Zum Inhalt springen
...der Brand in der Felsung!

McLeod´s Töchter


Empfohlene Beiträge

Da ich mir alles ansehe, was mit Leben auf einer Ranch, egal ob in den USA, Canada oder wie hier in Australien und mit Pferden zu tun hat, habe ich mir gleich mal die ersten beiden Folgen am Donnerstag und Freitag um 15:05 auf VOX angeguckt.

Erzählt wird in dieser australischen Serie, von der es bereits 5 Staffeln gibt, die Geschichte zweier ungleicher Halbschwestern, die eine in der Stadt aufgewachsen, die andere auf der heimischen Farm auf dem Lande, die nach dem Tod von Vater McLeod dessen Anwesen erben. Die Geschichte wurde bereits einmal fürs Kino verfilmt, mit anderen Schauspielerinnen. Ich habe mir den Film vor einiger Zeit auf VHS aufgezeichnet, hatte aber noch keine Zeit, ihn zu sehen...

Die Pilotfolge von McLeod´s Töchter zeigte trotz einiger Klischees den harten Alltag auf einer Station (=Ranch) im australischen Outback, auf der Whiteface Cattle und Schafe gezüchtet werden und bot gleichermaßen Action und Wortwitz. Auch als Pfedefreund kam man auf seine Rechnung, da die Aufgaben des Zusammentreibens und Aussortierens von Vieh ja auch heute noch in den USA und Australien meist mit Pferden erledigt werden. In der zweiten am Freitag gezeigten Episode erlebten wir das Scheren der Schafe mit. Diese Episode war mehr auf Humor aufgebaut, da einem der angeheuerten Schafscherer der Ruf vorauseilte, er hätte seine Familie abgeschlachtet, was natürlich zu einigen Verwicklungen führte. Am Ende ergab es sich, dass der gute Mann allerdings von Frau und Kindern verlassen worden war, weil er schwul war - seiner Aussage nach hier im Outback eine viel schlimmere Tatsache, als ein Massenmörder zu sein.

Alles in allem fühlte ich mich von den ersten beiden Episoden gut unterhalten, auch wenn nicht alles der Realität des Ranchalltages entsprach und ich bin gespannt, wie es weitergeht (Montag geht´s aufs Rodeo, in Australien ein genauso beliebter harter Sport wie in den USA...)! Auf jeden Fall bietet "McLeod´s Töchter" im von Comedy Shows geprägten Serienmenü mal wieder etwas neues und damit Abwechslung.

VOX zeigt vorerst 138 Folgen der Serie jeweils Montags bis Freitags am Nachmittag. Hat sonst noch jemand hier "McLeod´s Töchter" gesehen und was meint ihr dazu?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 3 Wochen später...

Jo der Carl findet immer die gleichen Serie gut, die ich auch gut finde... Oje sagt man dat so? Bin heute ein bissel durch den Wind.

Egal, jedenfalls ist die Serie echt geil. Nicht nur weil es eine australische Produktion ist, nette und gutaussehende Damen mitspielen. Nein, die Landschaft ist einfach total genial getroffen und die Episoden sind wirklich gut geschrieben. :cool:

Bearbeitet von Ultimate_Enforcer
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Monate später...
  • 2 Wochen später...

die Serie ist sehr schön, weil sie aus dem Leben gegriffen ist und die Schauspieler-Riege das auch gut rüberbringt, d.h. wirkt auch nicht gekünselt, sondern 'gelebt' (im Gegensatz leider zu fast allen deutschen Produktionen hinsichtlich Serie).

Nur bin ich mir nicht sicher, ob nach dem Ausstieg von Tess'Schwester "McLeod'sDaughters" 'weiterlaufen' kann, da ja dann nur mehr eine der beiden lebt. Oder sollte etwa eine unbekannte Halbschwester plötzlich auftauchen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Genauso hab ich auch reagiert !

da muß man sich erst mal wieder fangen. immer kommt alles anders wie man denkt.

sehr traurig.

aus Folge 71 - quote -

Aus Tess‘ Briefen, die sie ihrer Nichte Charlotte (Möpsi) hinterlassen

möchte:

Ich hoffe, du hast auch einmal das Glück eine Schwester zu haben,

und daß sie genauso ist wie Claire.

Dann weißt du, daß sie immer da ist, wenn du sie brauchst - egal was

kommt.

Im Leben gibt es häufig Stolpersteine, und, um mit ihnen fertig zu

werden , wirst du ganz besondere Freunde brauchen.

Laß dich von den ‚Angebern‘ und ‚Schönrednern‘ nicht blenden.

Es sind die Stillen die dir beistehen, zuhören, und mitfühlen; auf d i e

mußt du achten.

Und wenn du einen findest, laß ihn nie wieder los; auch wenn du Angst

hast, ob daraus ‘was wird, u. Angst hast wohin deine eigenen Gefühle

dich führen, wenn du sie zuläßt. Sei mutig .

