Jump to content
  • 2x05 - Amok Time

    Weltraumfieber
    Episoden-Nummer: 5   Produktions-Nummer: 34   US-Erstausstrahlung: 14.09.1967   Deutsche Erstausstrahlung: 11.01.1974  
    Getrieben vom dem heftigen Drang, der Vulkanier alle sieben Jahre beeinflusst, muss Spock zu seinem Heimatplaneten zurückkehren. Entgegen seiner Befehle, nimmt Kirk Kurs auf Vulkan, wo er sich einem Kampf um Leben und Tod mit seinem Freund stellen muss.

    Vollständiger Inhalt (Achtung: Spoiler)

    Getrieben vom dem heftigen Drang, der Vulkanier alle sieben Jahre beeinflusst, muss Spock zu seinem Heimatplaneten zurückkehren. Entgegen seiner Befehle, nimmt Kirk Kurs auf Vulkan, wo er sich einem Kampf um Leben und Tod mit seinem Freund stellen muss.

    In der Zwischenzeit erreicht die Enterprise vom Hauptquartier der Befehl, sich sofort zum Planeten Altair VI zu begeben, da dort die Feierlichkeiten, bei denen die Enterprise anwesend sein soll, um eine Woche vorverlegt worden seien. Kirk fliegt dennoch Vulkan an und nimmt zusammen mit Dr. McCoy an den Hochzeitsfeierlichkeiten seines Ersten Offiziers teil. Spocks Braut T'Pring entscheidet sich für Kal-if-fee, das heißt, sie will, dass Spock um sie kämpft, wozu sie nach den traditionellen Regeln das Recht hat. Als Gegner wählt sie aber nicht den eigentlichen Rivalen, ihren Geliebten Stonn, aus, sondern Kirk. Obschon er als "Ausländer" das Recht hat, abzulehnen, nimmt er die Herausforderung an – freilich ohne zu ahnen, dass es sich dabei um einen Kampf auf Leben und Tod handelt. Als er es erfährt, ist es schon zu spät; er kann nicht mehr zurücktreten.

    Spock ist beim Zweikampf trotz seines Blutfiebers, einer Art Trance-Zustands, der Überlegene; denn er kennt die Waffen, die Lirpa und ein Lederband, besser als Kirk. Unter dem Vorwand, Kirks Metabolismus der vulkanischen Atmosphäre anzupassen, injiziert McCoy ihm ein Mittel, das einen todesähnlichen Zustand hervorruft. Es sieht nachher so aus, als habe Spock über Kirk gesiegt und ihn getötet, worauf McCoy Kirk und sich zur Enterprise zurückbeamen lässt.

    Spock wendet sich zu T'Pring und möchte wissen, wieso Kirk statt Stonn gegen ihn kämpfen musste. Sie erklärt ihm dass sie nicht die "Gemahlin einer Legende" sein möchte und Stonn und sie sich lieben. Daher war Kirk die logischste Wahl als Gegner von Spock. Hätte Kirk gewonnen, so hätte er T'Pring sicher frei gegeben. Hätte Spock gewonnen, wäre es gleichgültig gewesen, ob er sie frei gibt, da er sowieso nie zu Hause wäre und stattdessen lieber seiner Karriere nachginge. Sie wäre in diesem Fall auch mit Stonn zusammen. Nach dieser Erklärung gibt Spock T'Pring frei und kehrt aufs Schiff zurück.

    Auf dem Schiff zeigt sich, dass Kirk sich nach wie vor bester Gesundheit erfreut, was Spock einen heftigen, wenn auch kurzen emotionalen Ausbruch entlockt. Nun kann das Schiff Kurs auf Altair VI nehmen.

    Episodenkritik (Achtung: Spoiler)

    Fazit und Wertung

    Trekynator
    /5
    Gesamtwertung

    www.memory-alpha.org
    • User-Reviews

    • Aufrufe

      419
    • Kommentare

      0
    • Trekynator

    Rückmeldungen von Benutzern

    Gast
    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.