Jump to content

Empfohlene Beiträge

Nicht bloss ein Action Film, sondern ein Film mit vielen kleinen Anleihen und versteckten Aussagen!!

Beispiele?

"Ich träume" - "Werde ich träumen" (HAL in "2001")

Robertson als reichster Mann - Bill Gates

USR = USA

USR: Um die Sicherheit der Menschen zu gewährleisten, muss die Freiheit eingeschränkt werden - nichts anderes tut die USA im Moment!

Die Roboter wirkten wie R2D2!!!

Ich habe Anleihen von "Tron" "Blade Runner" "Terminator" "2001" "War Games" "Colossus" (ein Vorgänger von War Games), sogar Star Trek und Star Wars entdeckt. Ich musste ständig an R2D2 denken und Sonny hatte etwas von Data, ging es doch um seine Einzigartigkeit, was ja schon ST-Philosophisch ist!

Dazu hat man sehr geschickt, viele kleine scheinbar unwichtige Elemente in die handlung eingebaut, welche später wichtig für die Handlung waren, bzw. man Logikfehlern mit diesen vermieden hat!

Fazit: Intelligent umgesetzt und deutlich besser als z.B. T3!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es interessant, dass in ein paar Jahrzenten nur noch Audi A2 und TTs unterwegs sind, die per Hardcoreverbreiterung aufgemotzt wurden, ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann mich Pollux weitestgehend anschliessen.

Zugegebenermassen bin ich kein großer Will Smith Fan, jedoch fand ich seine Leistung als Darsteller - sofern er nicht seine albernen Nummern durchgezogen hat - wirklich sehr gut in diesem Streifen.

Auch die Story baute sich in dem Streifen sehr mitreissend auf (sehr gut fand ich auch die Elemente um den Traum), so dass ich die ersten zwei Drittel des Filmes mit großem Interesse "verschlungen" habe. Im letzten Drittel schwächelte die Story jedoch deutlich ab und wurde durch weitestgehend unsinnige und stupide Ereignisse abgelöst.

Auch fand ich das teilweise recht penetrante "Product Placement" etwas nervig - darüber hab ich mich auch schon bei den neueren Bond Streifen aufgeregt.

Insgesamt und gerade wegen den ersten zwei Dritteln würde ich den Film noch mit 7/10 Punkten raten, was in Schulnoten ein stabiles "befriedigend" darstellen würde.

@Yngwie:

Ich finde, dass man den Film nicht wirklich mit T3 vergleichen kann. T3 wurde als klassischer Action Streifen vermarktet, während I´Robot als "geistreicherer Streifen" auf den Markt geworfen wurde. Hätte man (in I´Robot) auf den ein oder anderen Action Part und "coolness Dialog" verzichtet und sich dafür mehr der eigentlichen Story gewidmet, dann hätten wohl beide Filme ihr Soll erfüllt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Vergleich zielte eher auf die Logik und die Glaubwürdigkeit in den Filmen an.

ich finde, man hat in I, Robot viele kleine Details und Handlungsstränge eingebaut, die später zu Geltung kamen, während in manch anderen Filmen nicht so darauf geachtet wird. Dazu noch so einige versteckte Querverweise an andere Filme.

Klar ist der Film recht action-orientiert. Doch ich finde, das die Geschichte aus den (zu) vielen Filmen in der Art etwas herausragt.

Mal ehrlich: WO gibt es denn heute noch Filme, die man später als "Klassiker" oder "Meilensteine" bezeichnen kann oder wird?

Früher gab es z.B. Alien, Die Zeitmaschine (sehr lang her), 2001, Terminator, usw...

Aber heute? Die Effekte werden immer besser, die Produktionen immer aufwändiger, aber die Filme sind schnell wieder vergessen und gehen in der Flut unter...

Und T3 fand ich gut, doch konnte er T2 nicht steigern, weil er für seine Zeit damals neue Masstäbe gesetzt und eine (zu) hohe Messlatte gelegt hat.

