Zum Inhalt springen
möchte von jetzt an nur noch Loretta genannt werden. Das ist ihr Recht als Internetseite!
  • 1x08 - The Elysian Kingdom

    Episoden-Nummer: 8   Produktions-Nummer: 0   US-Erstausstrahlung: 23.06.2022   Deutsche Erstausstrahlung: 24.06.2022  
    Die U.S.S. Enterprise bleibt in einem Nebel stecken, in dem ein außerirdisches Bewusstsein lebt, das die Besatzung in einem Märchen gefangen hält.

    Episodenkritik (Achtung: Spoiler)

     

    Fazit und Wertung

    0/5
    Gesamtwertung
    Action: 1 Spannung: 2 Humor: 0 Anspruch: 0 Kontinuität: 0 Figuren: 1 Erotik: 1

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Ich erfreue mich an ernsten Episoden mit echten Messages (z.B. jetzt gerade die Orville 3x04) - ich erfreue mich aber genau so auch an spaßigen, seichten Episoden - (entgegen der allgemeinen Bewertungen z.B. die ST Enterprise Episode "A Night in a Sickbay")

    TNG hatte ja gleich in der zweiten Folge alle betrunken gemacht und auch das absolute Over-Acting das gehört, finde ich, absolut dazu, wenn man so eine Kindergeschichte oder ein Märchen zum Leben erwecken will - weil Charaktere in solchen Erzählungen meistens sehr over-the-top/klischeehaft dargestellt werden. Es hätte eine sehr spaßige Episode werden können, wenn man einfach gesagt hätte: Ok - Holoprogramm funktioniert nicht oder so; also das kein ernstes Problem "dahinter" liegt... aber der Abschied der eigenen Tochter am Ende innerhalb von ... was .. zwei Minuten? schon krass - auch wenn es ein halbes Happy End ist ...

    Wobei - als Vater muss ich ehrlich sagen: Da gibt es im Grunde nichts zu entscheiden:

    Wenn mein Kind todkrank wäre, wirklich ohne realistische Chance auf Heilung, die Zeit läuft ab - hätte ich SOFORT gesagt, so weh es dann auch tut - weil es eben primär um das Kind geht: Ok - du außerirdisches, Alien-Wesen:  Wenn du die Macht hast, sie zu heilen - selbst als körperloses Wesen , sie nicht einsam ist, keine Schmerzen erleidet - nimm sie. Aber das war schon sehr knapp erzählt!

    Aber das was Daniel meinte könnte tatsächlich zutreffen: Die Autoren merken, eine Teil einer Story zündet nicht so richtig "Klotz am Bein" und dann schreiben wir die Tochter eben raus mit einem halben Happy End und fertig ... Dieses "Adjusting" gehört auch mit zum Serienschreiben dazu ... The Orville hat ja auch sehr schnell gemerkt, dass einige Gags nicht funktionieren und dann am Humor geschraubt ...

    Ich versuche auch immer positive in die Zukunft zu sehen ...

    ST SNW hat schon in den ersten Episoden wirklich Potential gezeigt.

    Wenn wir vielleicht 7 Seasons von SNW kriegen und die sich einspielen - dann kann man diese Episode auch einfach vergessen und fertig ...

    Ich meine wir lieben TNG aber erinnert ihr euch an die Folge, wo der Beverly Sex mit einem Geist hatte? Einfach abhaken und positiv in die Zukunft blicken.

    Aber eben auch weil wir keine 25 Episoden pro Staffel kriegen - ist so eine Episode natürlich entäuschender, weil es einfach weniger gibt. (Wieso müssen Staffeln neuerdings eigentlich so kurz sein? Bei Orville das gleiche!)

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen

    Ist das euer Ernst? 0 Punkte?

    Das war eine herrlich amüsante Folge.   

    Sorry, aber eure Bewertungen kann ich nicht verstehen.

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 8 Stunden schrieb Gast cptdark:

    Sorry, aber eure Bewertungen kann ich nicht verstehen.

    Danke fürs Feedback! Magst du uns ein wenig ausführlicher Schreiben was du gut fandest? :) 

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 2 Stunden schrieb Daniel Räbiger:

    Danke fürs Feedback! Magst du uns ein wenig ausführlicher Schreiben was du gut fandest? :) 

    Erstens ist es toll, die Darsteller in "anderen Rollen" zu sehen.
    Zweitens ist es doch prinzipiell nix anderes, als eine Holodeck-Episode.
    Drittens ähnliches gabs schon überall (Robin Hood (mit Q), Landeurlaub (TOS), komplette alternative Realität (DS9). 
    Viertens Nebel, die "leben" gabs schon in TNG.
    Fünftes ein Raumschiff was verändert wird, ganbs schon in TNG

    Wie dem auch sei, ich wurde von dieser Episode sehr gut unterhalten. Vielleicht gut zusammengemopst, aber sehr gut gemacht.

    (Nein, das Video-Review hab ich nicht geschaut, ich hätt gerne textuelle Reviews, die man zwischendurch mit wenig Zeit erfassen kann. Und das 0/5 ist einfach ungerechtfertigt in meinen Augen. Auf keinen Fall ne 0 für Humor (allein schon die Alternativ-Rolle von Pike ...))

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen

    Danke für die erläuterung. Da gings uns einfach anders, gerade in Bezug auf den Humor... der war einfach nicht gegeben. Es war ja fast zum Fremdschämen. 

