Zum Inhalt springen
...so beweglich wie Sie selbst!
  • BREAKING: "Star Trek: Starfleet Academy" Serie offiziell angekündigt

    Neue Serie, die die Abenteuer einer neuen Generation von Sternenflottenkadetten verfolgt
    Heute hat Paramount+ es offiziell gemacht und eine Serienbestellung für eine brandneue Star Trek-Serie bekannt gegeben. "Star Trek: Starfleet Academy" wird den Abenteuern einer neuen Klasse von Sternenflottenkadetten folgen, die an einem der legendärsten Orte der Galaxis erwachsen werden. Die Serie wird im Jahr 2024 in Produktion gehen.

    Sternenflotten-Akademie

    Der ausführende Produzent von Star Trek und die Verantwortlichen bei Paramount haben kein Geheimnis aus der Entwicklung einer Academy-Show gemacht, die erstmals erwähnt wurde, als Alex Kurtzman damit beauftragt wurde, das Star Trek-Universum über Star Trek: Discovery hinaus zu erweitern, das 2017 startete. So wird die Serie in der offiziellen Mitteilung beschrieben..:

    Zitat

    Star Trek: Starfleet Academy stellt uns eine junge Gruppe von Kadetten vor, die zusammenkommen, um einen gemeinsamen Traum von Hoffnung und Optimismus zu verfolgen. Unter den wachsamen und anspruchsvollen Augen ihrer Ausbilder entdecken sie, was es braucht, um Offiziere der Sternenflotte zu werden, während sie aufblühende Freundschaften, explosive Rivalitäten, erste Lieben und einen neuen Feind, der sowohl die Akademie als auch die Föderation selbst bedroht, meistern.

    9k=

    Paramount+ Ankündigungsbild (HINWEIS: Nicht die endgültige Fassung des Titels)

    Kurtzman wird neben Noga Landau (Schöpferin von CW's Nancy Drew) als Co-Showrunner fungieren. Zusammen haben sie die folgende gemeinsame Ankündigung gemacht:

    Zitat

    "Der Eintritt in die Sternenflotten-Akademie ist jetzt offen! Erforsche die Galaxie! Werde Kapitän deines Schicksals! Zum ersten Mal seit über einem Jahrhundert wird unser Campus wieder geöffnet, um Menschen aufzunehmen, die mindestens 16 Jahre alt sind (oder einer anderen Spezies entsprechen), die davon träumen, ihre körperlichen, geistigen und spirituellen Grenzen zu überschreiten, die Freundschaft, Kameradschaft, Ehre und Hingabe für eine Sache schätzen, die größer ist als sie selbst. Die Kurse sind anspruchsvoll, die Ausbilder/innen gehören zu den hellsten Köpfen auf ihrem Gebiet und die aufgenommenen Schüler/innen leben und lernen Seite an Seite mit den unterschiedlichsten Menschen, die jemals aufgenommen wurden. Heute ermutigen wir alle, die unsere Träume, Ziele und Werte teilen, sich einer neuen Generation visionärer Kadetten anzuschließen, die ihre ersten Schritte in eine strahlende Zukunft für uns alle machen. Bewirb dich noch heute! Ex Astris, Scientia!"

    Neben Kurtzman und Landau wird die Academy-Show von Gaia Violo, Aaron Baiers, Jenny Lumet, Rod Roddenberry, Trevor Roth, Frank Siracusa und John Weber produziert. Die erste Folge der Serie wird von Gaia Violo geschrieben. Star Trek: Starfleet Academy wird von CBS Studios in Zusammenarbeit mit Secret Hideout und Roddenberry Entertainment produziert.

