Zum Inhalt springen
...isse cremig - isse wahnsinn!
  • Melissa Navia über Ortegas

    Keine eigene Story in Staffel 1
    Navia spricht in den sozialen Medien auch über den Queer-Appeal der Figur. Wir bekommen immer mehr Hinweise auf die zweite Staffel von Star Trek: Strange New Worlds. Neben den Showrunnern und dem neuen Kirk-Darsteller Paul Wesley hat auch die Schauspielerin Melissa Navia ein paar Interviews gegeben, in denen sie unter anderem über die Zukunft Ortegas sprach.

    Ortegas bekommt einen Handlungsstrang in Staffel 2

    Obwohl Navias Erica Ortegas in der ersten Staffel von Strange New Worlds ein prominentes Mitglied der Crew der USS Enterprise war, gab es keine Folge, in der die Figur im Mittelpunkt stand. Die Schauspielerin erklärte gegenüber Variety, dass es in der kommenden Staffel (die bereits gedreht wurde) mehr für Ortegas geben wird:

    Zitat

    Die größten Handlungsstränge in Staffel 1 sind nicht ich. Mein Ding ist, dass ich ein Schiff fliege. Ich habe keine Zeit, all diese emotionalen Gespräche zu führen... Du wirst auf jeden Fall einige große Handlungsstränge [in Staffel 2] sehen. Die Belohnung wird kommen. Ich glaube, wir bauen auf etwas wirklich Schönes und Fesselndes hin. Es ist eine Freude, die Rolle zu spielen.

    Im Gespräch mit Slashfilm wurde sie noch etwas konkreter:

    Zitat

    Ortegas hat eine Episode in Staffel 2. Wir lieben Ortegas. Das Tolle an Ortegas ist, dass sie so gut in jede Geschichte passt, weil sie immer irgendwie im Mittelpunkt steht. Weißt du, was ich meine? Ich stelle sie mir gerne als die Person vor, die jede einzelne Geschichte kommentieren darf. Ortegas darf in Staffel 2 eine Menge Dinge tun, die sie in Staffel 1 nicht tun durfte, also belasse ich es dabei.

    2Q==

    Melissa Navia als Ortegas

    Die Witze bleiben echt

    Navia sprach mit THR über Ortegas' Sarkasmus auf der Brücke und darüber, wie sie findet, dass dies zur Authentizität der Figur beiträgt:

    Zitat

    Ich wusste von Anfang an, dass Ortegas und das, was sie in die Crew einbringt, einen komischen Aspekt haben, aber ich wollte unbedingt vermeiden, dass es zu einer offensichtlichen Komik kommt. Ich komme immer wieder auf den Text zurück. Ich weiß, dass ich voreingenommen bin, aber der Text ist so gut gemacht, dass es leicht ist, sie zum Leben zu erwecken. Ich konnte in den Drehbüchern sehen, dass sie die Spannung auflöst und diese Momente hat - vor allem mit Captain Pike [Anson Mount] - weil sie so geschickt und selbstbewusst in dem ist, was sie tut. Und das liebe ich.

    Sie ist Soldatin und Pilotin, und ich habe von vielen Soldaten und Piloten gehört, dass sie das authentischste Besatzungsmitglied ist, weil ihr Galgenhumor genau dem entspricht, was in Situationen passiert, in denen es um Leben und Tod geht. Ich sehe Trolle auf Twitter, die sagen: "Sie ist nicht professionell genug" oder "Sie ist nicht so, wie sie sein sollte", und in meinem Bauch spüre ich diese Misogynie. Wenn ich also von echten Soldaten und Piloten höre, dass sie genau das tut, was sie da draußen tun, ist das für mich das größte Kompliment.

    2Q==

    Melissa Navia als Ortegas

    Keine Kennzeichnung von Ortegas

    In der ersten Staffel wurden romantische Handlungen und Geschichten für eine Reihe anderer Charaktere erforscht, aber nicht für Ortegas (mit Ausnahme einer Fantasiebeziehung mit "The Huntress" in der Episode "The Elysian Kingdom"). In ihrem Interview mit Variety betonte Navia "Ortegas' androgynes Aussehen - ganz zu schweigen von ihrer Chemie mit männlichen und weiblichen Crewmitgliedern" und sagte: "Ich habe Ortegas so gespielt, dass sie ihrer Crew gegenüber super loyal ist und wahrscheinlich in alle von ihnen verknallt ist.

