Zum Inhalt springen
excellent...

Robert Beltran hatte keinen bock!!!


matthias

Empfohlene Beiträge

Jeder mensch hat ein recht auf seine eigene meinung, das

gilt natürlich auch für robert beltran. seine einstellung zu

star trek muss man akzeptieren, ob es einem jetzt schwer

fällt oder nicht. aber fragen in seinem panel zu seinem neuesten film mit  dem comment "you have to wait" oder

über die practical jokes am set von VOYAGER zu sagen,

sie gäbe es nicht, ist eine frechheit. der mann hatte einfach

keinen bock, über star trek zu reden. sehr unprofessionell,

finde ich. genauso die aktion, das er nach 30 minuten keine

lust mehr hatte, autogramme zu schreiben.

ohne star trek wäre er nichts, daran sollte der gute robert

mal ab und zu denken.

in meiner gunst ist er nach der con auf jeden fall gesunken!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 89
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Ich sag dir ganz ehrlich, ich find das Robert Beltran einen der besten Auftritte gehabt hat und bei mir ist er in der Beliebtheitsskala absolut gestiegen.

Er ist der einzige Schauspieler der auch mal darauf hinweist das das, was wir vor dem Fernseher sehen nicht das ist, was er und andere täglich miterleben. Wenn er über die niedere Qualität der letzten 3 Voyager Staffeln spricht, dann hat er recht (Tja, Voyager hatte nunmal keinen Ira Steven Behr), wenn er darüber spricht das die Producer und andere Leute in den Paramount Studios oder bei UPN etc. sich einen scheiss Dreck um uns schären, dann hat er recht und wenn er sagt, das er über seine neusten Projekte nicht sprechen kann hat das wahrscheinlich weniger mit sienem Unwillen zu tun, als mit dem Studio, welches einem Schauspieler immer limits setzt, manchmal sehr strenge und manchmal weniger.

Und was die Autogramm Stunde engeht sag ich dir auch ganz ehrlich, ich haette nach ner halben Stunde auch keinen Bock mehr. Avery Brooks (nebenbei das absolute Highlight der Con wenn du mich fragst) hat auch keine Autogramme gegeben.

Außerdem stimmt das mit der halben Stunde schonmal net, da er 2 Mal bei den Autogramm Sessions saß und somit auf jeden Fall mehr als eine halbe Stunde dabei rum kam.

Ich finde er hat ein absolutes Lob verdient, gerade weil er nicht immer diese Friede, Freude EIerkuchen Stimmung verbreitet. Und was das "ohne Star Trek wär er nichts" angeht würde ich mir da net so sicher sein, da er auf jeden Fall zu den talentierteren Schauspielern in Hollywood gehoert.

(Denk mal nach, er hat es geschafft uns 3 Jahre lang glauben zu machen das er gerne auf der Voyager ist ;-))

Live Long And Prosper and

no offense...

Captain J.Archer

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Oh Mann, ich bin noch ganz meschugge....

Robert Beltran fand ich sehr sympatisch, vor allem in seinem Panel. Das hat mir ausgesprochen gut gefallen. Man wird doch wohl noch die Wahrheit sagen dürfen.

Auch bei der Autogrammstunde war er wirklich sehr, sehr nett. Er nahm sich Zeit für ein kleines Gespräch, er fragte mich sogar, ob das Mädchen vor mir mein Kind ist. Er grinste nicht in den Boden oder auf die Tischplatte sondern sah mir freundlich in die Augen.

Vorher war ich skeptisch ihm gegenüber aber seit diesem Wochenende ist er stark in meiner Gunst gestiegen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich fand es sehr erfrischend, dass mal einer der Stars auch sehr kritisch ist. Und er hat ja auch noch einmal klr gestellt, was er gemeint hat, nachdem er realisiert hatte, dass er scih wohl etwas missverstädnlich ausgedrückt hat. Bei mir ist Robert Beltran auf der Sympathie-Liste ganz nach oben gestiegen.

(und er hat doch bis zum Schluß tapfer Autogramme geschrieben, oder? )

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich gebe Dir völlig recht. Robert hatte keine Lust auf die Con. Er mag Sci Fi nicht, mag Star Trek nicht, er fand seinen Charakter in Voyager schlecht, eingene Ideen dazu sind ihm aber nicht eingefallen.

Er sieht keine Star Trek Familie, sieht die Philosophie hinter der Serie nicht und machte so manchem Fan die Stimmung kaputt. Was soll das? Wieso muss man auf einer Con sagen, es gehe nur um Geld und sonst nix. (Er war wohl auch nur wegen der Kohle da) Wir sind keine Idioten, wir können Star Trek und das echte Leben gut auseinander halten. Dazu brauchen wir ihn nicht!

