Zum Inhalt springen
möchte von jetzt an nur noch Loretta genannt werden. Das ist ihr Recht als Internetseite!

DS9 2x19 "Der Blutschwur"


Obsidian Order

  

6 Benutzer abgestimmt

  1. 1.

    • Sehr Gut (1)
      3
    • Gut (2)
      3
    • Befriedigend (3)
      0
    • Ausreichend (4)
      0
    • Mangelhaft (5)
      0
    • Ungenügend (6)
      0


Empfohlene Beiträge

  • 1 Jahr später...

"Der Blutschwur" ist die erste Klingonenstory in Deep Space Nine und beschert uns ein Wiedersehen mit Kang, Kor und Koloth. Alle drei haben sich wohl mit dem Genvirus aus Enterprise infiziert. Woher kommensonst die Stirnhöcker <_< Die Story um den Albino war ganz spannend. Doch dreimal innerhalb der Folge zu hören, dass Dax nicht mitdarf, da sie ja nicht mehr Curzon sondern eine Frau ist, war mindestens einmal zu viel. Dafür machte es unheimlich viel Spass die alten TOS Bösewichter nocheinmal in Aktion zu erleben. Die Erstürmung der Festung des Albinos war packend inszeniert und erinnerte an schon oft gehörte Klingonensagen :rolleyes:

Eine gute 2 für dieses Klingonenepos um Freundschaft, Kampf und Tod!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 Jahr später...

Für mich eine der Top-Episoden aus DS9.

Hier steht die Ehre der Klingonen im Vordergrund, wobei gleichzeitig deutlich gemacht wird, dass sich die Klingonen verändern. Der Friedensvertrag hat ihre bisherigen Werte verändert und die einst gefürchtetse und kriegerischste Rasse des Quadranten hat ihr Gesicht verloren. Bildhaft wird dies an den 3 alternden Dahar-Meistern gezeigt, die nicht das Glück hatten im Kampf und damit in Ehre zu sterben.

Auf dem Weg zu ihrer Rache verliert vor allem Kang sein eigentliches Ziel, die rache am Albino aus den Augen und setzt alles daran, nun endlich sterben zu dürfeb. Dabei begeht er jedoch den Fehler die Ehre aus den Augen zu verlieren.

Gesellschaftspolitisch gesehen greift die episode die Probleme auf, die sich bei einer Wandlung und Annäherung an andere ergeben. Es wird immer Leute geben, die den Wandel nicht nachvollziehen können und im Alten verbleiben. Gleichzeitig ist die Folge jedoch auch eiN hionweis, dass eine Kultur nicht immer ihre Werte / Ideale und Traditionen aufgeben sollte.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

TOS meets DS9. Allein die Idee, die drei alten Recken wieder bei Star Trek auftauchen zu lassen, halte ich für genial. Hier werden in der Tat die Fans des klassischen Star Trek angesprochen, denn hier dürfen Klingonen noch Klingonen sein. Eine wirklich gute Episode und nicht die letzte bei DS9, die sich um dasKriegervolk dreht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.