Denn: keiner von uns weiß, wieviel Zeit wir haben und wie viele

Gelegenheiten sich bieten, jemanden zu finden, der uns respektiert, der

uns zuhört, und uns so liebt wie wir sind.

.... doch – es ist nicht Tess, die sterben wird :

Folge 72 , IV. Staffel : "Der weiße Hengst" ("My Noon, My Midnight")

vermute, daß Lisa Chappelle ausgestiegen ist, um sich intensiver ihrer Musikkarriere zu widmen.

anscheinend wurde das dann doch irgendwie vom Puplikum gut verkraftet, weil, die Dramaserie lief ja weiter und hat sogar aktuell das Ja zu einer weiteren Season (müßte die 7. sein?) erhalten.

ob das auch die deutschen Fans so akzeptieren werden ? sie müssen es wohl.

mag die 'Neue' nicht.

will Claire zurück.

Bearbeitet von Mutant X 23
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Folge 73: Der lange Abschied

An Claire’s Grab wird TENNYSON rezitiert, der, wann immer er veröffentlicht wurde darum bat, dies hier ans Ende zu setzen:

Sonnenuntergang und auch Abendstern

an mich ergeht ein Ruf von Fern;

doch bitte trauert nicht,

weil ich nun geh‘ -

muß ich doch stechen jetzt in See.

Dämmerung und Abendgeläut

u. dann die dunkle Nacht;

ohne Trauer und Abschied

geht die Reise zu dem, der über uns allen wacht.

Wir sind geboren an einem Ort zu unserer Zeit,

doch trage die Flut mich endlos weit

und wehte über die Schwelle so dann

stehe ich, so hoff‘ ich, vor unserem Steuermann.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

Da ich mir alles ansehe, was mit Leben auf einer Ranch, egal ob in den USA, Canada oder wie hier in Australien und mit Pferden zu tun hat, habe ich mir gleich mal die ersten beiden Folgen am Donnerstag und Freitag um 15:05 auf VOX angeguckt.

Erzählt wird in dieser australischen Serie, von der es bereits 5 Staffeln gibt, die Geschichte zweier ungleicher Halbschwestern, die eine in der Stadt aufgewachsen, die andere auf der heimischen Farm auf dem Lande, die nach dem Tod von Vater McLeod dessen Anwesen erben. Die Geschichte wurde bereits einmal fürs Kino verfilmt, mit anderen Schauspielerinnen. Ich habe mir den Film vor einiger Zeit auf VHS aufgezeichnet, hatte aber noch keine Zeit, ihn zu sehen...

Die Pilotfolge von McLeod´s Töchter zeigte trotz einiger Klischees den harten Alltag auf einer Station (=Ranch) im australischen Outback, auf der Whiteface Cattle und Schafe gezüchtet werden und bot gleichermaßen Action und Wortwitz. Auch als Pfedefreund kam man auf seine Rechnung, da die Aufgaben des Zusammentreibens und Aussortierens von Vieh ja auch heute noch in den USA und Australien meist mit Pferden erledigt werden. In der zweiten am Freitag gezeigten Episode erlebten wir das Scheren der Schafe mit. Diese Episode war mehr auf Humor aufgebaut, da einem der angeheuerten Schafscherer der Ruf vorauseilte, er hätte seine Familie abgeschlachtet, was natürlich zu einigen Verwicklungen führte. Am Ende ergab es sich, dass der gute Mann allerdings von Frau und Kindern verlassen worden war, weil er schwul war - seiner Aussage nach hier im Outback eine viel schlimmere Tatsache, als ein Massenmörder zu sein.

Alles in allem fühlte ich mich von den ersten beiden Episoden gut unterhalten, auch wenn nicht alles der Realität des Ranchalltages entsprach und ich bin gespannt, wie es weitergeht (Montag geht´s aufs Rodeo, in Australien ein genauso beliebter harter Sport wie in den USA...)! Auf jeden Fall bietet "McLeod´s Töchter" im von Comedy Shows geprägten Serienmenü mal wieder etwas neues und damit Abwechslung.

VOX zeigt vorerst 138 Folgen der Serie jeweils Montags bis Freitags am Nachmittag. Hat sonst noch jemand hier "McLeod´s Töchter" gesehen und was meint ihr dazu?

*gg* bei dem Titel musste ich als erstes an Highlander denken und hab daher auch reingeklickt. Ranchgeschichten wie der Klassiker schlechthin Bonanza reizen mich persönlch nämlich gar nicht. McLeaod .. wieso wählt man das in einer australischen Serie? Schon komisch ;)) Viel Spaß dabei!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Monate später...

Tja die Serie schau ich mir auch gerne an. Habe kürzlich gelesen, dass Simmone Mackinnon die Darstellerin der Stevie mit Jason Momoa dem Neuen aus Stargate Atlantis zusammen ist. Ein Mann aus Hawaii und eine Frau aus Australien, die noch dazu am anderen Ende der Welt arbeiten. Wenn das mal kein Beziehungskiller ist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.