Wer weiss, vielleicht wird ja Star Wars Ep. III DAS Highlight des Jahrzehnts... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hoffe ja auch das SW Ep 3 ein MEilenstein wird=)

Aber mal ehrlich sind die beiden neuen Teile auch nur ansatzweise and die Qualität der Originalfilme herangekommen? Ich glaube nich=\

Und verstehe ich dich richtig?=) Du bezeichnest I robot als Meilenstein oder Klassiker? Ich bin auch eher der MEinung das es im Genre Action eher schwer ist einen Klassiker (z.b T2) hervorzubringen. Im Genre Drama Komödie oder THriller hingegen es doch noch häufiger heutzutage vorkommt. UNd was ist überhaupt ein Klassiker? Ein Film der Kommerziell erfolgreich war? oder ein FIlm den man selber persönlich gut gefunden hat egal wie bekannt oder unbekannt dieser Film auch sein mag?

bearbeitet von pollux

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe nicht gemeint, das der Film ein Klassiker oder Meilenstein ist. Jedoch einer, dessen Story mich später zum nachdenken anregte, und wo ich meine, das er wenigstens ein bisschen aus der Flut herausragt.

Ein Klassiker kann für mich ein Film sein, der neue Masstäbe setzt, ein Meilenstein der Filmgeschichte ist, für seine Zeit innovativ ist, bzw der in 10-20-30 usw. Jahren noch recht bekannt ist und die Leute vom Hocker reissen kann.

Mir fallen da noch mehr Filme ein, wie z.B.: Psycho, Omen 1-3, Der Exorzist...

Werden heute ähnliche Filme gedreht, sind sie schnell wieder vergessen. Alles schon da gewesen.

Vergleiche mal Die Zeitmaschine von 1960 und das neue Remake. Die Effekte sind viel besser, und doch kann er das Original nicht steigern. Weil er für seine Zeit einfach klasse war, heute aber nicht herausragt.

Oder der Exorzist, oder auch Psycho mit seinen Fortsetzungen.

Selbst an ausser-amerikanischen erfolgreichen Filmen, die in den USA nachgedreht werden, kommen die neuen "amerikanisierten" Versionen nicht immer heran.

Und bei Star Wars ist halt das Problem da, das die neuen Filme einfach nicht an das Flair der alten heranreichen.

In der 2. Hälfte von Ep.2 habe ich mich im Kino vom Bombast (mit der die Schlacht inszeniert wurde) regelrecht erschlagen gefühlt!

Denke mal, das Lucas aus dem Grund die alten Filme nochmal aufgemotzt hat, das sie in der Kontunuität, also die 6 Filme hintereinander, besser zusammen passen.

bearbeitet von Yngwie Malmsteen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich ist der Film auch noch weit entfernt vom Status "Meilenstein". Es ist eher einer jener Streifen, den ich mir wohl auch kein zweites Mal ansehen muss, da es unterm Strich halt nur ein durchnittlich, guter Film ist.

Und bei den neuen Star Wars Teilen steht wohl eher der Kommerz im Hintergrund, als dass man wirklich daran interessiert ist, an das alte Flair der FIlme anzuknüpfen. Ist ja auch das gute Recht der Filmemacher, schliesslich ist das keine Sozialanstalt. Nichtsdestotrotz müssen die Filme trotz der großen Erfolge nicht zwangsweise "gut" oder besser sein. Mit dem richtigen Marketing kann man selbst aus dem mülligsten B Streifen noch einen Kassenschlager machen....... ausser Daniel Küblböck spielt mit :hehe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein durchaus actiongeladener Film mit einem spanenden Ende. Der Audi könnte ruihg meiner sein. Die Thematik der Psychologie der Robots wurde auch sehr interessant angesprochen, dass auch dann der Fehler bei der Intelligenz des kontrollierendes Computers liegt ist auch sehr gut geworden. Man könnte auch dann praktisch den Film mit T3 vergleichen. Also alles in allem gibt es von mir 3/6 Punkten.

Zucker? Wie bitte? Zucker? Oh Sie dachten doch nicht, also so weit sind wir noch nicht!

:cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.