Und dann versuchte er 10 min lang das Gesagte wieder in Ordnung zu bringen. Ganz schwach!!!

Ich mochte ihn wirklich gern bis zu dieser Con. Jetzt ist er bei mir unten durch....

Er wurde durch Star Trek berühmt, ein bissl dankbar sollte er schon sein, wenn er schon nicht stolz ist, zur Star Trek Famlile zu gehören.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das Robert Beltranm keinen Bock hat kann ich so auch nicht ganz nachvollziehen.

-Das er ein kritischer Mensch ist hat er auch mit den Bemerkungen über die amerikanische Regierung bewiesen

-Das es bei Voxager im Produzenten- und Writerbereich Schwächen gab  ist ja auch kein Geheimnis

und wenn er null bock hätte würde es ihm nichts ausmachen das die Writer nicht auf seine Ideen eingegangen sind

Stephan

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wieso muss man auf einer Con sagen, es gehe nur um Geld und sonst nix.

Weil man gefragt worden ist? Ich glaube, spätestens nach einer Viertel Stunde sollte auch dem letztem klar gewesen sein, daß er das sagt, was er denkt. Mit anderen Worten:

Wer die Antwort nicht hören will, sollte nicht fragen!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

er hatte nach 30 min keine Lust mehr???

also ich hab davon nichts mitbekommen und ich finde er hat tapfer autogramme geschrieben

ich bin mit meiner nummer ( 2061) erst spaet rein und er war super freundlich zu mir.

also er ist bei mir auch auf jedenfall nach oben gestiegen

und wegen den 10 min ausrede

er hat eben gemerkt dass es nicht so toll angekommen ist und hat versucht es eben wieder gut zumachen obwohl ich fand dass es nicht noetig warh denn er kann denken was er will.

und nur wenn er in voy mitgespielt hat muss es ja nicht gleich heissen dass er star trek jetzt liebt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vielleicht haben  mich einige nicht klar verstanden bzgl. meines allerersten

postings.

ich finde es klasse, das robert seine meinung zu allen dingen offen sagt, dasselbe

mache ich im taeglichen leben auch.   alle leute sollten so direkt sein wie er

und mir ihrer meinung nicht hinter dem berg halten .prima!

nur:

wenn er auf die frage nach seinem neuem film nur sagt, you have to wait, und

mehr nicht, hatte er einfach keinen bock fuer mich , darueber zu reden.

wenn er irgendwelche auflagen von seiten der film company bekommen hat,

darueber zu schweigen, haette er das ja mal sagen koennen, oder nicht?

practical jokes:  jeder weiss, das es sie bei voyager gegeben hat, garrett

hat selbst noch davon erzaehlt. wenn robert darueber nichts erzaehlt und

sogar behauptet, es gaebe sie nicht, ist das nicht korrekt. fuer mich

hatte er keinen bock, darueber zu reden und dabei bleibe ich!

autogrammstunde: richtig, er war sehr freundlich zu jedem, auch zu mir. das habe

ich auch nie abgestritten!!! fakt ist, das er am 1.tag gesagt hat nach ca. 30 minuten,

er hat keine lust mehr und ist gegangen. unprofessionell!!  sind die anderen stars vorzeitig aus der11. autogrammstunde abgehauen?

nein!!!

nochmal: super, das er uns seine meinung mitgeteilt hat. das begruesse ich sehr!!!

trotzdem: er wird dafuer bezahlt, auf die con zu kommen, und dann soll er

gefaelligst auch fragen beantworten ( sie anfang meiner mail) und sie nicht

einfach

mit einem oder 2 saetzen abtun. fuer mich hatte er keinen bock und dabei

bleibe ich. jeder hat natuerlich das recht anders adrueber zu denken.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erm...also...Robert war definitiv in der ersten off. Autogrammstunde auch nach 30 Minuten noch da! *wunder*

Ich fand seine ehrliche Art btw. auch klasse. Obwohl ich Dir hinsichtlich der Punkte "you have to wait" etc. Recht geben muß. Vielleicht lag es einfach nur an der Formulierung...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich fand Roberts Ehrlichkeit sehr gut, was ich ihm abends in der Bar (auch wenn ihn das vermutlich kein Bisschen schert) auch gesagt habe. Voyager war im Ganzen vielleicht keine schlechte Serie, aber sie hatte dennoch viele Schwächen an denen die Produzenten/Autoren nichts geändert haben. Warum Chakotay, Kim und Tuvok so wenig zu tun hatten (Chakotay vor allem) ist mir immer noch unverständlich und es ist verständlich, dass es für einen Schauspieler frustrierend sein muss.

