Zum Inhalt springen
...mit 50% weniger Fett

Das erste mal auf einer FedCon meine Eindrücke


Captain Sisko

Empfohlene Beiträge

So ich war von Freitag bis Heute auf der Fedcon in Bonn. Es war meine erste Con und ich hatte "nur" ein Eco Ticket zum reinschnuppern. Jeder muss ja mal irgendwann anfangen. Ich habe auch ein paar Fragen die mir vielleicht Brigitte oder ein paar Con-Veteranen beantworten können.

Erst einmal zu den Schauspielern:

Jonathan Frakes:

Einer mit der besten auf der Con. Ein 1A Entertainer und Paramount Hasser. Hatte immer einen Witz zur hand und er kam nur einmal "affig" :smiling: rüber. Das Publikum war direkt Feuer und Flamme, ich erinnere mich da nur an "Mein liiiiieber Herr" oder "Ollllllllllllllllllaaaaaadddddde" "Ohhhhhh Ohhhhhhh". Schade fand ich etwas das er sich über die anderen Serien wie "Deep Throat Nine", VOY und ENT lustig gemacht hat. Außerdem hat er oft Fans in ihrer Frage unterbrochen.

Avery Brooks u. Cirroc Lofton:

Als riesen Captain Sisko Fan war ich sehr sehr enttäuscht. Einer der Fans hat das richtig gefragt "Are you on drugs?" (auch wenn ich mich niemals so was getraut hätte) den leider machte Avery einen solchen Eindruck. Keine der Fragen wurde direkt beantworten, sondern man bekam immer nur eine Floskel als Antwort. Auch dieses andauernde "Are you with me?" "You know what I mean?" "That`s what I`m talking about" hat alles nur noch viel schlimmer gemacht. Als großer Avery Brooks Fan war ich da sehr sehr enttäuscht wahrscheinlich weil er in keinem seiner Filme oder Serien so einen Stuss redet. Cirroc war eigentlich nur Dekoration und wusste teilweise selber nicht was sein "alter Heer" da gerade redet.

Laura Bertram:

Eine sehr positive Überraschung für mich auf der Con. Sie war lustig hatte einen schwarzen Humor und gute Geschichten zu erzählen. Sie wäre genau so ein Gast den man sich jedes Jahr wünscht. Habe Andromeda zwar nur Stückchenweise geschaut aber werde mir jetzt wohl doch noch mal alle Staffeln kaufen, damit ich weis was es mit dem "Purple" und "Gold" genau auf sich hat. Have you seen my force lance?

Jewel State:

Wie Laura eine Augenweide. Leider hatte sie kaum was zu erzählen, was aber nicht verwunderlich ist wenn man sieht das Firefly gerade mal 15 Folgen hatte. Daher hat man mehr darüber erfahren was sie zurzeit macht und was für Ziele sie verfolgt. Keine schlechten Panels (vor allem das mit Laura war nicht schlecht) aber auch kein Knaller

Orli Shoshan:

War das erste Panel was ich am Freitagmittag gesehen habe. Sie hat mir schon etwas Leid getan als sie gefragt hat ob irgendjemand eine Frage hat und dann niemand an einem Mikrofon stand. Ich bin kein StarWars Fan habe nur die alten Filme öfters gesehen und muss zugeben ich kann mich gar nicht an ihre Figur erinnern und sie soll ja sogar mit den beiden Hauptdarstellern gekämpft haben. Mark hat die Situation aber gut mit dem Fake Laserschwert Kampf gerettet und die sieht ja auch bildhübsch aus aber das sind ja fast alle Israelischen Frauen.

Armin Shimermann:

Er war einfach super. Die Fans hatte er direkt gewonnen und von der Fan Dichte im Saal und dem Applaus hätte man denken können das ein Captain auf der Bühne ist. Er hatte einige nette Geschichten auf Lager die ich noch nicht kannte. Bleibt mir sehr positiv in Erinnerung.

Paul McGillion:

Auf ihn hatte ich mich auch sehr gefreut Vielleicht ging es nur mir so aber hat er auf der Con versucht ein amerikanisches Englisch zu sprechen den vom Schottischen Akzent aus der Serie war kaum was zu hören. Auf jedenfall sehr schöne Geschichten, die er im Koffer hatte.

Anthony Montgomery:

Naja ich mochte ENT nicht so und ich mochte definitiv seinen Charakter nicht. Für mich war es sehr schade dass James Callis nicht kommen konnte. Anthony hat sich in meinen Augen viel zu stark feiern lassen, einmal war ihm sogar der Applaus nicht laut genug. HipHop ist dann auch nicht so mein Ding uns somit konnte er mich überhaupt nicht überzeugen. In meinen Augen der schlechteste Gast auf der Con.

