Zum Inhalt springen
Die entgültige Ausprägung von mächtig.

Andre Düvel - Fremd


Empfohlene Beiträge

Wissenschaft ist ein spannendes Feld, auch wenn viele Experimente immer wiederkehrend sind und man nur langsam vorankommt. Irgendwann aber passiert etwas anderes und genau darauf kommt es an. Alexander Winkler arbeitet an einer Universität. Sein Vertrag läuft in wenigen Wochen aus und dennoch ist er pflichtbewusst und geht seinen Experimenten nach. Wir schreiben das Jahr 2018 und jeder kann sich sicher noch gut erinnern, wie es damals war. Auf dem Nachhauseweg passiert Alexander allerdings ein Unfall und er wird für Tot erklärt. 56 Jahre später wird er jedoch wiederbelebt und befindet sich im Jahr 2074. Was genau in dieser Zeit passiert ist und wie sich die Menschheit weiterentwickelt haben, erfahren Alexander und der Leser sehr detailliert auf den folgenden Seiten.

Andre Düvel nimmt sich sehr viel Zeit für seine Figuren. Alexander erwacht in einem Labor. Er kann sich an keinen Unfall erinnern und er merkt, dass irgendetwas anders ist. Sein Körper sieht plötzlich anders aus. Außerdem fühlt er sich fit, keine Schmerzen und völlig konzentriert. Schon hier beweist der Autor, dass er auf jede Frage die Figur oder sich der Leser stellen könnte sofort eine Antwort parat hat. Hinzu kommt ein kurzes Dossier über die letzten Jahrzehnte und da hat sich einiges getan. Nicht nur in der Umwelt, sondern auch politisch. Es gab viele Kriege, neue Staaten haben sich gebildet und die Unsterblichkeit ist keine Science Fiction mehr. Die Organisation, die ihn zum Leben erweckt hat, gibt es schon viele Jahrhunderte.

Sie sammeln das Wissen der Menschen und halten es für alle Zeiten fest. Geld spielt keine Rolle, vielmehr interessiert sie ein seltsames Objekt, welches im Asteroidengürtel eindeckt wurde. Es weißt auf einen kleinen Planeten, einige Lichtjahre entfernt hin. Bevor jedoch das Raumschiff für diese Reise eine Rolle spielt, erlebt Alex noch so einiges auf der Erde, was ihr definitiv miterleben solltet. Seltsame neue Tierarten, machthungrige Staatsoberhäupter, KI-Systeme oder allein schon die Funktionen seines neuen Körpers sind nur einige Beispiele dafür, was euch erwartet. Der Autor kommt von einem Punkt in den nächsten, so dass man aus dem Staunen gar nicht mehr herauskommt. Klingt vielleicht etwas zu viel, aber wer Science Fiction gewählt hat, bekommt sie hier satt.

Irgendwie schade, dass die Reise im Raumschiff später etwas kurzer gefasst wurde. Dennoch bietet sie allerhand wissenschaftlich gut durchdachte Tatsachen, die logisch und doch fantastisch klingen. Das Wort „Fremd“ spielt von Anfang an eine Rolle, denn wenn man bedenkt, was aus dem einfachen Menschen Alexander wurde, ist er schon fremder, als man sich aktuell vorstellen kann. Hinzu kommen ungewöhnliche Kreaturen und Lebewesen, zu den der aktuelle Wortschatz kaum ausreicht. Die Ideen, welche Andre Düvel für die Zukunft hat, sind extrem gut durchdacht und über einige würde ich mich in naher Zukunft wirklich freuen. Die politischen Machtkämpfe könnten auch so eintreten und das die Menschen irgendwann wie Träumer in KI generierten Welten festhängen, nun, ich glaube, es gibt jetzt schon genug, die man kaum von den Bildschirmen trennen kann.

Fazit:
Fremd ist der Fremde nur in der Fremde, bis er auf Freunde trifft. Wir wissen alle wie die Menschen aussehen, funktionieren, wie man liebt und stirbt. Doch jeder ist und bleibt ein Individuum, mit eingeben Ideen, Stärken und Schwächen. Alexander Winkler erlebt eine erstaunliche Zukunft, in einem noch bemerkenswerteren Körper, mit einer unbeschreiblichen Mission. Andre Düvel hat so viele Ideen für die Zukunft, dass er daraus ein Mehrteiler hätte machen können. Funktionen und Details werden anschaulich erklärt, so dass es schon fast logisch klingt, dass alles so kommen wird. Die Suche nach dem geheimnisvollen Planeten wird wissenschaftlich, nicht kriegerisch geführt – die gibt und gab es auf der Erde schon genug. Ein umfangreiches und spannendes Science-Fiction-Werk, welches ihr nicht verpassen solltet.

Matthias Göbel

Autor: Andre Düvel
Taschenbuch: 454 Seiten
Verlag: Books on Demand Verlag
Veröffentlichung: 23.01.2024
ISBN: 9783758324857

 

Fremd.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.