Zum Inhalt springen
...mit dem guten Geruch der Gier

Flash Gordon


Empfohlene Beiträge

Da ich es offensichtlich nicht lassen kann, trashige alte Serien zu sehen (ich werde hier unter den anderen intelektuellen Star Trek Fans noch meinen guten Ruf verlieren), habe ich gerade bei einer Flash Gordon DVD-Box zugeschlagen, um nur 10 €, da kann man nichts verkehrt machen! Flash Gordon ist ja irgendwie ein Klassiker des SciFi, der einem im Ohr liegt und Buster Crabbe sollte man vielleicht auch mal gesehen haben.

Leute, ich bin schon tierisch neugierig, wie man sich 1938 die Zukunft vorgestellt hat und mit welch primitiven Methoden man diese Vision im Steinzeitalter des Kinos verwirklicht hat. - Wohl wahrlich eine Reise zurück in die Zukunft und es wird zumindest lustig werden, denke ich!

Bearbeitet von Lt.Cmdr. Carl F. Gatlin
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei 10 € musst du dir um deinen Ruf noch keine Sorgen machen - nicht mal wenn du sie für Flash Gordon ausgegeben hast, den ich nie niemals und überhaupt auf keinen Fall irgendwann ausstehen konnte.

Aber auch gar nix davon - man könnte fast behaupten, dass ich for FG regelrecht Angst habe.... *g*

Ich wünsche dir dennoch und wie immer: Viel Vergnügen.

Bearbeitet von Locutus
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hm, das einzige das mich mit Flash Gordon verbindet ist ein Queen Song. Und der ist ganz gut.

Ich find es auch immer ganz lustig alte SF zu sehen. Manchmal gibt's ja auch n paar ältere File im Fernsehen.

Kannst ja mal berichten, wie die Serie so ist.

Flaaaash! Aaaaaaaaaahaaaaaaaa!

Das war der Song für den Kinofilm Flash Gordon.

Dafür das der von 1980 ist, sind die Effekte recht dürftig, weshalb der Film einen gewissen Trash-Faktor hat. Da waren doch die Effekte vom Original fast sogut wie im Remake. :D

Die Serie lief ab und an bei Premiere, und ich habe schonmal reingeswitcht.

Gar nicht so schlecht, aber ich bin auch nicht lange dran geblieben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich muß einfach mal die alten SciFi Klassiker sehen - und da gehört Buster Crabbe ja dazu! ;)

Buck Rogers mit Gil Gerard und Erin Gray (siehe mein betreffender Thread), gefällt mir bisher unheimlich gut!!! Und ich sage nur: "The Return Of The Fighting 69th"-Whoooow! :woot:

Edit am 28.10: Flash Gordon ist sicher bei mir gelandet, das ging ja unheimlich schnell! Ein Kapitel habe ich auch gleich geguckt, bevor ich dann wieder auf Buck Rogers umgestiegen bin - starker Tobak! Flash Gordon ist ja noch "schlimmer" als die B-Westernfilme aus den 30er und 40er Jahren, die ich manchmal ansehe! Die Spezialeffekte entlocken uns heute bestenfalls ein heiteres lächeln, für damals aber gar nicht sooo übel, weniger teilen kann ich die Vorliebe für Monster und das innere des Raumschiffes hat mich an den Heizraum in meiner alten Mietwohnung in Wien erinnert... Na, mal sehen, was da noch auf einen hartgesottenen SciFi Fan wie mich zukommt. Offensichtlich steckt der Weltraum bei Flash Gordon voller Schurken, die er im 5 Minuten Rhytmus vermöbeln muß!

