Zum Inhalt springen
möchte von jetzt an nur noch Loretta genannt werden. Das ist ihr Recht als Internetseite!

C. L. Werner - Marvel | Legenden von Asgard: Das Schwert des Surtur


einz1975
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Wir alle kennen Odins Sohn Thor. Es versteht sich fast von selbst, dass er auch Brüder hat und damit meine ich nicht Locki, sondern Tyr. Er trägt den Beinamen „Gott der Krieges“. Er ist der oberste Anführer der Streitmacht von Asgard und doch ist auch er vor ganz normalen menschlichen Gefühlen nicht befreit. Eines Tages wird ein Fest für Thor gefeiert, weil er wieder einmal im Reich der Forstriesen war und dort den König bezwungen und ihn seine Schranken gewiesen hat. Tyr kann mittlerweile diese leichtsinnigen Ausflüge seines Bruders kaum noch ertragen. Er stellt sich vor das Volk und rügt öffentlich seinen Bruder. Überstürzt verlässt er die Feier und zieht sich zurück. Ein junger Krieger folgt ihm - Bjorn Wolfbane und beide treffen auf die betörenden Lorelai.

Was wäre, wenn Tyr ebenfalls zu einem solchen Abenteuer aufbricht? Er erinnert sich an die Weissagung, dass Odin eines Tages durch das Schwert von Surtur sterben wird. Nur eine der Möglichkeiten und was wäre, wenn er dieses Schwert stiehlt, damit sich diese Prophezeiung nie erfüllen wird? So machen sich die drei auf den Weg nach Muspelheim - dem Reich des Feuerriesen Surtur. Zuvor bekommt der Leser ein wenig Einblick in Asgards Vergangenheit. Denn auch Odin hat in im Lauf der Zeit viel Schuld auf sich geladen. Wie etwa, dass Tyr durch sein Handeln seine linke Hand verloren hat. Eine äußerst interessante Hintergrundgeschichte, die ihr selbst lesen solltet. Außerdem zeigt dieser kurze Moment, dass auch die Arsen nicht immer nur mit Kraft kämpfen, manchmal auch mit Hinterlist.

Angekommen in Muspelheim erwartet den Abenteurern unerträgliche Hitze und Monster, welche nur hier zu finden sind. Lavatrolle, Feuerdämonen, Drachen und und und... es gibt allerhand lebend, brennende Wesen, welches es den dreien nicht leicht machen voranzukommen. Hier auch ein kleiner Kritikpunkt, denn sobald ein Kampf gerade so überstanden ist, vergehen nur sehr wenige Momente bis der nächste ansteht. Diese Hast führt unweigerlich dazu, dass man ähnliche Momente mehr als einmal miterlebt. Immerhin hat C. L. Werner ein Füllhorn von magischen Utensilien gefunden, welche wunderbar in diese Geschichte passen. Von vergifteten Hörnern, bis hin zu Zauber aus dem Totenreich. Damit sollten auch die hartgesottenen Fantasy-Fans mehr als bedient werden.

Was die Story selbst angeht, so munkelt auch der Leser von Anfang an, dass nicht alle in diesem Team so ehrlich sind mit ihren Absichten. Dass dann aber wiederum andere noch ein überraschendes Spielchen treiben, damit konnte keiner rechnen und so hat der Autor für jeden Leser genug Zeit große Augen zu machen. Die kurzen Szenen in denen die bekannten Figuren Thor, Heimdall, Locki oder Odin auftreten, sind übersichtlich gehalten. Dieses Abenteuer gehört ganz allein Tyr Odinson, dem Gott des Krieges, der sich Surtur dem Feuerriesen stellt, um das verfluchte Schwert zu stehlen, welches seinen Vater töten könnte. Schafft er es? Kommen alle heil davon? Kann Ragnarök aufgehalten werden?

Fazit:
Wenn der Neid nicht wäre... Nachdem Thor im MCU aktuell die Kinos rockt, schlägt sich sein Bruder in Buchform durch die 9 Welten. Die Eifersucht treibt ihn an, eine ebenso undurchdachte Mission zu vollführen, was das Ende aller Welten bedeuten könnte. Ein Monster löst das nächste ab, ein Schwerthieb mehr und Schritt für Schritt kommen sie ihrem Ziel näher. Das überraschend gut ausgestattete Team weiß sich mit allerhand Magie durch die Feuerwelt zu bewegen und selbst als eine Intrige offenbart wird, ist es noch lange nicht das Ende der Geschichte. C. L. Werner hat es vielleicht etwas zu gut mit der Action gemeint, dafür hat er immer neue Schauplätze und abwechselnde Gegner gefunden. Ein Abenteuer, welches sicher heute noch in Asgard erzählt wird und ihr Tyr Odinson nicht so schnell vergessen werdet.

Matthias Göbel

Autor: C. L. Werner
Übersetzung: Stephanie Pannen
Taschenbuch: 310 Seiten
Verlag: Cross Cult Verlag
Veröffentlichung: 20.01.2022
ISBN: 9783966586061

 

marvel_legendenvonasgard_dasschwertdessurtur_rgb-13490ed5.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
 Teilen

  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.