    "Wir freuen uns, den 'Star Trek'-Fans in Star Trek: Starfleet Academy eine ganz neue Generation von Sternenflottenoffizieren in der Ausbildung vorzustellen, die sich in der Akademie und an der Schwelle zum Erwachsensein zurechtfinden müssen", sagte Domenic DiMeglio, Chief Marketing Officer und Head of Data bei Paramount Streaming, in einem Statement. Mit neuen Charakteren und fesselnden Handlungssträngen ist diese neue Originalserie eine fantastische Ergänzung für das Franchise und Paramount+, die neue Generationen von Zuschauern und langjährige "Star Trek"-Fans zusammenbringt, um das nächste Kapitel im kultigen "Star Trek"-Universum zu erleben."

    "Wir erforschen das 'Star Trek'-Universum immer weiter und freuen uns, den Fans auf der ganzen Welt mit Star Trek: Starfleet Academy das nächste Kapitel dieses expandierenden Franchise zu präsentieren", so David Stapf, Präsident von CBS Studios. "Die Vision von Alex Kurtzman und Noga Landau ist eine intelligente und spannende Umsetzung, die die Kernprinzipien von 'Star Trek' feiert, aber mit den Augen der nächsten Generation von Sternenflottenführern.

    Zurzeit gibt es noch keine konkreten Details über den Schauplatz, die Charaktere oder die Besetzung der neuen Serie. Die Beschreibung, dass die Akademie "zum ersten Mal seit über einem Jahrhundert" wiedereröffnet wird, passt jedoch dazu, dass die Serie im 32. In Discovery Staffel 4 erfuhren wir, dass die Sternenflotte aufgrund von The Burn seit einem Jahrhundert keine richtige Akademie mehr hatte.

    Z

    Captain Burnham spricht vor der ersten neuen Kadettenklasse in Discovery Staffel 4.

    Die Produktion soll 2024 beginnen, also würde die Serie wahrscheinlich 2025 starten. Anfang dieser Woche hat Paramount+ die Verlängerung von Strange New Worlds und Lower Decks bekannt gegeben und damit die Star Trek-Staffel 2024 auf der Plattform vervollständigt, zusammen mit der fünften und letzten Staffel von Discovery und der erwarteten zweiten Hälfte der zweiten Staffel von Prodigy.


    Quelle: trekmovie.com

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Oh bitte nicht! 32. Jahrhundert würde ja wieder Tilly bedeuten. Darum erneut: bitte NICHT!

    Abgesehen davon, ging es in Star Trek nicht darum, mutig zu neuen Welten vorzustoßen und nicht, sich mutig in San Franciscos Nachtleben zu werfen? Ein Teeny Drama braucht doch wirklich niemand im Star Trek Universum.

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen

    Und wieder ein Konzept, nachdem nie einer gefragt hat. Die Idee dazu gab's ja schon ursprünglich zu Zeiten von "The Undiscovered Country" - damals hat Roddenberry das abgelehnt. Für mich wirkte das ganze immer wieder eine Idee von Produzenten, die kostengünstig Star Trek produzieren wollen - aber nicht nach einem Konzept mit Vision dahinter. Und wenn es dann wirklich ein Nachfolger zu Discovery werden sollte, macht es das ganze vermutlich auch nicht besser. Wird sich zeigen, aber generelle Vorfreude so weit: Zero.

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen

    Beim 32. Jahrhundert bin ich raus. Solch ein designtechnisch widerwärtiges Zeitalter möchte ich nicht weiter ansehen. Da war ja die Discovery - obwohl ein häßlicher Pott - noch ein Glanzstück gegenüber den anderen Schiffen.

    Akzeptabel wäre für mich spätes 23. oder frühes 24. Jahrhundert oder aber 22. Jahrhundert nach "Enterprise". Wobei mich eigentlich die Akademie per se nicht wirklich interessiert.

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen

    Hmmm... bitte nicht im 32. Jahrhundert. Im 24. oder 25. Jahrhundert in San Francisco, OK. Bei Kadetten wäre es auch OK, wenn es etwas mehr "menschelt" und die noch nicht so ganz der Utopie entsprechen. Ich glaube, dass wäre ein Format, dass die aktuellen Macher gut hinbekommen würden und das sich passabel ins bestehende TREK-Universum (TNG, DS9, VOY) einfügen ließe.

