Zum Inhalt springen
...und dann passiert Unglaubliches!
  • 2x04 - Who Mourns for Adonais?

    Der Tempel des Apoll
    • User-Rating (0 Stimmen)

    • Aufrufe

      1065
    • Kommentare

      0
    • Trekynator
    Episoden-Nummer: 4   Produktions-Nummer: 33   US-Erstausstrahlung: 21.09.1967   Deutsche Erstausstrahlung: 03.11.1972  
    Durch eine merkwürdige Kraft zum Planeten Pollux IV getrieben, treffen Kirk und seine Mannschaft auf Apoll, den letzten der griechischen Götter. Obgleich Apoll die Mannschaft zwingen möchte, für immer bei ihm zu bleiben, hat Kirk andere Pläne.

    Vollständiger Inhalt (Achtung: Spoiler)

    Bei der Untersuchung des Planeten Pollux IV wird die USS Enterprise von einer riesigen Hand im All festgehalten. Ein Fremder zwingt unter der Drohung die Enterprise zu zerquetschen, Captain James T. Kirk mit einem Außenteam auf Pollux IV zu kommen.

    Dort stellt der Fremde sich als griechischer Gott Apoll vor und verlangt, dass die Crew das Schiff aufgibt, um als seine Gläubigen und Untertanen ihr Leben auf Pollux IV zu verbringen. Zum Außenteam gehört die Historikerin Lieutenant Carolyn Palamas, die diverse Informationen über die griechische Götterwelt weitergibt. Während das Außenteam über die Quelle von Apolls göttlicher Macht diskutiert, taucht dieser wieder auf und ruft erneut zu einem Leben im antiken Stil unter seiner Herrschaft auf. Als er sich dabei besonders für Palamas interessiert, greift der eifersüchtige Montgomery Scott zum Phaser. Der Gott lässt die Waffe einfach zerschmelzen. Bei einer erneuten Attacke Scottys lässt Apoll ihn das Bewusstsein verlieren und nimmt Palamas mit.

    Kirk vermutet, dass das ständige Verschwinden Apolls, den er für einen Raumfahrer hält, dazu dient, dessen Kräfte zu regenerieren. Die Historikerin, die dem Gott sehr zugetan ist, erfährt inzwischen, dass ihr Captain Recht hat. Apolls Volk hatte zur Zeit des klassischen Griechenlands eine Kolonie auf der Erde und ließ sich von den Bewohnern anbeten. Nachdem die Menschen immer selbstständiger wurden, zogen sich seine Artgenossen allmählich zurück; Apoll hingegen glaubt immer noch, gebraucht zu werden.

    Scotty und Kirk provozieren Apoll um ihn zu erschöpfen und seine Energiequelle ausfindig zu machen, wobei Palamas dazwischengeht um das Schlimmste zu verhindern. Apoll ist inzwischen ernsthaft an ihr interessiert und will die Historikerin zur Göttin an seiner Seite machen. Kirk verpflichtet sie, zunächst darauf einzugehen, um ihn dann mit einer scharfen Zurückweisung aus dem Konzept zu bringen. Der Plan gelingt und die Enterprise eröffnet das Feuer auf die inzwischen geortete Energiequelle: Den Säulenbau, in dem sich Apolls Thron befindet.

    Nun beinahe machtlos ruft Apoll die anderen Olympier an, die ihn zu sich nehmen, womit sich der letzte "griechische Gott" von der Menschheit zurückzieht.

    Episodenkritik (Achtung: Spoiler)

    Fazit und Wertung

    Trekynator
    /5
    Gesamtwertung

    www.memory-alpha.org
    • User-Reviews

    • Aufrufe

      1065
    • Kommentare

      0
    • Trekynator

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.