Edit am 5. Nov.:

Mit Flash Gordon geht es langsam voran. Ich habe für eine DVD solange gebraucht wie für die ganze Season1 Box von Buck Rogers... Und ehrlich, Flash Gordon konsumiert man am besten so wie vorgesehen, nämlich Kapitelweise a´20 Minuten, da man sonst Kopfschmerzen kriegt. Der Planet des Schreckens (Mongo) liegt nun hinter mir und Flash Gordon´s neuer Einsatz auf dem Mars ruft! Bisherige Bilanz: Zahlreiche Duelle des Helden in der Arena mit galaktischen Bösewichten und furchtbaren Kreaturen, Atomreaktoren werden beheizt wie Heizkessel von Dampfmaschinen, indem man Radium hinenschaufelt, die Kostüme wurden bei Römern, Rittern, Wikinger und von Engeln aus Bibelverfilmungen geliehen, der Löwenmann sah aus wie ein steinzeitlicher Urklingone und das Monster von Mongo, ein Menschenaffe mit einem Horn auf der Stirn, war unverkennbar das Vorbild für den uns Trekkies bekannten Mugato... Auch sehen wir hier zum ersten Mal eine Wolkenstadt, die frei schwebt, gehalten durch ein Energiefeld!

Imperator Ming, der Gegenspieler von Flash ist ziemlich unmotiviert böse und dafür umso theatralischer, während Dale Arden, Flash Gordon´s Freundin, in erster Linie durch Gekreische und mindestens zwei Ohnmachtsanfälle pro Kapitel brilliert. Zu häufig erfolgt die Flucht in letzter Sekunde durch Geheimgänge - der Planet Mongo besteht wohl in seinem Inneren nur aus Geheimgängen, die von Ungeheuern bewacht werden. Die Raumschiffe wirken für uns primitiv, die Effekte sind aber für damalige Möglichkeiten gar nicht sooo schlecht umgesetzt (O.K. Raumschiffe machen keine Geräusche wie Flugzeugmotoren - im Weltall gibt es ohnehin keine Schallwellen - und ein abstürzendes Schiff sollte nicht wie ein Stein zu Boden fallen...). Einer auf dem Raumschiff versteckten Bombe entledigt sich unser Held, indem er sie aus dem Fenster ins All wirft - und das ohne den Konsequenzen der Dekompression!?

Insgesamt gab es für meine Begriffe zuviele Kraken, Saurier (Leguane mit angeklebten Stacheln), Ungeheuer und feuerspeiende Drachen. Offensichtlich hatte man damals das Horrorgenre noch nicht vom SciFi getrennt. Wirklich zu Hause fühle ich mich im Universum von Flash Gordon nicht, das Ganze ist wohl eher von historischem Wert. Dennoch erkennt man aber deutlich, die Wurzeln, welche spätere Universen wie Star Trek oder vor allem Star Wars inspiriert haben!

Vorerst bleibe ich noch dran und sollte einmal Buster Crabbe´s alte Verfilmung von Buck Rogers als RC2 DVD auf dem Markt sein, wird mich das nicht davon abhalten, die mal zu gucken... Dennoch glaube ich, dass sich meine Flash Gordon DVD-Box nach dem Ansehen bei ebay wiederfinden wird, um einen anderen SciFi Fan glücklich zu machen.

Edit: Entweder setzt bei mir jetzt der Flash Gordon-Gewöhnungseffekt ein :blink: , oder seine Abenteuer auf dem Mars sind wirklich besser als die auf Mongo. Buster Crabbe´s Spiel ist nicht mehr so hölzern und es treten weniger Monster auf - das Ganze sieht also schon mehr nach SciFi aus und Dale Arden wird nicht mehr von allen Alienkönigen bedrängt sie zu heiraten. Es gibt jetzt auch schon Strahlenpistolen, Paralysegeräte und ein von der Tricktechnik betrachtet gar nicht so übles Gefecht mit Stratosphärenfluggeräten haben Flash Gordon und ich auch schon hinter uns... Wenn man das alles mit den Augen meiner Großeltern betrachtet, vielleicht gar nicht so übel.

Bearbeitet von Lt.Cmdr. Carl F. Gatlin
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.