     

     

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen

    Mhm ... mir schwant Übles: Eine Art High School Musical in einem futuristischen Szenario an dem das Beste dann noch ist, dass man - hoffentlich - die Gesangseinlagen ausgespart hat.

    Dass die Sache womöglich im 32. Jahrhundert spielt, begrüße ich, im Gegensatz zu meinen Kommentar-Kollegen hier, aber durchaus. So wird zumindest nicht noch mehr von dem Star Trek beschädigt, das ich so gern habe.

    Bearbeitet von atdi

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen

    Hm, mich stört das 32 jahrhundert nicht, sofern die Storys gut sind, damit steht und fällt doch alles...

    Und ich habe und hatte nie mit Tilly aus DSC, ich mochte sie .. Sie war quasi der weibliche Neelix von Discovery...

    Hab ja auch nie verstanden warum eingie mit neelix bei VOY nichts anfangen konnten....

    Ich bin gespannt auf die Serie... Ist mit 1000 lieber als eine Sektion 31 Serie, und selbst hier steht und fällt alles mit der Story....

    Wir werden ja sehen....

    Mecken kann man später immer noch... Vorab kann man höchstens Befürchtungen äußern, aber vorab alles abzulehnen halte ich für verfrüht (wenn auch verständlich wenn man PIC S1+2, sie DSC nicht sonderlich mochte)... 

     

     

    Bearbeitet von Dominion16

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 15 Stunden schrieb Dominion16:

    Hm, mich stört das 32 jahrhundert nicht, sofern die Storys gut sind, damit steht und fällt doch alles...

    Und ich habe und hatte nie mit Tilly aus DSC, ich mochte sie .. Sie war quasi der weibliche Neelix von Discovery...

    Hab ja auch nie verstanden warum eingie mit neelix bei VOY nichts anfangen konnten....

    Ich bin gespannt auf die Serie... Ist mit 1000 lieber als eine Sektion 31 Serie, und selbst hier steht und fällt alles mit der Story....

    Wir werden ja sehen....

    Mecken kann man später immer noch... Vorab kann man höchstens Befürchtungen äußern, aber vorab alles abzulehnen halte ich für verfrüht (wenn auch verständlich wenn man PIC S1+2, sie DSC nicht sonderlich mochte)... 

     

     

    Ich mochte Tilly in S1 und S2. Aber danach wurde sie leider immer nerviger und - vor allem - von Folge zu Folge unglaubwürdiger. Wie so eine Person, eie sie in S3 und 4 dargestellt wurde, ein Sternenflottentraining durchlaufen haben soll, und obendrein auch noch Ausbilderin wird, erschließt sich kir einfach nicht. Sie hat ihre Momente, aber leider nur noch sehr wenige davon.

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 5 Stunden schrieb TheOssi:

    Ich mochte Tilly in S1 und S2. Aber danach wurde sie leider immer nerviger und - vor allem - von Folge zu Folge unglaubwürdiger. Wie so eine Person, eie sie in S3 und 4 dargestellt wurde, ein Sternenflottentraining durchlaufen haben soll, und obendrein auch noch Ausbilderin wird, erschließt sich kir einfach nicht. Sie hat ihre Momente, aber leider nur noch sehr wenige davon.

    Ich danke dir für deine Meinung, die ich verstehen kann... Für dich wurde diese Figur also immer unglaubwürdiger.... Ich hingegen mochte ihre Story und vor allem ihre Art ..

    Ich mochte schon immer Figuren die anders sind.... :)

    bist ein guter Gesprächspartner, toll wie nett die Leute hier alle sind :) so macht Fan sein Spass - danke :)

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen

    Das klingt leider in der Tat sehr nach Tilly. Da die Sternenflottenakademie mich aber auch für sich nicht sonderlich interessiert, wird das dann vermutlich einfach eine Serie, die ich leicht auslassen kann. Besonders wenn sie im (imo verbrannten) 31. JH spielt.