    Navia fügte hinzu, dass sie Ortegas' Identität gerne im Unklaren lassen möchte:

    Zitat

    Ich will nicht so klingen, als wäre das eine Schnapsidee, aber sie muss sich kein Etikett zulegen. Ich mag es, dass wir es so angehen, dass niemand mit der Wimper zuckt. Das sollten sie auch nicht, oder? Jeder sollte ein bisschen queer sein. Ich glaube, jeder ist ein bisschen queer, weißt du?... Und in dieser Hinsicht auch ich. Das war mein ganzes Leben und ich bin so glücklich darüber, aber ich weiß, dass ich diese wunderbare queere Energie ausstrahle. Es ist einfach ein Teil von mir.

    Navia hat Variety verraten, dass wir in Staffel 2 mehr über die Beziehung der Ortegas erfahren werden:

    Zitat

    Ich denke, wir werden sehen - ich meine, ich kann nichts sagen - aber ich denke, wir werden sehen, dass es für Ortegas, wenn sie sich mit jemandem verbunden fühlt, wenn sie jemanden mag, keine Rolle spielt, wer die Person ist oder woher sie kommt. Wenn es eine Verbindung gibt, wird sie sich darauf einlassen.

    Die Folge "Spock Amok" der ersten Staffel zeigte die enge Verbindung zwischen Ortegas und Chapel. Navia hat auch angedeutet, dass hinter ihrer Beziehung noch mehr stecken könnte:

    Zitat

    Sie sind schon lange befreundet, aber da ist definitiv etwas, wo eine Romanze im Spiel sein könnte. War es eine Sache? Wir werden sehen.

    2Q==

    Melissa Navia als Ortegas und Jess Bush als Chapel in "Spock Amok"

    Navia verteidigt Ortegas' Attraktivität in den sozialen Medien

    Am Wochenende wandte sich Melissa Navia in einer Reihe von Tweets gegen Bigotterie gegenüber Ortegas und verteidigte diejenigen, die sich unabhängig von ihrer Orientierung mit ihr identifizieren. Hier sind einige ihrer Aussagen...

    Zitat

    Lasst es euch gesagt sein: Ich schrecke vor nichts zurück. Ich bin niemandem zugeneigt. Wenn du Ortegas mit bigottestem Unsinn angreifst, greifst du jeden an, der wie sie aussieht, sich mit ihr identifiziert, einen Teil von sich in ihr sieht, zu ihr aufschaut, mit ihr schwingt. Ich sehe dich. Wir alle sehen dich. #StarTrek 🔥🖖

    - Melissa Navia (@melissaCnavia) Juli 17, 2022

    Zitat

    Und ja, ich weiß, dass die wenigen, die wir versucht haben, zur Vernunft zu bringen, nur die Spitze eines unglücklichen Eisbergs sind, aber sie zur Rede zu stellen, ist nie hoffnungslos. Denk an die Kinder, die mitlesen, die aussehen wie ich, die zu mir aufschauen und die in der Schule dasselbe hören. Ich kann jetzt Lärm machen. Und wenn ich die Kraft dazu habe, werde ich das tun.

    - Melissa Navia (@melissaCnavia) July 17, 2022


    Quelle: trekmovie.com

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Was für eine propagandistische Sch..... ist DAS denn? Ich kotze im Quadrat, wenn ich den Text lese. NOCH mehr queere Charaktere? ALLE ein bischen queer? Ticken die noch richtig? Star Trek wird zur grün-links-liberalen Lachnummer, die Regenbogenfahne zum verbrennungswürdigen Objekt. Nur noch ekelhaft...

    Früher war ich als Schwuler stolz auf "unsere" Flagge, zeigte sie doch Mut, Courage und Fortschritt an. Mittlerweile wird sie von einer globalen Weltelite (die hoffentlich bald beseitigt ist) mißbraucht und ins Gegenteil umgewandelt. Ich bin absolut gegen diese Entwicklung, in der alles, was früher "unnormal" war, jetzt das Nonplusultra sein soll und alles, was früher "normal" war, heute nichts wert ist. Und New Trek (ausgenommen LOWER DECKS) schlägt tragischerweise in diese Kerbe, da es leider zum propagandistischen Hollywood-Müll verkommen ist.

    Lieber wäre mir, wenn alle Menschen, egal welcher sexuellen Orientierung und Hautfarbe (und das schließt die weiße Hautfarbe mit ein), GLEICHBERECHTIGT auf dieser Erde wandelten, wenn erzählte Geschichten Sinn ergäben und Charaktere nicht ihrer Sexualität oder Hautfarbe wegen sondern aufgrund ihrer Eigenschaften und Charakterstärken (und -schwächen) sinnvoll in Handlungsbögen eingearbeitet würden, so wie im klassischen Trek. Auch die besten Spezialeffekte täuschen nicht über das kranke und niedrige Niveau von New Trek hinweg.

