Jump to content
  • 2x24 - The Ultimate Computer

    Computer M5
    Episoden-Nummer: 24   Produktions-Nummer: 53   US-Erstausstrahlung: 07.03.1968   Deutsche Erstausstrahlung: 14.07.1972  
    Kirk fürchtet durch den neuen Supercomputer, M5 genannt, ersetzt zu werden, den Doktor Richard Daystrom entwickelt hat. Bei einer Kampfübung übernimmt M5 die Kontrolle und greift Raumschiffe der Föderation an.

    Vollständiger Inhalt (Achtung: Spoiler)

    Die Enterprise ist auserkoren worden, die M5-Multitronik-Anlage zu testen, welche von Dr. Richard Daystrom entwickelt worden ist. Diese soll in der Lage sein, das Raumschiff eigenständig zu steuern. Ziel dieser technischen Errungenschaft soll sein, den Menschen nicht mehr durch risikoreiche Expeditionen ins Unbekannte in Gefahr zu bringen. Die Enterprise wird zu diesem Zweck zu einer Raumstation gerufen und dort von Commodore Bob Wesley kontaktiert. Außerdem soll die Mannschaft bis auf zwanzig Mann das Schiff verlassen. Dr. McCoy ist der Erste, der Bedenken äußert, und auch Kirk ist nicht wohl bei dem Unternehmen.

    Bei einem ersten unerwarteten Probeangriff seitens der Lexington, kommandiert von Bob Wesley, bewährt sich M5. Als die Enterprise jedoch später auf den unbemannten Frachter Woden stößt, beginnt der Computer ein Eigenleben zu entwickeln. Er zerstört den Frachter, ohne dass jemand etwas dagegen zu unternehmen vermag. Kirk und seine Mannschaft müssen einsehen, dass sie nicht mehr Herr auf der Enterprise sind. Beim Versuch, dem Computer den Strom abzudrehen, stirbt Fähnrich Harper.

    Als später die Schiffe Lexington, Excalibur, Hood und Potemkin den geplanten Probengriff starten, verhält M5 sich wie bei einem echten Angriff, wobei er sich nicht darauf beschränkt, die Schiffe einfach nur kampfunfähig zu schießen. Er verfolgt die Excalibur, als diese sich zurückziehen will, und zerstört sie. Die gesamte Besatzung des Schiffes geht dabei verloren.

    Es stellt sich heraus, dass Dr. Daystrom einen Weg gefunden hat, dem Computer seine eigenen Charakterzüge einzuprogrammieren. Dies nutzt Kirk, um dem Computer ins Gewissen zu reden und die Zerstörung der verbliebenen drei Schiffe zu verhindern. Nachdem M5 eingesehen hat, dass er moralisch falsch gehandelt hat, sieht er als Konsequenz für sein Handeln nur ein Möglichkeit: seine Selbstzerstörung.

    Episodenkritik (Achtung: Spoiler)

    Fazit und Wertung

    Trekynator
    /5
    Gesamtwertung

    www.memory-alpha.org
    • User-Reviews

    • Aufrufe

      421
    • Kommentare

      0
    • Trekynator

    Rückmeldungen von Benutzern

    Gast
    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.