    Schade, dass du das Video nicht geschaut hast, wir erläutern da relativ ausführlich wie wir zur Wertung gekommen sind. Alternativ gibts das ganze aber auch als Podcast :)

    Hier ein Kommentar von mir aus dem YouTube Kanal der einiges in Textform wiedergibt:

    Zitat

    Es ist eine Beleidigung am Zuschauer und an jedem, der seinen Erziehungsauftrag ernst nimmt. Ich erachte es als: a) absolut diskussionsbedürftig, wenn man ein Kind in einen Transporterpuffer steckt, ohne dass das groß jemanden interessiert. Wie lange ist die Kleine dort gefangen? Ist es legitim, in einem Leben einfach so die Pausetaste zu drücken? Die Episode und Serie gibt darüber keine Antworten, sie stellt nicht einmal die Fragen dazu.

    b) Frech. Todkrank hin oder her: Der Vater "verabschiedet" sich binnen weniger Sekunden von seiner Tochter. Dabei gib es eine halbe Träne auf der linken Wange. Wo ist das Nachdenken und Reflektieren über das, was hier passieren soll? Wo ist die Realisierung, dass dies letztendlich das Ende des gewohnten Lebens, sozusagen dem Tod auf der üblichen Ebene der Existenz bedeutet? Man stand hier erzählerisch nicht wirklich unter Zeitdruck.

    Was dort gezeigt wurde, erinnerte eher an ein "Tschüss, viel Spaß im Kindergarten, bis heute Nachmittag", als an etwas, das der Situation angemessen gewesen wäre. Es ist offensichtlich, dass die Umwandlung zum Nebel wohl offenbar die einzige "Lösung" war. Aber eben auch eine Lösung die auf JEDER SEITE zu einem HERBEN Verlust geführt hat. Das Kind hat dabei seinen Vater verloren, der Vater seine Tochter. Das alles wird binnen weniger Minuten mit einem "Debra und ich hatten eine geile Zeit auf dem Kirmes" weg gebügelt.

    Und das finde ich mehr als anmaßend. Du schreibst im positiven Sinne von der Akzeptanz eines Erziehungsberichtgen in Bezug auf Entscheidungen der Kinder. Da bin ich grundlegend anderer Meinung. Das Mädchen ist 9 Jahre alt. Hier kann man sich darüber unterhalten welche Schuhe, welchen Schulranzen oder welches Essen es im Restaurant gibt und auf persönliche Vorlieben Rücksicht nehmen. Dennoch stehen - so zumindest interpretiere ich meinen Erziehungsauftrag - die Entscheidung über lebensverändernde Maßnahmen NICHT im Ermessen des Kindes.

    Und dazu zählt auch "Ui ich will ein Nebel werden, da funkelt es immer so schön nach Vanillepudding". Du hast völlig recht mit "Sie ist im Transporterpuffer wie eine Untote" - und genau darüber hätte man im Kontext der Serie auch diskutieren sollen. Dass diese "Lösung" mit "Kind wird zum Nebel" nun vielleicht im Rahmen der unmöglichen "Vorarbeit" eine passable "Lösung" dar stellt macht es für mich nicht besser. Gerade in Bezug auf diesen Handlungsbogen kritisiere ich auf fundamentaler Ebene. Ein derartiges Thema mit derartig oberflächlichen, unschlüssigen und fragwürdigen Mitteln zu erzählen und dem Ganzen zum Abschluss sogar noch den Anstrich einer Absolution geben zu wollen, kombiniert mit dem unterschwellig Ansatz, dass nur die absolut Anti-Autorität und offene Entscheidungsfreiheit von Minderjährigen in Bezug auf Veränderung des eigenen Körpers, ohne überhaupt die mentale Kapazität zu habe, die Folgen der Handlungen wirklich zu begreifen, enttäuscht mich zutiefst, macht wütend und führt zu meiner niederschmetternden Wertung.

     

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen

    Hmm. das war tatsächlich die schwächste Folge der Serie und ich bin eingeschlafen... Das Ende konnte noch etwas rausreißen und die Folge irgendwie retten. Umgekehrt stellt sich aber die Frage, warum man das nicht zum Hauptplot der Folge gemacht hat.

     

    Für mich allerdings kein Grund, die Serie gleich abzuschreiben. Anders als in PIC und Disco spielt das für die nächste Folge keine Rolle und man kann die Folge skippen. Für mich bleiben 8 von 9 Folgen, die mir gut bis sehr gut gefallen haben. Und jede Serie hatte in der ersten Staffel ihre Gurken...

     

    @ Redaktion: kommt noch ein Review für die neuen Folgen von SNW und Orville, oder habt ihr gerade Sommerpause? 🤔

    Bearbeitet von Yngwie Malmsteen

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 5 Stunden schrieb Yngwie Malmsteen:

    Hmm. das war tatsächlich die schwächste Folge der Serie und ich bin eingeschlafen... Das Ende konnte noch etwas rausreißen und die Folge irgendwie retten. Umgekehrt stellt sich aber die Frage, warum man das nicht zum Hauptplot der Folge gemacht hat.

     

    Für mich allerdings kein Grund, die Serie gleich abzuschreiben. Anders als in PIC und Disco spielt das für die nächste Folge keine Rolle und man kann die Folge skippen. Für mich bleiben 8 von 9 Folgen, die mir gut bis sehr gut gefallen haben. Und jede Serie hatte in der ersten Staffel ihre Gurken...

     

    @ Redaktion: kommt noch ein Review für die neuen Folgen von SNW und Orville, oder habt ihr gerade Sommerpause? 🤔

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen

    Mist, ich habe auch schon mehrfach nach dem neuen Review geguckt und spüre jetzt leichte Entzugserscheinungen. Männers, Ihr habt Suchtpotential!

    Jungens - kommt bald wieder - kommt bald wieder nach Haus
    Jungens - fahrt nie wieder - nie wieder hinaus...

    Freu mich auf morgen...

    Diesen Kommentar teilen


    Link zu diesem Kommentar
    Auf anderen Seiten teilen


    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.