Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
VA2011

Vereinsgründung

Empfohlene Beiträge

Liebe Interessengemeinschaft,

seit langer Zeit denke ich darüber nach, einen Verein nach militärischen Richtlinien zu gründen, in dem soziales Engagement sowie Politik, Wissen- und Wirtschaft eine übergeordnete Rolle spielen. Ziel der Organisation soll es sein, eine "Behörde" (im Sinne von "Bundeswehr" oder "Vereinigte Föderation") aufzubauen (natürlich in stark reduziertem Maße), in der ein eigenes System geschaffen werden soll, um die Ziele und Prinzipien für ein friedliches Zusammenleben zu erfüllen. Sportliche Aktivitäten sowie Diskussionen über politische und wirtschaftliche Themen sollen fester Bestandteil werden, um die interne Zusammenarbeit zu festigen sowie nachhaltige Ergebnisse für eine friedlichere Gemeinschaft präsentieren zu können.

Oberste Priorität wäre die Gewinnung von Vorstandsmitgliedern sowie die parallele Gestaltung des Vereins (Verfassung, Vorschriften, Ziele und Prinzipien des Vereins, Entwicklung von Diensträngen/Laufbahnen usw.). Im Anschluss sollen Mitgliedergewinnung und die Durchführung zur Erreichung der Ziele und Prinzipien im Vordergrund stehen. Interne Versammlungen und Besprechungen sollen zum Alltag gehören (im wöchentlichen oder monatlichen Turnus).

Natürlich sollen alle Mitglieder motiviert werden, an diesem Projekt festzuhalten. Daher ist eine Laufbahn kaum vermeidbar, um z. B. Beförderungen auszusprechen (von Zeit zu Zeit einen höheren Dienstrang zu erreichen).

Zur Zeit arbeite ich bereits an zahlreichen Dokumenten und Vorlagen, um eine Basis für den Einstieg herzustellen. Gemeinschaftliche Ausflüge zu interessanten Veranstaltungen (ob FedCons oder politische Ereignisse) sowie kulturelle Hilfestellungen sollen zur externen Arbeit gehören. Die oberste Priorität, Mitglieder zu gewinnen und das System zu verbessern, dürfen dabei nicht außer Acht gelassen werden.

Um einheitlich in Erscheinung zu treten, sollen alle Mitglieder eine Bekleidungsordnung befolgen, um keine sozialen Differenzen entstehen zu lassen.

All dies würde ich gerne mit Hilfe einiger Interessenten (oder zukünftigen Vorstandsmitgliedern) durchsetzen und zum Laufen bringen. Ich hoffe, dass das Thema auf viele Interessenten stößt und wünsche mir eine rege Teilnahme.

Bei Fragen/Wünschen/Vorstellungen/Kritiken stehe ich hier jederzeit zur Verfügung.

Viele Grüße aus Köln

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du weißt schon, dass Du da im Grunde gerade eine Sekte beschreibst, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Davon abgesehen dass dieses Vorhaben in der heutigen Zeit schon aufgrund der massiven Beteiligung hier gescheitert ist bevor es überhaupt begonnen hat. Die Zeit der Vereinsmeierrei ist nun mal seit langem Geschichte.

Und ich selbst hätte an sowas absolut kein Interesse, weil das ganze einen Touch wie "Night Watch" aus Babylon 5 hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Not sure if trolling or actually serious... :wacko:

Ich geh mal - ganz der Optimist, der ich bin, haha - von "serious" aus. Sorry aber ein Verein mit irgendwelchen Kutten oder sonstiger Kleidung, in dem angeblich alle gleich aussehen sollen, es dann aber doch Ränge gibt, ein Verein, der sich mit... öhm... keine Ahnung was primär beschäftigt und "nach militärischen Richtlinien" agiert, ist mir doch mehr als nur suspekt. (Und man lasse mich raten, es sind nur Männer zugelassen....? Ich lese immer nur "MitgliedER" und "InteressenTEN"... falls ja - wie fortschrittlich...)

Nee. Aber sowas von nee. Lehne ich, in der Hinsicht ganz Dagegen- und Wutbürger, rundweg ab. Lieber tret ich der Piratenpartei bei. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"MitgliedER"

Schonmal das Wort "MitgliederIN" gehört? :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Verein nach militärischen Richtlinien
&
nachhaltige Ergebnisse für eine friedlichere Gemeinschaft präsentieren
Also, militärisch und friedlich steht für mich schon mal in einem gewissen Widerspruch... Den Frieden kann und soll man wohl nicht mit Hilfe militärischer Strukturen festigen. Mir fallen da auch Vergleiche wie die "Nightwatch" oder die "Red Squad" ein. Irgendwie läuft mir beim Gedanken an Uniform tragende Weltverbesserer, die militärisch organisiert sind, eine Gänsehaut über den Rücken! Hört sich alles nach Freimaurerei oder einer Sekte an! Vergesst mal Eure militärischen Strukturen und Befehlsketten und lernt gleichberechtigt zusammenzuarbeiten. Das sollte unser Weg in die Zukunft sein! bearbeitet von Lt.Cmdr. Carl F. Gatlin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na ja, auch die Feuerwehr trägt Uniformen und ist in Rängen strukturiert, ohne "kriegstreibend" zu sein... Sind aber auf der anderen Seite auch keine "Weltverbesserer".

Wie vorhin schon gesagt, dass was VA2011 da so beschrieb, klang auch für mich schwer nach ner Sekte. Ich hatte da allerdings weniger an eine aus dem SciFi-Bereich gedacht, sondern eher eine a la Scientology (okay, schlechtes Beispiel, da die ja doch irgendwie SciFi ist :D ).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sondern eher eine a la Scientology
Ja, die kamen mir auch schon in den Sinn. Denn genau dort gibt es diese "militärischen" Strukturen, die Ränge in denen man aufsteigen kann etc.

Na ja, auch die Feuerwehr trägt Uniformen und ist in Rängen strukturiert, ohne "kriegstreibend" zu sein...
Richtig, allerdings sehe auch ich die Feuerwehr nicht unbedingt als militärisch strukturiert. Rangordnungen gibt es natürlich auch im zivilen Bereich, in der Verwaltung, in den Gemeinden, ja sogar in jedem privaten Unternehmen. Sonst würde ja auch nichts funktionieren. Aber diese Rangordnungen müssen nicht militärisch strukturiert sein - ich meine damit dieses "Befehl ist Befehl und Befehl muß befolgt werden....". Das kann auch weniger steif und ohne Heeresdienstvorschrift praktiziert werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.