Garret Wang:

Vom schlechtesten Con Gast zum Besten. Der Typ lässt ja Harald Schmidt, Stefan Raab und Oliver Pocher wie Kleinkinder aussehen. Die besten Storys vom Set, 1A Showeinlagen, lustige Deutsche Sequenzen und die besten Personen Imitationen überhaupt. Der hätte in meinen Augen 6 Panels haben dürfen, die Veteranen hier im Forum hatten 100% recht der Typ rockt.

Kate Mulgrew:

In meinen Augen eine perfekte Kombination aus Garret Wang/ Jonathan Frakes und Avery Brooks. Sie kann hier und da einen Knaller Witz raus werfen hat dann aber auch die sehr traurigen und nachdenklichen Stellen. Ich mochte sie ja nie so als Captain aber in natura ist sie einfach nur super. Kein wunder das sie einen so langen Applaus bekommen hat.

JG Hertzler u. Robert O*Reily u. Suzie Plakson:

Hier würde ich sagen, weder Fisch noch Fleisch. So richtig konnten sie mich nicht in den Bann ziehen. Fragen wurden eigentlich kaum gestellt und wenn dann sehr merkwürdig beantwortet (alles so auf lustig und klingonisch getrimmt). Der Rap naja war unterhaltsam und Suzie konnte in meinen Augen am besten singen.

Kritik, Fragen, Sonstiges:

Zum einen ist die Verkehrsführung in Bonn so schlecht wie in keiner anderen Stadt die ich kenne. Das Maritim hat keine Hausnummer und somit hat mich das Navi genau so wie Daniel überall hingeführt (auch zu dieser Eisenbahn Brücke wo man dann 3 Straßen weiter mal wenden kann und einen 2 Meter langen Wartestreifen hat). Das Schild für da Maritim Hotel ist gut hinter Bäumen versteckt, so das man keine Zeit mehr hat um ab zubiegen. Dann darf man wieder 2 Kilometer fahren ohne Chance auf einen U-Turn (wer baut so Straßen mit einem Grünstreifen in der Mitte das man erst nach 3 Kilometern umdrehen kann?). Naja wir haben wohl beide TomTom benutzt.

Dann fand ich teilweise die Fans wie soll ich sagen etwas heuchlerisch. Immer dieses „Danke fürs kommen, danke das ihr hier seit, es ist eine Ehre für uns.“ Das hört sich irgendwann nicht mehr glaubwürdig an. Anders herum hört man dann, Deutschland ist das beste land, besten Fans usw. Sind wir doch mal ehrlich, wie haben hier null aber wirklich null Einfluss darauf ob eine Serie lebt oder stirbt. Die Serien werden immer ein Jahr später hier ausgestrahlt als in den USA so dass dort schon längst die Quoten bekannt sind und schon danach gehandelt wurde. Auch sind die Cons dort größer = mehr Geld für die Stars. Daher fand ich das irgendwann doch sehr schleimig.

Die Preise in den Verkaufsräumen war in meinen Augen unverschämt. Es ist schon traurig wenn ich sagen muss dass der Paramount Stand in meinen Augen die besten Preise hatte. 22 Euro für die DS9 DigiPacs und 300 Euro für alle VOY Staffeln im Kühlschrank waren beides sehr gute Preise. Wenn ich dagegen ein Autogramm von Avery Brooks sehe für 90 Euro obwohl er 5m weiter Autogramme, mit Foto und Widmung für 30 Euro schreibt dann naja Frage ich mich wer soviel bezahlt.

Weiterhin bin ich doch bei diesen Verkäufern sehr skeptisch. Ich kann leider bei den meisten nicht glauben dass die Autogramme Original sind. Da hat meinem Verkäufer alleine Avery Brooks angeblich, einen Baseball, div. Autogramm Karten, div. Hochglanz Fotos, div Trading Cards, div. Bilder, div. Spielzeug signiert haben. Also gut 50 Autogramme bei nur einem Händler keine COA Sticker oder so was, naja ich habe mir da meinen Teil zu gedacht.

Ich war ehrlich gesagt an einer Widmungsplackete interessiert aber nur eine Händler hatte eine die er nicht verkaufen wollte. Fand ich schon Schade dass niemand so was hatte auf einer Star Trek Convention. Was mich direkt zu einer Frage für Brigitte bringt. Mir ist aufgefallen das ein Händler, der direkt seinen Stand neben der Augrammstunde von Avery, Jonathan und Cirroc hatte, einige Teile seines Verkaufsstandes zu den Gästen gebracht hat (ohne sich an zu stellen) um diese dann schnell unterschreiben zu lassen und diese dann deutlich teurer zu verkaufen. Ist das immer so? Fand das nicht ganz fair, würde aber die enorme Anzahl an „Original“ Augrammen mancher Händler erklären.