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen

    Eine Star Trek-Akademie-Serie war ja immer mal wieder eine Idee, die die Macher von Star Trek angetrieben hat.

    Ehrlich gesagt war es zu warten, da insbesondere zuletzt diese Idee immer wieder angesprochen wurde.

    Es ist nicht meine Wunsch-Serie, aber ich tröste mich mit dem Gedanken, dass die Serie wohl kaum schlechter als Star Trek: Discovery werden kann. Das hat bisher auch keine andere der neuen Serien geschafft (meine Meinung), wenngleich die 2. Staffel von Star Trek: Picard wirklich nicht gut war. Aber bei Discovery fehlt es eben wirklich an allem: An einer halbwegs zusammengezimmerten Story, an interessanten und/oder sympathischen Charakteren (bis auf wenige Ausnahmen), an Stringenz des Kanons.

    Waren zentrale  Charaktere interessant (Lorca) oder sympathisch (Pike), haben sie die Serie ziemlich flott wieder verlassen.

    Zu den Charakteren: Es könnte durchaus sein, dass ein Teenie-Drama in Space zumindest halbwegs interessant wird, sofern man die Charaktere gut entwickelt. Bei Discovery haben wir die Bridge-Crew nie richtig kennengelernt. Das waren einfach nur Gesichter, die man sich mit der Zeit zwar gemerkt hat aber über die man kaum etwas erfahren hat. So etwa wie wenn man immer wieder an einem Stand vorbeigeht, immer die Personen hinter der Theke sieht aber dort eben nie kauft oder irgendetwas über die Personen erfährt.

    Detmer zum Beispiel hätte Potential gehabt. Im Krieg hat sich offenbar ein Auge verloren. Das ist für jeden Menschen ein schweres Trauma, für eine passionierte Pilotin (zumindest das weiß man über sie) aber das Ende ihrer Karriere. Man hätte in einer Episode den Vorfall zeigen können, bei dem sie verletzt wurde, ihren Genesungsprozess, Selbstzweifel, den Erhalt ihres Implantats, anfängliche Fehlfunktionen, dann aber vielleicht einen Gewöhnungseffekt und schließlich die Erkenntnis, welche neuen Möglichkeiten mit dem Implantat einhergehen.

    Wenn die Akademie-Serie im 32. Jahrhundert spielt, würde ich mir persönlich Saru, T'Rina und Admiral Vance wünschen. Tilly oder auch Detmer gingen auch noch in Ordnung. Von ganzem Herzen hoffe ich aber, dass nicht mal ansatzweise der Geruch von verbranntem Schinken wahrgenommen werden wird.

     

    Bearbeitet von trekgirl
    Tippfehler

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen
    Gast Starfleet Academy endlich

    Geschrieben

    Seit ich Anfang der 90er mit Star Trek anfing und neben der Filmserie auch die Bücher vom Heyne-Verlag verschlang(inhaltlich füllten sie die Lücken zwichen den Serienteilen; hingegen die vom Goldmann-Verlag die Bücher zur serie brachten), da gab es nämlich bereits eine Starfleet Academy als Buchserie. Es ist also keine neue oder halb-neue Idee. Als Buch ist sie bereits verwirklicht. Es war spannend zu lesen wir Worf, LaForge und die anderen als junge Kadetten ihre Zeit auf der Academy verbrachten. Ich mag sie nicht missen.

    Das die angesagte neue Serie im 32. Jh. spielen soll, begeistert mich jetzt nicht unbedingt, lieber wäre mir die bekannte Zeit gewesen. Zumindestens können neue Charaktere geschafft werden und man muss sich nicht unbedingt an die alten halten. Warten wir es ab, was da auf uns zukommen mag in der fernen Zukunft in den weiten des Alls...

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen


    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.