So schön es auch ist Fan zu sein, so toll die Stimmung unter uns ist und so nett viele Stars wirken, Star Trek ist für Paramount eine Kuh, die gemolken werden muss. Für die Schauspieler ist es in der Regel nur ein Job (wundert sich niemand wenn sie sagen, sie hätten zuvor bzw. danach nie Trek gesehen???). Sie haben keinen Einfluss auf ihren Charakter, sondern spielen nur das was man ihnen vorgibt.

Trotz der netten Worte (ja, sie freuen sich vielleicht über unsere Begeisterung) geht es auch ihnen in erster Linie um Geld und Karriere. Robert war in diesem Punkt wenigstens ehrlich - auch wenn ich zustimme, dass er wirklich nicht die größte Lust auf die Panels hatte.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich fand das Panel auch Klasse, und es hat mal wieder gezeigt, wie weltfremd manche Fans sind. Frei nach dem Motto: Und jetzt sag uns doch endlich, das ST DOCH ne Philosophie hat. Wenn es für ihn keine hat, OK. Wenn ich ehrlich bin habe ich das, was ICH unter ner ST-Philo sehe, in Voy sowieso nicht mehr wiedergefunden.

Zu den practical Jokes: Wer will die ollen Kamellen den zum xy-ten Mal hören? Ich fand das Panel von Garret auch sehr lustig, aber inhaltsmäßig war es mit klitzekleinen Ausnahmen, das, was ich schon von der Galileo7 gelesen habe. Entsprechend haben die meisten Fans auch immer wieder auf den alten Kram hin gefragt. Da war Beltrans Panel interessanter!

Robert Beltran ist mir dadurch auch symphatischer geworden. Wenn ich ehrlich bin, hat mich seine Rolle immer ein bisschen genervt, oder war egal. Die Indianerfolgen waren ätzend, und ansonsten: Erinnert ihr Euch noch an seine Lieblingsszene? Genau!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

practical jokes:  jeder weiss, das es sie bei voyager gegeben hat, garrett

hat selbst noch davon erzaehlt. wenn robert darueber nichts erzaehlt und

sogar behauptet, es gaebe sie nicht, ist das nicht korrekt.

Ähm, die meisten naiven ST Fans glauben doch eh nur das, was sie auch glauben wollen. Schon mal auf die Idee gekommen, dass nicht alles stimmt, womit die "Stars" für Stimmung sorgen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ein Fan stellt eine Frage. Beltran fragt sehr unhöflich, ob der Fan erst dazugekommen ist, denn er hat sie schon beantwortet und ob er es extra für ihn noch einmal wiederholen soll.

Und das finde ich unglaublich frech und unhöflich!

Und gerade das fand ich OK. Entweder ich setzt mich in ein Panel, und hör zu, oder ich lass es. Und ich stell auch nur dann ne Frage, weil sie mich interessiert, und nicht, weil ich auch gerne mal auf der großen Leinwand abgebildet sein möchte.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gutes Argument.

Aber was ist, wenn der Kerl, wie ich eben erst eintraf. Zum ersten mal sah ich einen Schauspieler hautnah und dann doch irgendwie...

in gewisser Weise, mit dem Kommerz stimme ich zu. Aber trotzdem hätte er meiner Meinung nach einen besseren Eindruck machen können!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ein Fan stellt eine Frage. Beltran fragt sehr unhöflich, ob der Fan erst dazugekommen ist, denn er hat sie schon beantwortet und ob er es extra für ihn noch einmal wiederholen soll.

Und das finde ich unglaublich frech und unhöflich!

Jein. Einerseits war er schon sehr unhöflich - richtig. Andererseits nervt es aber auch wirklich wenn Fans Fragen doppelt stellen weil sie nich richtig zuhören.

BTW: Mich wundert es ohnehin, dass die Frage doppelt kam. Der, der die Frage gestellt hat war die ganze Zeit im Raum gewesen...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin von Robert begeistert. Nein, nicht weil ich eine Frau bin  :0

Sein Panel fand ich sehr gut. Seine Meinung zu Star Trek fand ich auch i.O. Er sieht es halt so. Soll er denn anders reden, nur um uns Fans "Honig um den Mund zu schmieren"? Ich fand ihn sehr symphatisch, auch das er bei der Autogrammstunde jedem in die Augen sah und etwas sagte, und wenn es nur "Hi" war.

Jutta

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:

  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.