Der Blick von der Empore war sehr gut. Die Klimaanlage war dort auch noch recht Wirkungsvoll. Sehr nett an zu sehen waren auch die diversen Trill Damen auf der Con.

Das Essen war auch sehr gut und die Preise waren in meinen Augen mehr als Fair wenn ich da bedenke was ich auf so manchem Konzert oder Fussball Spiel bezahlen muss. Da muss man dem Maritim wirklich ein Kompliment machen.

Zum Schluss noch eine Frage. Die Con Party schein ja ein Must Have zu sein. Kann da jeder hin? Muss man einen Smoking oder Anzug tragen (oder verwechsle ich das mit der Galileo)?

Ist dort überhaupt genug Platz ich habe mal einen Blick in die Bar geworfen und die war nicht sehr groß, oder wird die Party in die Ankunftshalle ausgeweitet?

Fazit:

Ich wurde sehr gut unterhalten, die drei Tage lang und werde 2008 bei entsprechenden Gästen wieder anwesend sein. In diesem Sinne vielen Dank für diese drei tollen Tage.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schönes Fazit @Sisko !

Zum einen ist die Verkehrsführung in Bonn so schlecht wie in keiner anderen Stadt die ich kenne.
Also das kann ich zu 100 % unterschreiben !!!

Bonn ist verkehrstechnisch eine Katastrophe :wallbash:

Ich war ehrlich gesagt an einer Widmungsplackete interessiert aber nur eine Händler hatte eine die er nicht verkaufen wollte.

Von Avery Brooks ? Warum hast Du sie Dir nicht direkt bei ihm signieren lassen ? Ich habe mir am Sonntag ein Autogramm geben lassen als niemand mehr in der Schlange stand und er hat sich sehr Zeit genommen mit mir zu reden und war total herzlich und freundlich.

Ich war auch zuerst völlig irritiert als Avery Brooks das erste Mal auf der Bühne stand, da er so vollkommen anders war als ich erwartet hatte.

Aber ich fand nicht, dass er "Stuss" redete im Gegenteil. Was er zu sagen hatte war einfach viel zu abgehoben für diesen Typ von Veranstaltung. Es ging um Entertainment und nicht um Lebensphilosophie und somit war Avery vielleicht am falschen Platz.

Ich finde ihn grossartig und er hat mch berührt mit dem was er gesagt hat auch wenn es manchmal nicht leicht zu

verstehen war wie er es nun meinte.

Anthony Montgomery fand ich vor zwei Jahren und auch wieder dieses Jahr sehr angenehm und nett, ganz und gar nicht abgehoben. Er hat sogar einmal ganz normal wie alle auch zu Mittag gegessen und hat mit uns am Büffet gestanden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du kennst doch sicherlich dieses Schild was immer links vom rechten Turbolift auf der Brücke hängt. Da steht dann U.S.S. Enterpreise NCC-1701D gebaut in der Antares Flottenwerft, dann von wem, wer ist Captain usw.

Sowas habe ich gesucht, gab es aber nicht zu kaufen und wenn ich es nicht kaufen kann dann kann ich es auch nicht von Avery unterschreiben lassen. :smiling:

Also was soll ich zu Avery sagen? Du hast sicherlich die X-Factor Frage mitbekommen oder die "I have a question to Jonathan Frakes the actor!" oder die 8 Shuttles Frage. Da hat das Publikum gelacht. Aber bei der Drogen Frage kein lachen sondern, Stille als würde jeder auf die Antwort warten. Auch wie schon oben geschrieben diese Wiederholungen seiner Sätze waren sehr merkwürdig. Oben auf der Rechten Emporen Seite war das schon fast ein Running Gag "Ich geh mal kurz auf die Toilette are you with me?".

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, Avery Brooks ist sicher nicht unterhaltsam - doch seine oft orakelhaften Antworten regen zum Nachdenken an. Seit seinem letzten Auftritt auf der FedCon X ist er noch nachdenklicher und philosphischer geworden, seine Bewegungen langsamer und er überlegt länger bei den Antworten. Ob er auf Drogen war, ob er vielleicht an einer schweren Krankheit leidet! - Wer weiß... Die obligate Brille trug er jedenfalls auf der FedCon X noch nicht.

