Jump to content
Lt.Cmdr. Carl F. Gatlin

SciFi Klassiker der 50er und 60er Jahre

Empfohlene Beiträge

Ja, "Die Körperfresser kommen" war ganz schön unheimlich...und "Die phantastische Reise" ein echter Klassiker!

Hatten wir "Der schweigende Stern" schon? War, glaube ich eine DDR Produktion oder aus Polen???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

JA!!!!!!!!! Ich meine, ich hätte schon mal darauf hingewiesen.

das war eine DDR-Polen-Produktion und bis auf die etwas lästige Ostblock-Propaganda ein für seine Zeit sehr gut gemachter Film und wirkt von der Machart schon fast amerikanisch. Eigentlich der erste "richtige" deutsche Sci-Fi-Film im Weltraum. 6 Jahre vor Orion. Ich war angenehm überrascht und sehr beeindruckt.

hab den auf DVD und könnte den mal wieder auflegen.

Hier und da hatte es etwas Star-Trekiges und mich auch etwas an "Alarm im Weltall" erinnert.

Der Film hatte es sogar bis in die USA geschafft. "First Flight to Venus" oder so...

Es gibt noch 3-4 andere DDR (DEFA)-Sci-Fi-Filme, die aber nicht so gelungen waren.

"Signale"

"Eolomea"

"Im Staub der Sterne".

http://www.amazon.de/Eolomea-Science-Ficti...a/dp/B00004XPRE

Signale hat sehr stark an 2001 erinnert und war recht langsam,

langsam, Eolomea spielte mit Rückblenden auf der Erde wie bei "Solaris".

Der letzte Film war grottenschlecht und extrem trashig... 70er Jahre-spacige Disco-Klamotten-kitsch mit einer für die DDR sehr gewagten kritischen Story (Revolte), dessen Potential nicht genutzt wurde und zugunsten der kitschigen Nicht-handlung in den Hintergrund geriet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachtrag:

Wer kennt natürlich nicht "die fantastische Reise"? Habe ich als Kind gesehen und war von den Effekten extrem beeindruckt. das Remake auch den 80ern (die Reise ins Ich mit Dennis Quaid) war recht unterhaltsam, konnte dem aber nicht das Wasser reichen.

Mir fallen noch 2 nicht so bekannte Filme ein, die es erst kürzlich auf DVD gibt, die ich gerne empfehle:

"Unfall im Weltraum" aka "Doppelgänger" aka "Journey to the far side of the sun" von 1969 von den UFO-Machern mit teils denselben Schauspielern und Kulissen, eine Art Pilotfilm, für eine Serie, die zu "UFO" wurde, die aber storytechnisch nichts damit zu tun hat:

Was ist, wenn es eine 2. Erde gibt, die genau entgegengesetzt auf der anderen Seite der Erdumlaufbahn kreist und somit ein Zwilling sein könnte?

Dann unbedingt sehenswert aus der gleichen Zeit und eigentlich immer aktuell:

"Collossus - The Forbin Project", dessen Remake als "War Games" bekannter ist, aber nicht so spannend und ernst wie das Original ist.

Was passiert, wenn man die Verteidigung einem Super-Computer überlässt, der Kontrolle über Atom-Waffen hat, sich seiner bewusst wird, nicht abgeschaltet werden kann, und Kontakt mit seinem sowjetischen Pendant aufnimmt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, aber der alte schwarz-weiß Film, in dem James Arness das Ding als riesiges Pflanzenwesen verkörpert hat! - Den fand ich als Kind voll gruselig, ein echter Klassiker!

bearbeitet von Lt.Cmdr. Carl F. Gatlin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe letztens die Bluray "Die Dämonischen" erstanden.

Ist richtig schön zu sehen das es Herausgeber gibt,die sich richtig mühe geben.

Bild remastered und keine neue Synchro, ich bekomme immer eine mittlere Kriese wenn die neu synchronisieren müssen.

Übrigens das Mediabook zu "Der Blob" ist auch super gelungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tolle Liste! Die meisten habe ich noch nicht gesehen, will ich mir aber vornehmen.

Der Tag an dem die Erde stillstand ist wirklich ein grandioser Film!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

bin der Neue.

 

Einen echten Klassiker habt Ihr vergessen: Things To Come . Was kommen wird.

Hab ich vor 49 Jahren zum ersten mal gesehn und war schwer beeindruckt.

Deutscher Titel Was kommen wird
Originaltitel Things to Come
Produktionsland Großbritannien
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1936
Länge 110 Minuten
Stab
Regie William Cameron Menzies
Drehbuch H. G. Wells,
Lajos Biró
Produktion Alexander Korda
Musik Arthur Bliss
Kamera Georges Périnal
Schnitt Charles Crichton

 

Grüße

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen, ich bin auch ganz neu hier. Bin 59 Jahre alt und habe in meiner Kindheit jede Woche sonntags im Kino gehangen (Jugendvorstellung). Da liefen Filme wie "Fliegende Untertassen greifen an", aber auch "U-2000-Tauchfahrt des Grauens", "U-4000 - Panik unter dem Ozean", alle möglichen Godzilla- und Monster-Streifen :-) und...ja, ein Film ist mir bruchstückhaft in Erinnerung geblieben. Handlung sehr ähnlich dem Film "Gefahr aus dem Weltall" - ein Raumschiff steckt in einem Berginnern fest und Menschen werden gebeten, bei der notwendigen Reparatur zu helfen. Es ist natürlich auch nicht "Perry Rhodan - SOS aus dem All" - den kenne ich auch :-) Was mir ganz deutlich in Erinnerung ist: Die Raumschifftür, die im Berg in einem Tunnel bzw. einer Höhle zugänglich ist, öffnet und schließt wie eine Kamerablende, also eine Irisblende.

Sagt das jemandem etwas? Würde mich wahnsinnig freuen, DEN Film wiederzufinden.

Danke!  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.