    Und auch diesmal werden Kritiker an der Figur Ortegas nicht nur nicht gehört, sondern sogar als Trolle beschimpft. Keine Selbstreflexion, kein Interesse am Zuschauer.
    Liebe Grüße an der Stelle an die pößen Purschen Daniel und Jens, auch genannt "die Trolle", da sie es wagten, Ortegas nicht gut zu finden. Der Gul wird euch holen... ;o)

    Ich bin sehr traurig über den aktuellen Zustand der Welt und besonders von Deutschland und hoffe auf goldenere Zeiten...

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen
    Am 23.7.2022 um 15:51 schrieb Gast Kira Yoshi:

    Mittlerweile wird sie von einer globalen Weltelite (die hoffentlich bald beseitigt ist) mißbraucht und ins Gegenteil umgewandelt.

    Keine Panik, an der Beseitigung der globalen Weltelite arbeiten die Trumps, LePens, Weidels, Orbans, Putins, etc. insgeheim seit dem 6.1.2021. 

     

    Zitat

    Ich bin absolut gegen diese Entwicklung, in der alles, was früher "unnormal" war, jetzt das Nonplusultra sein soll und alles, was früher "normal" war, heute nichts wert ist.

    Das ist ja furchtbar! Wo soll das noch hinführen? Hinterher kommt man noch auf die Idee zu zeigen, wie 

    Menschen mit anderen Spezies rumzumachen, die ihr Genital bekanntlich nicht immer an der gleichen Stelle haben, oder wie humanoide Spezies mit Robotern/Hologrammen/sich wandelnden Wesen rummachen, die nicht nur ihr Geschlecht wechseln können. Wenn demnächst Ortegas auf jedem Planeten mit einem grünhäutigem außerirdischen Wesen rummacht, bin ich raus aus der Serie.

    Welche Normalität soll das denn bitteschön repräsentieren? Wenn das das Nonplusultra sein soll, das Menschen mit anderen Rassen rummachen und womöglich noch Kinder haben?!

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 6 Stunden schrieb Gast New World Order:

    Keine Panik, an der Beseitigung der globalen Weltelite arbeiten die Trumps, LePens, Weidels, Orbans, Putins, etc. insgeheim seit dem 6.1.2021. 

     

    Das ist ja furchtbar! Wo soll das noch hinführen? Hinterher kommt man noch auf die Idee zu zeigen, wie 

    Menschen mit anderen Spezies rumzumachen, die ihr Genital bekanntlich nicht immer an der gleichen Stelle haben, oder wie humanoide Spezies mit Robotern/Hologrammen/sich wandelnden Wesen rummachen, die nicht nur ihr Geschlecht wechseln können. Wenn demnächst Ortegas auf jedem Planeten mit einem grünhäutigem außerirdischen Wesen rummacht, bin ich raus aus der Serie.

    Welche Normalität soll das denn bitteschön repräsentieren? Wenn das das Nonplusultra sein soll, das Menschen mit anderen Rassen rummachen und womöglich noch Kinder haben?!

    Ich verstehe nicht, was du damit sagen willst? Meinst du das ernst oder soll das Sarkasmus sein? Ich erkenne es nicht.

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen

    Jaja, das alles und so. Aber viel wichtiger für mich als engstirnigen OldTrek-Fan: Gebt der Dame ne gelbe Uniform, wenn sie die Pilotin ist. Was soll das mit dem rot? Und wenn wir schon dabei sind: Gebt Detmer, oder wie die Steuerdame in STD heißt, ne rote (wobei ich da sage, okay, ost das 32. Jahrhundert, vielleicht ist das jetzt so). Aber Ortegas braucht gelb. Fertig.

    So. Endlich was gefunden, worüber ich mich wirklich aufregen kann.

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich freue mich, mehr von Ortegas zu sehen. Sie hat ein Mundwerk wie Chekov und die Coolness von Vazquez aus Aliens. Sie ist frech und hat eine erfrischende Art. Wie kann man das nicht mögen? Bei Captain Picard wäre sie wohl von der Brücke geflogen und auf der Voyager wäre sie von Tuvok gerüffelt worden. Wie es einmal Harry Kim passiert ist. Aber hier passt sie. 

    Auch wenn ihre Rolle bislang sehr reduziert war, hat sie in wenigen Folgen schon mehr rübergebracht als die meisten Brückenmitglieder der Discovery in 4 Staffeln, deren Namen ich nach fast 5 Jahren noch immer nicht alle kenne...

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen


    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.