Zum Inhalt springen
...und so spok der Herr

Timeless


Steffen18

Empfohlene Beiträge

Ich weiß nicht mehr, was man bei TNG gemacht hat, um die 100. Folge zu würdigen, DS9s 100. Folge "Trials and Tribble actions" ist uns wohl allen noch im Gedächtnis, eine echt geniale Folge. Und nun Voyagers 100. Folge "Timeless" (Temporale Paradoxie) als Harry Kim zusammen mit Chakotay eine Nachricht in die Vergangeneit schickt, um seinen Fehler zu korrigieren, damit die Voyager-Crew keinen eisigen Tod erleidet.

Viel Gelaber, kurzer Sinn:

Was haltet ihr von Voyagers 100. Folge und was habt ihr davon erwartet?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 4 Wochen später...

Ich möchte nicht den Besserwisser spielen, aber die 100. DS9 Folge war nicht die Tribble Folge, das war die zum 30. Geburtstag von Star Trek. Es war die Folge "Das Schiff", indem Sisko mit seinem Mannen ein abgestürtztes Dominion Schiff brigt. Die 100. TNG war "Der Kampf um das klingonische Reich" weiß nicht mehr welcher Teil, aber macht nichts.

Timeless finde ich gleich, einfach spannedn gemacht, auch mit den Rückblenden und der bedrückenden Zukunft für Chakotay und Kim. Der einzigste Makel and er Folge: der deutsche Tite, Temporale Paradoxie

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

Ja, der Spruch war irgendwie genial :D. Schade nur, das Ihn keiner aus der Voyager geborgen hat. Aber vielleicht war das ja auch gut so denn auf der Erde hätten Ihn sicher viele unangenehme Überraschungen erwartet. Die Gesetze die Hologrammen keine Rechte zusprechen (um ein Beispiel zu nennen - Erinnert mich irgendwie an Data aus TNG) aber sonst fand ich die Folgen alle Klasse. Obwohl die Beste wohl die "Der Kampf um das Klingonische Reich" war. Ist aber natürlich nur meine Meinung  ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...
  • 2 Wochen später...

"Timeless" ist alleine schon gut wegen der alternativen Storyline! Das Was-wäre-wenn-Prinzip ist eine Frage-Antwort Sache die immer schon die Menschen beschäftigt! Warum sollte ST da die Ausnahme machen? Ein exzellentes Beispiel ist das alternative Universum in dem die Föderation eine diktatorische, imperialistische Macht darstellt -> es gibt in fast jeder ST-Serie Folgen darüber, sowohl in TOS als auch in DS9 wie auch in VOY Folgen in denen die friedliebende, auf Forschung ausgerichtete Föderation als böses Imperium in einer anderen Realität dargestellt wird! Selbst in dem Spiel ST:ELITE FORCE gibt es eine Mission in der diese alternative Föderation vorkommt. Es gibt sogar Bücher darüber! Die dunkle Seite der Föderation ist wohl etwas was viele Leute gerne étwas detaillierter kennengelernt hätten. Was wäre wohl mit der Sternenflotte passiert wenn damals der Admiral aus der DS9-Folge "Das verlorene Paradies" Erfolg mit seiner Politik gehabt hätte? Ich persönlich fände eine Buchreihe über das alternative Universum sehr interessant!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Monate später...
  • 2 Monate später...

Fand die folge auch hammerst gut. Besonders den Absturz natürlich, den man ruhig hätte noch ausbauen können :D

Auch die Handlung war sehr spannend und die Geschichte in Rückblenden zu erzählen war eine gute Idee.Auch gut fand ich, dass man den Slipstream-Antrieb wieder aufgegriffen hatte Aber trotzdem war sie nicht perfekt. Einmal: In 15 Jahren werden immer noch Schiffe der Galaxy-Klasse genutzt? Die sind dann ja schon über 25 Jahre alt.

Und wieso stirbt die gesamte Crew im Augenblick des Aufschlages?so hart war der nu au wieder nich.

Und wie kann der Harry aus der Zukunft die temporalem Koordinaten + die Nachricht an sein vergangenes Ich senden, wenn diese Zukunft im Endeffekt gar nie existieren wird? Fragen über Fragen...

Dennoch ist die Folge wirklich ein  Highlight, die dem Jubiläum der 100. Episode absolut würdig ist!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen
  • 4 Jahre später...

Ich habe aus lange Weile mal diesen Thread gefunden und möchte nun auch meinen Senf dazu geben.

Wie wenig verstehen die menschen doch von Feinheiten der Zeit.

Die Zeitline, in der die Voyager im Eis liegt, Chakotay und Kim kriminell sind und leztlich sterben, wird auf ewig weiter existieren, da für die Menschen dort, die Zukunft bereits geschrieben ist und die Welt nicht einfach verschwindet wird.

Aus dieser bereits geschrieben Zukunft, erhält die Voyager (2375) die Information um für sich einen andere Richtung einzuschlagen und eine weitere Zukunft zu schreiben. Und zwar die Zukunft, in der die Voyager den Slipstream übersteht.

Ab dem Zeitpunkt, an dem Seven die Infos erhielt und die Voyager erneut ins Eis krachte wurde eine neue Realität geschaffen. Ab dem dem Zeitpunkt, an dem Seven die zweite Info erhielt und die Voyager den Slipstream verließ, wurde abermals eine neue Realität erzeugt. Welche neben der Realität der Eis-Voyager existieren.

Deshalb, spielt sich alles ab dieser Folge gleichzeigt in einem Paralleluniversum (zum ersten Zeitstrang) als auch widerrum im normalen Universum ab.

Es ist zwar etwas schwer zu erklären aber, das istmeine Theorie.

Schade nur, das man bei ENDSPIEL genau die selbe Grundstory verwendet hat und die Finalepisode somit, wie schon mal gesehen wirkt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.