)

    Als das Schiff den Orbit um Sigma Iota II erreicht hat, wird es von Bela Okmyx kontaktiert. Er vereinbart ein Treffen mit Captain Kirk. Dieser lässt sich zusammen mit Spock und McCoy auf die Planetenoberfläche beamen, wo sie sich in einer Umgebung wiederfinden, welche an die USA der Zwanziger-/Dreißigerjahre erinnert. Sie werden von einigen Männern empfangen, die mit Thompson-Maschinenpistolen bewaffnet sind und den Gästen damit drohen. Da kommt plötzlich ein Auto vorbei, aus welchem Maschinengewehrfeuer auf die Gruppe abgegeben wird. Ein Mitglied des Empfangskomitees kommt bei dem Angriff um. Dabei fällt der Name Krake.

    Im Büro jenes Bela Okmyx angekommen, erfahren die Leute von der Enterprise, dass der gesamte Planet in verschiedene Territorien aufgeteilt ist, die von verschiedenen Gangsterbossen beherrscht werden. Sie erfahren weiterhin, dass die Horizon unter anderem ein Buch auf dem Planeten zurückgelassen hat, in dem die Gangsterwelt Chicagos beschrieben wird. Die Iotanier haben offensichtlich alles kopiert.

    Sein Territorium sei das größte, wie Okmyx nicht ohne Stolz verkündet. Allerdings liege ihm viel an einem Zusammenschluss aller Territorien – natürlich unter seiner Führung -, und dazu brauche er die Föderation bzw. die Enterprise. Sie soll ihm Waffen liefern, um dieses Ziel zu erreichen. Natürlich kann Kirk nicht darauf eingehen. Daraufhin werden die drei Leute von der Enterprise in einen Lagerraum abgeführt, wo sie von Okmyx' Leuten bewacht werden. Um die Bewacher, die mit Kartenspielen beschäftigt sind, abzulenken, erfindet Kirk das Kartenspiel Fizzbin und es gelingt ihm dadurch tatsächlich, sie kurzzeitig außer Gefecht zu setzen, so dass die drei fliehen können. Spock und McCoy suchen eine Radiostation auf, um mit dem Schiff Kontakt aufzunehmen und sich an Bord beamen zu lassen, während Kirk zurück zu Bela Okmyx will. Er wird indes von den Leuten des bereits erwähnten Jojo Krake abgefangen und zu diesem gebracht.

    Dieser hat genau das gleiche Ziel vor Augen wie sein Kollege Okmyx, mit dem Unterschied, dass er bereit ist, ein "Stück des Kuchens" abzugeben. Kirk muss auch Krake eine Absage erteilen, woraufhin er weggesperrt wird. Es gelingt ihm aber bald, sich zu befreien.

    Auf der Enterprise wird Spock von Okmyx darüber informiert, dass Krake Kirk in seiner Gewalt habe. Er sei bereit, ihnen bei der Befreiung zu helfen. Dazu müssen sie aber auf den Planeten zurückkehren. Spock lässt sich mit Doktor McCoy in Okmyx' Büro beamen, woraufhin sie sogleich gefangen genommen und entwaffnet werden. Als wenig später Kirk eintrifft, wendet sich das Blatt und die Enterprise-Leute gewinnen die Oberhand. Sie leihen sich von zwei Okmyx-Getreuen die Anzüge und ein Auto aus und begeben sich zurück zu Krakos Hauptquartier. Um ihm die Überlegenheit der Föderation zu demonstrieren, weist er Scotty an, ihn kurz auf die Enterprise hinaufzubeamen. Hierauf kehren sie zu Okmyx zurück. Dieser soll alle anderen Territorienchefs anrufen. Scotty soll sie lokalisieren und in Okmyx' Büro transportieren. In der Zwischenzeit treffen draußen Krakes Leute ein; doch ein gezielter Betäubungsschuss aus den Phaserkanonen der Enterprise setzt sie außer Gefecht. Nun kann der Planet endlich vereinigt werden.

    Episodenkritik (Achtung: Spoiler)

    Fazit und Wertung

    Trekynator
    /5
    Gesamtwertung

    www.memory-alpha.org
    • User-Reviews

    • Aufrufe

      434
    • Kommentare

      0
    • Trekynator

    Rückmeldungen von Benutzern

    Gast
    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.