Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Mountain

Into Darkness finanziell gefloppt?

Empfohlene Beiträge

Kurz zu den Fakten:

http://www.boxofficemojo.com/movies/?id=startrek11.htm

http://www.boxofficemojo.com/movies/?id=startrek12.htm

Star Trek die Zukunft beginnt hat im ersten WE gute 10 Mio. mehr eingespielt. Bei einem Budget von 190 Mio. hat bis heute der 12 Teil knapp 160 Mio. eingespielt. Was sicher enttäuschend ist, da man von deutlich mehr ausging. Zumal der Film auf Imax verfügbar ist.

Also nach allem, ist der Film doch finanziell enttäuschend angekommen.. Versteh ich noch beim ersten Teil, dass viele mal "Star Trek" ausprobieren wollten, so hatten die meisten Kinozuschauer vom ersten Teil einfach keinen Bock mehr auf ne Fortsetzung.. Ich meine die Zahlen sprechen für sich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Floppen wird er nicht, aber an Star Trek XI auch nicht herankommen. Er wird schon noch einige Wochen laufen und es kommt doch noch Japan, oder?

Man kann über die Gründe spekulieren. Jedenfalls war Star Trek XI ein sehr großer Erfolg. Dass nun bei einer Fortsetzung weniger Nicht-Fans ins Kino gehen kann unterschiedliche Gründe haben.

Ich habe irgendwie die Beobachtung gemacht, das sich die Mund zu Mund-Propaganda am stärksten auswirkt, nach dem Motto: Hast du den Film schon gesehen, der ist geil!

Es würde mich nicht wundern wenn der neueste Film insgesamt schlechter ankommt... Wie gut er den Fans gefällt hat doch glaube ich viel mit Erwartungshaltung zu tun. Diejenigen die XI hassen finden XII nicht ganz so schlecht...

Ich zB war schon um einiges dankbarer über das was ich in Star Trek XI zu sehen bekam.

bearbeitet von Kamin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das hängt natürlich sehr stark von der Höhe des Marketingbudgets ab, das bei No Trek 2 sicherlich enorm gewesen sein dürfte. Wie hoch das ist, darüber kann man leider nur spekulieren, weil es nicht zu den 180 Millionen Dollar Produktionskosten mitgerechnet wird. Bei Blockbustern gilt die Faustregel, dass ein Film mindestens das Doppelte bis Dreifach seiner Produktionskosten einspielen muss, um Gewinn zu machen.

Am Ende wird es wahrscheinlich für einen finanziellen Erfolg reichen. Allerdings dürften die Aktionäre angesichts der viel höheren Erwartung zerknirscht reagieren. Ich denke, deswegen hat es auch ganze vier Jahre gedauert, bis No Trek 2 ins Kino kam. Der erste hat sich zwar auch gut verkauft, trotz sehr teuren Marketings aber nicht ansatzweise so gut wie die Konkurrenz. Bei No Trek 2 wiederholt sich das. Ich sehe das übrigens positiv. Obwohl heutzutage die Höhe des Marketingbudgets bestimmt, wie gut ein Film läuft, erreicht No Trek 2 nicht die Zuschauer und Einnahmen änlich teurer Produktionen - trotz 3D-Zuschlag.

bearbeitet von Knut85

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.