Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Lt.Cmdr. Carl F. Gatlin

BSG03/107 Unter Verdacht

Wie fandet Ihr die Folge?  

21 Stimmen

  1. 1.

    • Sehr gut
      5
    • Gut
      7
    • Befriedigend
      4
    • Ausreichend
      2
    • Mangelhaft
      0
    • Nicht genügend
      3


Empfohlene Beiträge

...ich weiß nicht so recht, als ich KLEIN war, meinte ich damit 5 oder so...da kam ich das erste mal damit in kontakt.

Ich sehe da heute auch die Unterschiede und mit 14 oder so auch schon.

Da bringt man mal was aus seiner Kindheit und schumps wird man missverstanden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, soviel wieder mal zum Thema Realismus...

Zum Realismus: BSG ist eigentlich eine "normale" SF-Serie, ich denke der oft angesprochene "Realismus" bezieht sich somit eher auf die Physik während der Raumschlachten und der Technik die von den Menschen verwendet wird, welche (zumindest opitsch) dem heutigen technischen Standard entspricht (z.B. die Kabeltelefone an bord der Galactica, oder die Manövriertriebwerke der Viper Jäger die stark denen der heutige Shuttles ähneln...).

Auf die Frage warum die Gebäude nicht zerstört wurden: Wahrscheinlich haben die Zylonen einige der Städte verschont da sie die dortigen industriellen Einrichtung selber verwenden wollen.

Und wenn du noch unbedingt eine Erklärung haben willst warum die Pflanzen noch leben(außer das es eben eine Fernsehserie ist und das da ab und zu Logiklöcher entstehen), dann beachte das Caprica nicht die Erde ist und das somit auf diesem Planeten ausserirdische Pflanzen wachsen die möglicher weise resistenter sind gegen Strahlung als Pflanzen von der Erde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da bringt man mal was aus seiner Kindheit und schumps wird man missverstanden...
...geht mir auch immer so: Überhaupt niemand versteht mich :(

Auf die Frage warum die Gebäude nicht zerstört wurden: Wahrscheinlich haben die Zylonen einige der Städte verschont da sie die dortigen industriellen Einrichtung selber verwenden wollen.
Neutronenbombe? - Maximaler Schaden an der Bevölkerung, minimaler an den Gebäuden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...geht mir auch immer so: Überhaupt niemand versteht mich :(

Neutronenbombe? - Maximaler Schaden an der Bevölkerung, minimaler an den Gebäuden...

Neutronenbomben hinterlassen keine Explosionspilze. Zudem sah man ja die Schockwelle. Die andere Erklärung (Schonung einiger Städte für Experimente) ist wohl logischer. Obwohl spielen nicht später auch teile in Caprica City? Dort ist doch direkt eine Bombe eingeschlagen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neutronenbomben hinterlassen keine Explosionspilze. Zudem sah man ja die Schockwelle.
So weit ich weiß sind Neutronenbomben nichts anderes als normale Atombomben, die darauf optimiert sind so viel wie möglich Neutronenstrahlung auszusenden. Es gibt also schon einen Atompilz. Eine Schockwelle übrigens auch.

Um die Wiki zu zitieren:

Die höhere Tödlichkeit bei geringeren strukturellen Schäden ist aber nur relativ zu anderen Kernwaffen zu verstehen. So wird auch bei einer Neutronenbombe noch ca. 30% der Energie als Druckwelle und weitere 20% als Wärmestrahlung abgegeben (Sonst ca. 50% und 35%). Eine Neutronenwaffe wäre etwa mit der Sprengkraft der Bombe von Hiroshima oder Nagasaki denkbar, allerdings mit weit erhöhten Strahlungsdosen.

Bei den taktischen Neutronenbomben mit für gewöhnlich geringer Sprengkraft ist davon auszugehen, dass im Bereich der tödlichen Strahlung auch die meisten zivilen (nicht verstärkten) Gebäude zerstört werden.

bearbeitet von Spezies 8473

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie dem auch sei, es ist eines der interessanten Elemente der neuen Serie - gegenüber der alten - dass hier das Leben auf Caprica auch noch weitergeht. Wir sehen, dass der Planet von den Cylonen besetzt ist und es wird trotz des atomaren Schlages und der Säuberungsaktionen, welche die Cylonen sicher durchgeführt haben, wohl noch vereinzelt Überlebende des Atomkrieges geben...

Es ist ja nicht so, dass ich der neuen Serie gar nichts positives abgewinnen kann. Was ich natürlich - mal abgesehen von den von mir häufig angesprochenen Kritikpunkten (Sex, Gewalt, Ekelszenen) - sehr vermisse, ist dieses episch-mythologische Element, der Bezug zu den alten Hochkulturen auf der Erde, die von jenem Kulturvolk, das irgendwo da draussen unter den Sternen ums Überleben kämpft, geschaffen wurden. Ich gucke gerade wieder die englischen DVDs der Galactica Classic Serie und habe jetzt die großen Folgen wie "Lost Planet of Gods", "Living Legend" und "War of Gods" gerade hinter mir. Und ich finde es immer wieder faszinierend (siehe auch meine Episodenkritiken zur alten BSG).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann freue dich mal auf bald, kann ich da nur sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von allen bisherigen Episoden war dies diejenige, die die Religion am meisten in den Vordergrund stellte und aus meiner Sicht leider nicht gerade toll. Die Handlung Gaius war gut angelegt, den schließlich musste ja mal etwas über seine – wenn auch unwissentliche – Beteiligung am angriff er Zylonen herauskommen. Es war gut gemacht, dabei die Zylonenagentin zu nutzen, die er schon kannte und ihn ausgenutzt hatte. Dadurch wurde er in ein Dilemma gebracht, nicht zuviel verraten zu dürfen, ohne selbst zuviel von seiner Beteiligung Preis zu geben. Das aber die ganze Sache wieder mal dadurch ausgelöst wurde, dass Gaius den Glauben an Gott verwarf und nachher Rettung erfuhr, nachdem er zu Gott gebetet hat, finde ich einfach zu platt. Hier wurde die Handlung einfach schnell beendet und die Religion zu stark eingeführt / in Vordergrund gestellt, wobei ich natürlich noch nicht einschätzen kann, wie die Religion in die Gesamtserie eingebettet ist.

Die Folge war grundsätzlich nicht schlecht, weil sie die Verzweiflung von Gaius deutlich zeigte und wieder die Angst der anderen gut demonstrierte, als sie ihn wie einen Aussätzigen behandelten. Aber dennoch, war mir die Handlung mit der Religion zu einfach gestrickt. Deshalb nur eine 3.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fantastisch fand ich jedoch die Begegnung auf dem Klo und der anschließende Satz: "Na, wie läuft´s?"

Da war die deutsche Synchro ausnahmsweise mal besser als das Original

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, da hast Du vollkommen recht. Ich habe mich gekugelt vor lachen!

Na, wie läufts? ........ Ich meine drüben im Labor.

Super Synchro. Meine Frau hat ne Weile gebraucht, bis sie es kapiert hatte!

btw:

Meine Frau mag eigentlich weniger SciFi und hat ENT nur wegen Scott Bakula angeschaut. Von BSG ist sie jedoch ebenso begeistert wie ich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Bilder

×

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.