Ich schätze die Panels von Avery Brooks immer sehr. Es muß nicht jeder auf der Bühne nach den Wünschen der Lach- und Spaßgesellschaft reagieren, wie etwa Jonathan Frakes, den ich auf der letzten Galileo noch ziemlich lustig, aber diesmal total überdreht fand und der uns Fans doch offen verarschte. Gerade für uns Trekkies finde ich es interessant, wenn jemand wie Avery Brooks auch mal ernsthafte Denkanstöße gibt und über seine Lebensphilosophie spricht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann mir nur einen Eindruck über die Panels durch die Videoausschnitte hier auf Treknews.de machen. Jonathan Frakes hat mir irgendwie überhaupt nicht gefallen. Es war zwar nur ein kurzer Ausschnitt, aber es kam mir vor als zieht er irgendeine freakige Comedyshow durch, die er jeden Abend woanders vorspielt. Es gab keine spürbare Verbindung oder Chemie zwischen den Zuschauern. Sehr angenehm empfand ich Kate Mulgrew, die sichtbar mit dem Publikum agierte. Am besten gefiel mir das Interview mit Armin Shimermann und Daniel. Bewi Avery Brooks bin ich zwiegespalten und teile sowohl Siskos wie auch Carls Ansicht. Muss mir das Panel am besten nochmal anschauen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Gatlin

Zum nachdenken regen die Antworten auf jedenfall an. Aber sie sind nur unpassend. Wenn ich Kate Frage "Sind sie der Meinung das sie die Figur der Frau in Star Trek verändert haben so wie Avery das Bild der Afro Amerikaner verändert hat?" und ich bekomme dann eine Antwort wie "Ja bei McDonalds bestelle ich auch gerne den McRip" dann macht mich das sicherlich nachdenklich. Bei Avery bekommst du so Floskeln um die Ohren gehauen die einfach auf alles passen, die Antworten sind viel zu pauschal.

@shane

Das es jetzt augesetzt war von Frakes kann ich nicht sagen auf jedenfall hatte ich nicht so den Eindruck beim Sonntag Panel. Ich hatte aber den Eindruck, als hätte er eine Maske auf. Die war dann auch ein paar mal abgefallen, z.B. als er gerufen hat "WER IST DA AM REDEN STOP! STOP! DAS IST MEIN PANEL!" oder als er mehrere Fans bei der Fragestellung unterbrochen hat. Teilweise dachte ich, jetzt explodiert er und rastet aus und macht einen auf Robert Beltran.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich selber war leider nicht auf der Con, weil mi ds zu teuer ist.

Durch die Videomitschnitte konnte ich aber einen sehr guten Eindruck über die Mitwirkenden Leute gewinnen :)

Was mir sofort bei der Durchsicht der Fotos der Pressekonferenz aufgefallen ist, dass Jonathan eine richtige kleine Säufernase bekommen hat ;)

Und Avery Brooks habe ich bislang durch seine Rolle als Sisko bisher immer sehr gemocht, aber das, was auf der Con abging, war echt bissel zu viel. Er scheint eben ein richtiger Künstler zu sein,. Total weltfremd ;)

Die ganzen anderen Darsteller hätte ich ebenefalls sehr gern in natura gesehen.

Wer weiss, wenn das MultiiCon Konzept anschlägt und sie mehr Trek-Darsteller einladen, dann werde ich dort sicherlich mal vorbeischauen :).

Oder wenn ich mit dem Studium fertig bin, mal in Bonn...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Paul McGillion:

Auf ihn hatte ich mich auch sehr gefreut Vielleicht ging es nur mir so aber hat er auf der Con versucht ein amerikanisches Englisch zu sprechen den vom Schottischen Akzent aus der Serie war kaum was zu hören. Auf jedenfall sehr schöne Geschichten, die er im Koffer hatte.

So spricht er normal, als Beckett verstärkt er seinen schottischen Akzent allerdings. Er hat sich also weniger bemüht Ami-Englisch zu sprechen, als er vielmehr als Beckett deutlicher den Schotten raushängen lässt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wer weiss, wenn das MultiiCon Konzept anschlägt und sie mehr Trek-Darsteller einladen, dann werde ich dort sicherlich mal vorbeischauen
Ja, ich spiele auch mit dem Gedanken die Multicon zu besuchen - wegen Vaughn Armstrong und der Enterprise Blues Band, falls die wirklich kommen...

An sich bin ich aber mit dieser Multicon skeptisch. Ist ähnlich aufgebaut, wie die Screenheroes vor zwei Jahren in Utrecht und das Konzept soviele verschiedenen Fangruppen mit unzähligen Schauspielern anzusprechen hat dort nicht hingehauen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.